Welche Schimpfwörter habt IHR euren Kindern (ausversehen) beigebracht

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von booo 17.12.09 - 11:35 Uhr

Guten Morgen Mamis.


Ich geb zu, ich bin auch nur ein Mensch und mir rutschen Dinge raus. Super, dass genau in solchen Momenten die Ohren der Kids weit offen sind...

Letztens beim Autofahren, im Stress, hatten es eilig, habe ich geflucht "Meine Fresse...." #schock#hicks Eher vor mich hingemurmelt, als laut..... Tja, Töchterchen hat sichs abgeguckt und wenn sie sauer ist murmelt sie in sich hinein... "Meine Fresse...."!.....#hicks

"Halt die Klappe" hat sie aufgeschnappt als mein Mann mich veräppelt hat, Töchterchen war aber garnicht im Raum.#hicks

Tja, wenn ihr Spielzeug sie Ärgert hört man oben aus dem Zimmer "Halt die Klappe Auto" #hicks

Klar hat sie solche Sachen auch schon mal zu uns gesagt und natürlich toleriere ich das nicht und sage ihr, dass auch ICH das nicht sagen darf.

Tja, ich bin auch nur ein Mensch :-)

Trotzdem muss ich ja manchmal schmunzeln...


Aaaaber.. 2 Wochen im Kiga und sie hat schon 5 neue Schimpfwörter drauf#augen
Von daher seh ichs locker.

Ach ja, "Scheiße" darf sie sagen. #cool

Wie ist das bei euch? Ist euch schon mal was rausgerutscht und eure Kinder haben es sich abgeschaut?

Beitrag von ayshe 17.12.09 - 11:43 Uhr

gutes thema #rofl


##
Letztens beim Autofahren, im Stress, hatten es eilig, habe ich geflucht "Meine Fresse...." Eher vor mich hingemurmelt, als laut..... Tja, Töchterchen hat sichs abgeguckt und wenn sie sauer ist murmelt sie in sich hinein... "Meine Fresse...."!.....
##
#rofl
ja, beim autofahren, "meine fresse" habe ich auch gesagt und leider auch "du blöder pisser, blink gefälligst!"#hicks


ja, "meine fresse" hat meine tochter auch schon gesagt, "pisser" nicht, da sagt sie "pischer", naja, immerhin.


also "mist", "blöd" und so weiter, sagt sie auch.
wenn sie "scheiße" sagt, entschuldigt sie sich immer.
das ist im kiga so.
das problem bei dieser entschuldigeei ist ähnlich wie mit den ablaßbriefen.
sie sagt "scheiße! - oh entschuldigung......scheiße! - oh entschuldigung......scheiße! - oh entschuldigung......scheiße! - oh entschuldigung......scheiße! - oh entschuldigung......scheiße! - oh entschuldigung......scheiße! - oh entschuldigung......wenn man sich entschuldigt, darf man es ja sagen oder?"
super logik #augen



Beitrag von booo 17.12.09 - 11:49 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Beitrag von schachti2005 17.12.09 - 11:46 Uhr

Hi!

Also so wirklich ist mir vor meinen Kindern sowas noch nicht raus gerutscht.
Aber natürlich "Scheiße". Wem passiert dass nicht. ;-)
Auf dem Fussball bei uns im Stadion werden aber auch bestimmte Vereine damit geschmückt. ;-)
(Kann man in dem Video in meiner VK kurz vor Minute 2 soooooo niedlich hören. ;-))
Ist aber nicht meiner, aber meine Kinder dürfen dieses Wort auch benutzen...
Steht ja eigentlich auch im Duden, von daher nicht sooo schlimm. ;-)

LG Sandy

Beitrag von silver206 17.12.09 - 11:47 Uhr

Hallo,

Tobi hat sich mal Scheißendreck bei mir abgeguckt. War natürlich nicht so prickelnd als er es dann mal sagte.

Im Kindergarten ist ein Junge, der wahnsinnig gerne scheiße sagt. Ich habe Tobi dann erklärt, dass es kein schönes Wort ist und wenn er schon meint, so reden zu müssen, solle er es doch gefälligst ordentlich aussprechen: Das Wort heisst nämlich scheibe. Dann hat er zweimal scheibe gesagt und dabei blieb es.

Schimpfwörter interessieren ihn anscheinend noch nicht so doll.

