hatte letzte nacht wieder son tollen traum..... :-(

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von kathleen2605 17.12.09 - 11:44 Uhr

mir is mein vater ma wieder erschienen, jetzt jedoch zum glück nur noch in träumen und nich real.(hatte deswegen vor längerer zeit schon ma gepostet)

aber umgehen kann ich damit trotzdem nich.

jedes ma wenn ich von ihm träume bin ich wie gerädert und brauch ein paar tage um wieder nen klaren gedanken fassen zu können.

ich wed noch verrückt. warum träume ich andauernd von ihm?#zitter

ich möchte das nich. ich möchte das er mich einfach nur in ruhe lässt.

ich bin immernoch bei meinem therapeuten in behandlung aber wirklich helfen tut es mir zur zeit nich.:-(

ich warte jetzt darauf das ich nochma einen termin zugeschickt bekomme, wann ich nochma in die deitser weser klink nach bad münder fahren kann.

bin mir aber garnich so sicher ob mein arzt die einweisung schon da rüber gefaxt hat. denn letztes ma hat das nich so lange gedauert bis ich den termin zugeschickt bekommen habe.

:-(

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 11:51 Uhr

hallo!

dich scheint das ja echt zu belasten!

darf ich fragen unter welchen absichten er kommt?

mein exfreund erscheint mir auch oft, aber ich "freue" mich immer drüber, weil er in guter absicht kommt. er will nur wissen, wie es mir geht, ob alles in ordnung ist und dann geht er wieder.

wir haben uns damals kurz vor seinem tod verlobt und wollten dann so schnell wie möglich heiraten, bis er verunglückt ist.

damals kam er oft, heute weniger oft.

für mich war es anfangs schlimm, weil ich eigentlich nicht an sowas geglaubt habe, aber heute rede ich auch ganz offen mit meinem mann drüber, dass fabio mal wieder da war. ich rede im traum auch richtig mit ihm, in der nacht, nach dem unser kleiner kam, war er auch da und hat geweint vor freude, weil ich jemanden gefunden habe, mit dem ich zwei tolle kinder habe, in der nacht vor meiner hochzeit war er auch da und hat mir alles gute gewunschen.

nur bei der trauung selber war er das erste mal tagsüber da....da hab ich ihn gespürt und als ich mein jawort gegeben habe, ist die sonne rausgekommen. da wusste ich, dass alles okay ist....

warst du schon mal in dieser klinik?oh mann, ich hoffe, dir gehts bald wieder besser und du kannst irgendwann damit leben!!!

glg


Beitrag von kathleen2605 17.12.09 - 12:26 Uhr

danke für deine liebe antwort.

aber das hört sich ja auch heftig an bei dir, auch wenn du wahrscheinlich nur gute errinnerungen an ihn hast. nen schauer jagt es mir trotzdem über den rücken;-)

ja das belastet mich sehr.

immer und immer wieder träume ich von ihm und ich weiß nich was ich machen kann, damit das aufhört.

vorletzte nacht hatte ich nen traum da war ich schwimmen und bin auf ein steeg(oder wie das geschrieben wird) zugeschwommen, hab mich daran festgehalten und auf einma wurd ich von etwas in die tiefe gerissen mit den worten, komm doch mit, hier unten is es viel schöner. hab dann gesehen das er das war und dann bin ich aufgewacht und war total am zittern:-(

er kommt nach wievor mit der absicht sich zu entschuldigen. wobei ich dann aber den traum nich verstehe. denn damit tut er mir ja nichts gutes?!?

damals wurde mir geraten das ich ihm für meine kindheit verzeihe, aber sorry, nein das kann ich nich.

ja ich war im mai schon ma in der klinik. es wurde mit mir eine intervall behandlung vereinbart, so das ich nach einem halben jahr wieder kommen kann. das is nun rum und ich warte auf einen neuen termin von denen



Beitrag von mvtue 17.12.09 - 13:45 Uhr

oh weh, das ist ja wirklich kein spaß bei dir.

wie gesagt, bei mir es es eigentlich positiv, er kommt nur um zu sehen, wie es mir geht, wir reden kurz und dann geht er wieder.

ich will dich hier nicht öffentlich fragen, was in deiner kindheit war, aber ich denke, dass er genau deshalb kommt. dass du ihm nicht verzeihst, wird ihn immer wieder kommen lassen, aber wenn du ihm für was auch immer nicht verzeihen kannst, muss es einen anderen weg geben.

hat der therapeut mal was verlauten lassen, ob du auch anders deinen frieden haben kannst?

lg

Beitrag von dk2207 17.12.09 - 17:45 Uhr

auch wenn das jetzt nichts mit der Te zu tun hat,ich find toll was du geschrieben hast...meine Verlobte ist auch verunglückt wir wollten nächsten Sommer heiraten und ich wünsch mir so oft das sie nochmal da ist ich weiß auch nicht....

