so verunsichert - wie habt ihr das gemacht??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von damavi 17.12.09 - 10:58 Uhr

Hallo Ihr Lieben! :-)

Ich bin seit heute in der 10. SSW, und eigentlich wollten wir es in den nächsten Tagen unseren Eltern erzählen dass sie Großeltern werden. #verliebt

Aber irgendwie grieg ich schon beim Gedanken daran Angst... was ist wenn ich es zu früh erzähle?
#zitter #zitter

Mein letzter FA Termin war in der 8. SSW Woche.
Meinen nächsten Termin hab ich erst am 22. Dezember.

WÜRDE ICH ES MERKEN WENN MIT DEM BABY WAS NICHT STIMMT ODER KANN ES AUCH SEIN DASS ICH GAR NICHTS MERKE?

Würde es soo gerne erzählen, aber wenn ich es tue, und dann am Dienstag erfahre dass was nicht stimmt....

Wie habt ihr das gemacht??

Danke fürs lesen...

Vielleicht hat ja jemand ne Antwort für mich. #danke

LG Mavi
#sonne

Beitrag von snoopymausi 17.12.09 - 11:02 Uhr

Nicht so negativ denken...
Ansonsten wartet doch noch etwas....

Beitrag von skabiose 17.12.09 - 11:03 Uhr

Hey...

Ich hatte anfang des Jahres eine fehlgeburt und ich kann dir sagen,es muss nicht sein,das du etwas spürst.

Aber mach dir nicht so viele gedanken,wenn du es deinen Eltern sagen möchtest du es. Vielleicht sagst du ihnen solange du noch nicht die 12SSW erreicht hast, möchten sie es doch bitte noch für sich behalten. Aber tu es einfach. ich hab es ihnen damals auch gesagt und war froh,das sie es wussten,denn ich empfand es als sehr schwierig den leuten dann zu sagen warum ich im KH war und was los ist. Deine Eltern könnten dich unterstützen

Aber ich drücke dir alle daumen ,das natürlich alles super weiter verläuft und soo lange ist es ja bis zum 22. auch nicht mehr.ich muss noch bis zum 28.12warten.
Aber ich versteh deine Sorge, dich hab ich jetzt in der 26SSW immer noch

ich wünsch dir alles gut
Skabiose 26ssw

Beitrag von necope1978 17.12.09 - 11:03 Uhr

Hallo,

es wird schon alles gut sein.
Nicht verrückt machen.

Ich würde am 22.ten Termin abwarten, ein schönes Bildchen ausdrucken lassen und hübsch einpacken und dann für den 24.ten unter dem Weihnachtsbaum legen.

LG Cordula

Beitrag von waffelchen 17.12.09 - 11:03 Uhr

Es kann immer was passieren.... auch nach der 12.Woche noch.
Oftmals merkt man das was nicht stimmt wenn bereits die Abbruchblutung eingesetzt hat.
Aber ein richtiges Anzeichen gibt es glaub ich nicht und eine gesunde SS kann so schnell nichts erschüttern.
Sags ruhig deinen Eltern wenn du möchtest.
Ich hab meine Mutter angerufen nach dem positiven Test. Sie wusste das ich drüber war, hatte das aber so abgetan als wäre nichts. Am Telefon bin ich in Tränen ausgebrochen und sie stand 5 Minuten später vor der Tür :-D

Beitrag von bootie84 17.12.09 - 11:04 Uhr

iallo Mavi,

Ich habe sofort meinen eltern /schweigermama und meiner schwester erzählt wo ich positiv getestet habe. und ich bin jetzt schon 15+3ssw. ich habe nie daran gedacht ob was schief laufen könnte, ich denke immer positiv!!


lg
Nastja + #baby (15+3ssw)

Beitrag von eisbluemchen1809 17.12.09 - 11:04 Uhr

Hi Mavi,

also wir haben es glaube ich in der 8 SSW erzählt, 1. wäre ich sonst geplatzt und 2. finde ich, wenn doch was schief geht, dann fänd ichs noch doofer den zukünftigen Großeltern zu sagen das es nicht geklappt hat bzw es komplett zu verheimlichen, man braucht doch im Fall der Fälle auch jemanden zum trösten, wenn man mit einer Leidensmiene rumläuft.
Ansonsten noch 5 Tage bis zum nächsten Termin warten und dann ein US-Bild untern Weihnachtsbaum legen :-)

Grüße Bine + #babyboy 23SSW

Beitrag von 1980anja 17.12.09 - 11:04 Uhr

Hallo Mavi

Ich habe am 07.12 positiv getestet und nächsten Tag gleich zum FA ... man hat zwar noch gar nichts gesehen ausser eine aufgebaute schleimhaut, und müssen am 22.12 wieder hin. sowie du :-)

Aber wir haben es den gleichen Tag seinen und meinen Eltern erzählt .. und nachmittags meinen 7 jährigen sohn.

