Mullwindel über Gesicht?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von family09 17.12.09 - 10:37 Uhr

Hallo!

Was haltet ihr davon eine Mullwindel übers Gesicht zu legen?

Irgendwie tut das dem kleinen gut und beruhigt ihm beim einschlafen.

Der Tip kam von meiner Hebi!

Aber irgendwie ist mir mulmig bei dem Gedanken meinem Kind etwas über den Kopf zu legen?!

Was meint ihr?

Gruß family09

Beitrag von sprentz 17.12.09 - 10:39 Uhr

Hallo,


Würde ich nicht machen, weil ich viel zu viel Angst hätte.

Aber wenn du dich dabei sicher fühlst....

Lg Jess+Tim(12 Wochen)

Beitrag von bonny89 17.12.09 - 10:40 Uhr

huhu,
elias (5monate) nimmt immer seine kuscheldecke und macht sie sich über die augen, dabei lässt er nase und mund automatisch frei,find ihc voll süß und wenn er dann eingeschlafen ist tu ich seine decke dann einfach an die seite ..
also ich bin da nicht so ängstlich.
LG bonny mit elias 5 monate

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 10:40 Uhr

???????????????

#schock

#rofl

also sowas hab ich ja noch nie gehört!!!

du liebe güte, das würde ich nie im leben machen!!!

nimm halt so ein spieledreieck (activitycenter heißen die dinger jetzt neudeutsch) und mach da zwei zusammengenähte windeln drüber, aber nicht direkt aufs gesicht!!!!!

man kann SIDS auch rausfordern....

nix gegen dich, aber deine hebi find ich in dem fall fragwürdig!

trau deinem gefühl mehr und lass das!!!auch wenn die dinger dünn sind, das kind braucht nur nen schnupfen haben und schon kriegt es weniger luft, grad unter nem tuch!!!

glg

Beitrag von lemmchen 17.12.09 - 10:42 Uhr

Hallo,

hat meiner irgendwann von alleine gemacht.

Ich habe sie ihm immer neben das Gesicht gelegt, nicht direkt drauf!

Was glaubst Du wie oft mich Leute beim einkaufen angesprochen haben, das mein Kleiner was auf dem Gesicht hat ;-)#rofl ihm hat es gut getan und er findet es noch immer super!

LG
lemmchen mit Erik (der lieber Schmusetiere hatte) und Kenny 10 Monate

Beitrag von ansche80 17.12.09 - 10:43 Uhr

Hallo,
Lina nimmt auch wahnsinnig gern ihre Mullwindel zum einschlafen.
Ich lege sie ihr immer an die Seite und sie vergräbt sich dann regelrecht darin, wenn sie müde ist.
Allerdings nehmen wir die Windel dann weg, wenn sie schläft.
Bin da auch etwas ängstlich #zitter

LG ansche mit Lina

Beitrag von diba 17.12.09 - 10:48 Uhr

hallo

also lana macht das fast sei ihrer geburt selber. also,diese spucktücher,die sind ganz dünn.



liebe grüsse diana



p.s. ich muss jetzt aber immer eins dabei haben,wenn lana schlafen will,denn ohne geht nichts mehr

Beitrag von newlife22 17.12.09 - 11:15 Uhr

so ist das bei uns auch. Im kinderwagen schläft er ohne überhaupt nicht ein. Abends im Bett gehts auch so.., aber natürlich am liebsten MIT! - wenn er schläft nehme ich es ihm dann weg...hab dann doch etwas Angst wegen ersticken oder so.

LG

Beitrag von vreni5 17.12.09 - 10:49 Uhr

Hi!

Das hat Christina von Anfang an immer zum einschlafen genommen. Sobald sie eingeschlafen ist nehme ich sie entweder ganz weg oder lege zumindest die Atemwege frei;-)

LG

Vreni

Beitrag von naykab 17.12.09 - 10:49 Uhr

Hi!

Es stimmt schon dass das Kinder beruhigt.
Ich wäre aber sehr vorsichtig damit. Ich persöhnlich habe meinem Sohn sein Kuscheltier (das er sich selbst vors Gesicht hält) mit 7 Monaten mit in sein Bett gelegt. Von da an hat er durchgeschlafen.