LG Irene

Beitrag von spatzerl1980 17.12.09 - 11:48 Uhr

Leider gehöre ich auch zu den 'verbalen' Autofahrern #augen - von daher kennt mein Sohnemann: Lahm-arsch und Schleichnase

Im Gebrauch (wenn ich es sage, find ich es gar nicht so schlimm - aber wenn man mich so nennt.... #schein) ist auch: Doofie

Ansonsten benutze ich gerne auch: Esel, Emu, Dollo, Wurst - also nicht so schlimm....

Beitrag von maschm2579 17.12.09 - 11:57 Uhr

Ich habe vor längerer Zeit mal etwas nicht richtig hinbekommen und war irgendwann so wütend das ich laut gerufen habe: so eine verflixte Kacke #hicks

Naja und sagt meine Tochter wenn sie sauer ist Kacke und stampft mit den Füßen auf .... genauso sagt sie aber auch ein twei kaaaacke (ein zwei attacke) #ole
ist nur etwas peinlich wenn sie das mitten in der City macht und sich natürlich nichts dabei denkt.

Ansonsten sind wir noch nicht so weit aber Hannah ist auch erst 21 MOnate und zur Zeit flucht sie mit: oh wei o wei #verliebt

lg Maren

Beitrag von ayshe 17.12.09 - 11:58 Uhr

ja, laß ihr zeit, das entwickelt sich noch ;-)

Beitrag von criseldis2006 17.12.09 - 11:57 Uhr

Hallo,

als mir ein anderer Autofahrer die Vorfahrt nahm, rief ich "du doofer Arsch, pass doch auf". Lange Zeit sagte Laura dann immer, wenn jemandem was daneben ging, pass doch auf, du blöder Arsch.

Aber seit sie im "normalen" KiGa ist, kommt sie ständig mit neuen Wörtern heim.

LG Heike

Beitrag von sakirafer 17.12.09 - 12:23 Uhr

Hallo,

bei mir hat mein Sohn sich "verdammt noch mal" abgeschaut. #hicks.

Muss sagen, dass ich ansonsten sehr gemäßigt bin, seit mein Sohn auf der Welt ist. Dafür fällt mir jetzt erst auf, wie oft das Wort "Scheiße" im Alltag von Mitmenschen gebraucht wird.

LG

Sara

Beitrag von maggelan 17.12.09 - 12:26 Uhr

Neeeeiiin sowas sagen wir nicht, die Schimpfwörter kommen alle aus dem Kiga!#schein





Na wenns denn mal wirklich so währe;-) Bei einigen Sachen ganz klar, das hat er dann mal im Kiga aufgeschnappt. Aber mit Schimpfwörtern haben wir seit einigen Monaten endlich mal Ruhe, wobei es sich auch in Grenzen hielt.

Ich gehöre leider auch zu den ungeduldigen Autofahrern, da kommt leider öfters mal was wie Blödmann, Lahmarsch, Arschgeige.
Unser Kreisel im Wohnort tut da auch seinen Teil dazu beitragen, denn seit es den gibt kann ich mich über rücksichtslose Autofahrer öfters aufregen.

Leider sage ich auch Scheiße oder Mist ganz gerne, bemühe mich aber das nicht zu oft zu tun. Aber ich bin halt in manchen Situationen etwas ungehalten.
Der Kleine hat mich im Auto auch schon öfters mal gerügt und sagt dann, das darf man nicht sagen. Hat er ja auch Recht:-)

Beitrag von liesschen_1980 17.12.09 - 12:44 Uhr

Hallo,
ja, gutes Thema :-)

ich kam mit unserem Sohn -war da so ca. 2,5 Jahre alt- vom Spielkreis; hatte irgendwie vergessen, eine Parkscheibe ins Auto zu legen und sah schon von Weitem den Strafzettel hinterm Wischer kleben und habe ohne Nachzudenken, quasi im Affekt, "Scheiße!" gerufen...
Ja, das war danach dann erstmal sein Lieblingswort "Ssssseiße" #hicks
LG Anne

Beitrag von octobergirl 17.12.09 - 12:47 Uhr

Laurin sagt sehr gerne "pfui Teufel" was er leider von mir hat.
Und letzte Tage kam er aus dme Kindergarten und meinte: "Mama, Noah und Henri sagen immer "pfui Teufel!"
Und ich fragte woher sie denn sowas doofes haben und er sagte: "Na von mir, die müssen das ja auch mal lernen!" #hicks#zitter

Beitrag von carmensita77 17.12.09 - 12:48 Uhr

Hallo,

also ich auch mir geht es manchmal so das mir etwas rausrutscht wie z.B. "Verdammt noch mal...",wenn ich die Jacke nach dem x-ten mal nicht zubekomme od. bloed...