Denn wenn was passiert kann immer was passieren egal wie weit du bist.

Mach Dir nicht so einen Kopf.

Und mach wie Du es für richtig hälst.


Lg Anja


Beitrag von jana083 17.12.09 - 11:05 Uhr

Hallo Mavi,

ich glaub, ich würde es an Heiligabend bekannt geben. Wir hatten es zu Ostern gesagt, besser gesagt, wir heben kleine Söckechen eingepackt und versteckt :-D

Wär doch was, unterm Weihnachtsbaum und dann auspacken, Deine Eltern hatten bestimmt noch kein schöneres Geschenk unterm Baum liegen #schrei

LG

Jana

Beitrag von phoebe2010 17.12.09 - 11:07 Uhr

Guten Morgen Mavi,
mal ganz ehrlich würdest du es deinen Eltern nicht erzählen wenn doch noch was schief geht?

Wir haben unseren Eltern sofot erzählt das ich #schwanger bin. Weil wenn wir den Wurm verloren hätten, hätten wir auch das mit unseren Eltern geteilt.
Außerdem hast du doch auch das Herzchen bestimmt schon schlagen gesehen, oder? Mach dich mit dem Gedanken nicht so verrückt - wird bestimmt alles gut gehn!

Wir haben meine Eltern damals angerufen (weil die auch grade im Urlaub waren) und haben am Telefon nur gesagt "Hallo Oma.." Zu meinen Schwiegereltern sind wir einen Tag später hin gefahren und haben es einfach erzählt. Aber mein grinsen hatte mich schon verraten bevor wir was gesagt hatten :-D

Letztendlich muss du natürlich selbst entscheiden wann du es erzählen willst....

Weiterhin alles Gute #blume

LG
phoebe

Beitrag von struffelchen 17.12.09 - 11:08 Uhr

denk positiv...
ich bin gleich zu meinen eltern gefahren und habe ihnen das gesagt als der test positiv war beim arzt...
als er ultraschall gemacht hat war das noch nicht mal bestätigt weil nur die fruchthöhle zu sehen war aber noch kein dottersack..

zu dem zeitpunkt wussten wir auch noch garncht ob wir es behalten weil es nicht wirklich geplant war...

aber ich hab es meinen eltern gesagt und hab aber auch gesagt das es noch nicht bestätigt ist wegen dem fehlenden dottersack und hab auch gleich gesagt das wir noch nicht wissen ob wir es wollen..

aber jetzt ist alles gut...
das herz schlägt bei dem kleinen...
und wir freuen uns auf das kind... und meine eltern auch... #freu

Beitrag von damavi 17.12.09 - 11:13 Uhr

hm... DANKE für eure Antworten.

ja, hab das Herz schon schlagen gesehen in der 8. Woche.

Wollen es den anderen Verwandten an Weihnachten erzählen... nur den Omas und Opas wollten wir es schon ein bisschen früher sagen...

hm... ich weiß - ich sollte gar nicht an was Negatives denken... #hicks

Beitrag von dingens 17.12.09 - 11:48 Uhr

Naja also du kannst ja noch bis Dienstag warten, danach sagen.....is ja nich mehr so lang hin#liebdrueck wird schon alles gut sein!!!

Beitrag von katrin.-s 17.12.09 - 12:06 Uhr

Naja, wenn Du amm 22. den Termin hast, dann warte doch bis zum 24. damit das zu erzählen.;-) Kannst ja ein kleines #paket mit Babysöckchen drin an Oma und Opa schenken!;-)
LG Katrin

Beitrag von hima 17.12.09 - 12:43 Uhr

Hey Mavi,

ich komm morgen auch in die 10.ssw.
Hab am 22.12. noch mal einen Termin und werde es dann an Weihnachten den Eltern und Schwieeltern verkünden.

LG
Hima