LG
naykab

Beitrag von schlafbear 17.12.09 - 11:02 Uhr

Hallo,
kennst Du die noch die kleinen Stofftaschentücher für Kinder? Sowas hatte unser Zwerg immer gebraucht zum Einschlafen. Und die sind noch dünner als wie die Mullwindel. Und außerdem nur nen Bruchteil so groß.
Bei uns hat es geholfen, auch wenn wir einkaufen waren und er schlafen wollte.
Wenn er schlief haben wir es weggenommen.
Irgendwann hat er es dann nicht mehr gebraucht und konnte dann ohne was einschlafen.

Muß jeder selber für sich entscheiden, wie er es macht. Kann nur sagen, bei uns haben die Taschentücher Wunder gewirkt!
LG Tanja + Maximilian

Beitrag von claudi2712 17.12.09 - 11:21 Uhr

Hallo,

ich will Dich mit Sicherheit nicht ängstigen, aber mein Bruder ist im Alter von 3 Tagen erstickt, weil er sich erbrochen hat und sich eine solche Mullwindel vor sein Gesicht geklebt hat. Die Krankenschwester hat das Bäuerchen nicht abgewartet und ihn auf den Bauch gelegt.

Bei allem, was ich nun mit "Mullwindel" und "BabyGesicht" höre, kriege ich ne Gänsehaut. Ich würd´s nicht machen.

Lieben Gruß
Claudia

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 11:36 Uhr

#schock

wurde die dame wenigstens dafür belangt?

lg

Beitrag von claudi2712 17.12.09 - 11:39 Uhr

Meine Mutter hatte damals nicht die Kraft dazu...
Was mit der Schwester geworden ist, weiss ich nicht. Bestraft war sie mit Sicherheit genug...

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 12:00 Uhr

ja, da hast du recht...

oh mann, wahnsinn was passieren kann und wie sorglos manche damit anscheinend umgehen....

lg

Beitrag von hej-da 17.12.09 - 11:23 Uhr

Hallo!

Unser Wurm vergräbt auch liebend gern sein Gesicht in den Mullwindeln.
Habe mir alternativ auch Stofftaschentücher besorgt, da die dünner und kleiner sind.
Die nimmt er mit ins Bett. Habe kleine Knoten in die Ecken gemacht, auf denen er zusätzlich noch genüßlich rum#roflkaut

Beitrag von lissi83 17.12.09 - 11:27 Uhr

Hallo!

Es gibt viele Kinder, die es beruhigend finden etwas vor dem Gesicht zu haben! Wenn die irgendwan in das Alter kommen, wo sie mit einem Schmusetier-oder Tuch schlafen und sich das selber vor das Gesicht legen, ist es viell. noch was anderes...vor allem wenn sie dann älter sind!

Aber einem Säugling etwas vor das Gesicht zu legen...und das auch noch als Tip von deiner Hebi...finde ich unverantwortlich! Ihr ist hoffentlich klar, was da passieren kann!

Echt...die GEPS würden die Hände überm Kopf zusammen schlagen!!!!

Also ich denke du hast nicht umsonst einen "mulmigen" Gedanken dabei und auf den solltest du hören!

Genau das ist das richtige!

lg

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 11:37 Uhr

#pro

da bin ich aber froh, dass das jemand genauso sieht...

bei allem sind die mütter vorsichtig und übervorsichtig, aber beim gesicht bedecken scheinen manche alle vorsicht zu vergessen....

lg

Beitrag von lissi83 17.12.09 - 11:46 Uhr

Also mal ganz im ernst...ich könnt mir echt an den Kopf schlagen...so fassungslos bin ich über diesen Tipp einer HEBAMME...hallo#schock was ist los!

Du hast recht...bei allem wird Panik geschoben...darf mein Kind dies, darf mein Kind das...ist es zu warm angezogen...aber dann legen einige dem Säugling was vors Gesicht??!!! *Kopfschüttel* und dann ist es egal ob das Tuch noch so dünn ist!!!!

Selbst wenn man Tagsüber im gleichen Raum ist, trotzdem kann was passiere...genau in den zwei Minuten wo man nicht guckt!

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 11:59 Uhr

ja genau das mein ich...

ich lach mich immer über leberwurst vs. schmierkäse, kuhmilch vs. kindermilch, nuckel A oder nuckel B, muss ich einen, oder zwei bodies anziehen kaputt, aber bei windeln und sogar decken überm gesicht finden das alle ja soooooooooooo süüüüüüüüüüüüüüüüß, wie die kinder da ausschauen!!!!#klatsch


ne, da komm ich nicht mit!

da kriegt mein kind lieber mit 10 monaten jeden tag 10 leberwurstbrote, bevor ich einmal was mit absicht über das gesicht lege!!!

lg

Beitrag von yogurette85 17.12.09 - 11:41 Uhr

Doch, meine Hebi macht das auch. Ich würde es aber nur unter aufsicht machen. Die Mullwindeln sind doch ganz dünn.