Das witzige daran ist, das mein grosser dann sagt "Mamma sowas darf man nicht sagen"-echt peinlich,oder!!!

Es haelt sich alles in Grenzen u. es sind wirklich keine schlimmen Woerter-is doch menschlich,oder?

Beitrag von crumblemonster 17.12.09 - 13:09 Uhr

Hallo,

mit Schimpfwörtern geht es eigentlich (obwohl mir das beim Autofahren schon schwer fällt - aber ich kann mich zusammenreißen).

Aber ich habe die Jungs letztens vom Kindergarten abgeholt und der Große meinte dann zu mir: 'So Mama, ich habe jetzt Pause. Jetzt kann Christian Dir wieder am Arsche kleben.' - Ich gestehe, ich bin Schuld.......

Aber insgesamt ist der Kindergarten eine 'gute' Quelle für Schimpfwörter.

Es gibt auch ein paar Wörter, die man - natürlich Situationsabhängig - auch sagen darf. Und das haben die Jungs eigentlich auch ganz gut bisher hinbekommen. Wenn man in Hundesch.... tritt, dann kann man selbstverständlich auch Sch... sagen.

LG

Beitrag von kathrincat 17.12.09 - 13:21 Uhr

sch....., aber sie sagt es so gut wie nicht mehr

Beitrag von schnuller7 17.12.09 - 14:53 Uhr

Mein LG flucht gerne und laut beim Autofahren....

Tja, meine Maus hat sich davon einen Satz genau gemerkt und ruft ihn nun jedes mal ganz laut, wenn wir irgendwo stehen und warten müssen....
Leider war das auch schon im Marktkauf an der Kasse der Fall#schock:
Es war super voll und es ging nur langsam voran und plötzlich ruft meine Tochter : Fahr endlich du Wurst da vorne!
War mir ziemlich peinlich, obwohl alles lachen mussten#hicks

Gruß Schnuller


Beitrag von sandi1907 17.12.09 - 21:09 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl
ich stell mir das grad bildlich vor...
suuuuper!

Beitrag von lulu2003 17.12.09 - 16:51 Uhr

Hallo,

Gott sei Dank "überhört" Raúl (fast 6 Jahre alt) meine Ausdrücke wie Scheiße oder so. Manchmal rügt er mich auch, dass man das nicht sagt. Was er mich momentan ständig fragt ist: "Mama, wenn ich das und das machen würde, bekommst du dann einen Anfall?" Dieser Satz "ich bekomm gleich einen Anfall" scheint wohl momentan der Dauerbrenner in meinem Wortschatz zu sein. ;-)

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von perserkater 17.12.09 - 19:33 Uhr

Bin auch so eine Autofahrerin mit sündigen Wörtern:

"Boah du blöde Tussi ich fahr gleich deine Karre zu Schrott"

"Mensch, dämlicher Opa. Fahr zu!"

Was macht der Zwack auf dem Rücksitz sobald ich (inzwischen leise vor mich hin) fluche:
Mama, mach das Auto kaputt!#schock Tusssi!#rofl#schein

Glücklicherweise entgleiten wir beide nur im Auto verbal. Soll auch dort bleiben, fiese Wörter sind nicht für alle gedacht.;-)

LG

Beitrag von alegra81 17.12.09 - 19:54 Uhr

Der Thread gefällt mir ;-)

Leider hat David (3) auch ein paar unschöne Wörter mitbekommen, vor allem von mir #schein. Ich fluche leider viel zu oft in seiner Anwesenheit.

z.B.
" Du verarscht mich"
"Halts Maul"

Im Auto meckert er auch immer, er sagt dann "Los Hup" wenn es nicht schnell genug geht.

Aber wir gehen bei solchen Wörtern nicht weiter drauf ein. Denn dann wirds ja noch interessanter für die Knirpse das zu wiederholen.
Aber oft können wir uns ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Beitrag von fruehchenomi 17.12.09 - 20:02 Uhr

Naja das böse "Sch..."-wort hat Enkelmaus Leonie bei mir auch schon gehört - und wo ich nun wirklich saumäßig aufpassen muss, ist beim Autofahren.
Fuhr vor einigen Monaten DIREKT vor mir eine Frau aus der Parklücke, ohne zu blinken und ich brüllte los, "was soll das denn du blöde Kuh......" Leonie krähte es sofort fröhlich nach. Ich hab ihr dann sofort erklärt, dass man das nicht tut und sich Oma schämt.
Hm, war ihr wurscht, es gefiel ihr. Aber mittlerweile hat mir die Kita den Rang abgelaufen #schwitz