Beitrag von lissi83 17.12.09 - 11:53 Uhr

Was heisst denn unter Aufsicht? Das man dann die ganze Zeit neben dem Kind steht?

Das macht aber keiner! Falls "unter Aufsicht" heissen soll, dass man sich im gleichen Raum aufhält und hin und wieder mal rüber guckt zum Kind...dann ist das immernch zu gefährlich! Egal ob die Mullwindeln dünn sind oder nicht!

Ist und bleibt eine Gefahrenquelle und sollte vermieden werden! Vor allem, was macht man denn dann Nachts, wenn das Kind es dann auch zum schlafen braucht? Was ist wenn sich das Kind darin einwickelt oder, oder, oder???

Schreib das mal der GEPS Initiative...die kippen vom Stuhl!

Alle machen sich Sorgen über den SIDS und wie man das verhindern bzw. die Gefahr eindemmen kann....und dann gibt es welche, die einem Säugling was vor das Gesicht legen?? Unfassbar!

Die Mullwindel kann eingeatmet werden! Das Kind kann sich bewegen und hat plötzlich das Ding um den Hals oder mehr als nur eine Lage vor dem gesicht, oben steht das es erbrechen kann und alles den Mund verklebt....!

Sollte man drüber nachdenken!

Beitrag von lucie.lu 17.12.09 - 13:43 Uhr

Hallo,

unter Aufsicht heißt z.B. bei uns, dass ich ihm das Tuch übers Gesichtchen tue, das Baby dabei in den Schlaf trage (also bin ich zwangsläufig dabei), sobald er eingeschlafen ist, wird er hingelegt und das Tuch natürlich entfernt.

War auch ein Tipp von unserer Hebamme - und ohne die Windel ist Nick anfangs absolut nicht eingeschlafen, weil er von alleine nicht abschalten konnte. Im KiWa entweder Schmusetuch oder Mullwindel überm Gesicht, sobald er schlief, habe ich sie entfernt.

Wenn er übermüdet ist, schläft er auch im Auto nicht ein und schreit vor Müdigkeit - Mullwindel über den Maxi-Cosi, 2 Minuten später schläft er wie ein Engel..

Mittlerweile brauche ich sie nicht so oft, aber da wir ein Schreibaby hatten, war ich sehr froh, diesen Tipp bekommen zu haben.

Im Bett hat er dafür absolut nichts - kein Himmel, kein Schmusetuch, gar nichts - so bald er schläft, ist das Bett bis aufs Baby im Sack leer.

LG - Lucie

Beitrag von lissi83 17.12.09 - 18:51 Uhr

Ja, so wie du es machst, ist es ja dann ok, wenn du ihn dabei auf dem Arm hast! Und DAS meine ich auch nicht! Es gibt scheinbar einige, die es genau SO nicht machen! und das ist es dann was ins Auge gehen kann!

Beitrag von koerci 17.12.09 - 11:44 Uhr

Mein Gott, was hier wieder alle nen Aufstand machen.
Und klar...die Hebi ist natürlich gleich mal wieder total unqualifiziert und verantwortungslos #augen#augen


Sie meinte damit sicher nicht, du sollst das Tuch auf das Gesicht deines Babys legen und dann abhauen!!

Nur als Beispiel: unsere Maus hat seit der 10.Woche ihren "Schnuffi"...ein Kuscheltuch mit Bärenkopf dran...und ohne dass sie den auf dem Gesicht liegen hat, schläft sie nicht ein. Sie zieht sich den mitlerweile selbst aufs Gesicht bevor sie einschläft. Wieso? Weil es beruhigend für sie ist! Da hat deine Hebi vollkommen Recht.

Und solange du deinen Kleinen im Auge hast und ihn nicht stundenlang mit Windel überm Kopf alleine irgendwo liegen lässt (was ja sowieso hoffentlich niemand hier macht), ist das vollkommen okay es zu probieren!!
Natürlich die dünnen Spucktücher und kein dickes Handtuch.

Immer locker bleiben Leute!!!!!

LG
Kerstin mit Inci *15.07.09

  • 1
  • 2