Zur TE ich drück dir die daumen das es dir bald besser geht das dir geholfen werden kann

Beitrag von kathleen2605 17.12.09 - 19:54 Uhr

mein beileid:-(
muss sicher verdammt schrecklich für dich sein:-(
danke das is lieb.

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 21:39 Uhr

hallo!

danke, ich habe aber lange gebraucht, das zu verstehen, dass er immer wieder kommt.

es sind vornehmlich die situationen, die wir gemeinsam für uns geplant hatten, die ich jetzt mit einem anderen mann erlebe und genieße.

ich denke oft an ihn und er ist immer in meinem herzen, ich liebe ihn immer noch und das weis mein mann, es ist aber eine andere liebe, als die zu meinem mann.

ich denke, ich kann auch nicht ganz loslassen, weil ich ihn unendlich geliebt habe.

nicht, dass du jetzt denkst, ich liebe meinen mann nicht, ich liebe beide, nur eben unterschiedlich.

leicht ist es nicht immer, aber ich bin glücklich und freue mich mittlerweile, dass er ab und an kommt und guckt, wie es mir geht.

ich weis auch, dass er auf mein verlorenes baby aufpasst, was ich im sept. 08 verloren habe. dank ihm weis ich auch, dass ich 3 söhne habe, er hat mir gesagt, es ist ein junge. hätte ich ihn nicht verloren, hätte ich nie gewusst, dass es ein junge war. er war noch zu klein und wie ich ihn verloren habe, war schrecklich.

aber fabio hilft mir oft über schwere zeiten. als letztes jahr mein schwiegervater gestorben ist, war er es, der kam und mich an der hand nahm und jede nacht erträglich gemacht hat. ich habe die tage überlebt im gedanken daran, dass er nachts kommt und mich tröstet.

das hilft mir oft....

ich hoffe, dass du, wenn deine verlobte kommt, auch solch wunderbare erfahrungen machen kannst.

man sagt ja, verstorbene kommen, wenn sie auf erden unerledigtes hinterlassen haben. das unerledigte bei uns war unser gemeinsames leben. er wird wohl noch oft kommen...

glg und viel kraft für die nächste zeit!

katharina

Beitrag von eliza77 17.12.09 - 13:13 Uhr

hallo katleen,


ich würde sagen das du vergeben musst um ihn loszu werden.natürlich weiss ich nicht was für ein problem ihr hattet aber mit vergeben kannst du es versuchen.

lg eliza#liebdrueck

Beitrag von kathleen2605 17.12.09 - 13:20 Uhr

das haben mir schon einige hier geraten. aber ich kann das einfach nich.

ich habe in meiner kindheit unter ihm so gelitten. da kann ich nich sagen, ok vergeben und vergessen.

Beitrag von eliza77 17.12.09 - 13:31 Uhr

ich verstehe dich, das ist nicht leicht zu vergeben.nur wenn du vergibst heisst das ja nicht das du es auch vergessen musst was er dir angetan hat.und das machst du nur für dich nicht für ihn und so würde ich es ihm auch sagen.dir soll es doch besser gehen wie ich auf den vk gesehen habe hast du eine wunderhübsches tochter sie will bestimmt auch eine mutti die ohne seelische probleme für sie da ist.

Beitrag von nanu1984 17.12.09 - 13:29 Uhr

Hallo...

Du musst ihm verzeihen oder seine entschuldigung annehmen dann wir er dich in ruhe lassen...

Meine Mama hatte auch solche träume aber mit meiner tante als die gestorben ist,
weil die alle sachen von ihr hatte und als meine tante ihr im traum gesagt hatte warum sie ihr alle sachen weggenommen hat darauf hin hat meine mama alles verschenckt und meine tante ist nie wieder gekommen...


Lg

Beitrag von maus_2000 17.12.09 - 14:15 Uhr

Hi Kathleen,

hatte vor einigen Jahren auch ein Erlebnis welches mir sehr zu schaffen macht, mich frustrierte, mich innerlich immer wieder nach unten zog.

Plötzlich habe ich einen Brief an die betreffende Person geschriebe und Klartext geredet, habe all meine Wut und Frust da reingepackt:-[

Und siehe da...ab da merkte ich das ich "befreit" war und ich das zwar niemals vergessen werde- aber ich konnte "MEINE SICHT" unverblümt darstellen und musste dies alles nicht auf mir sitzen lassen.

Mit dem Brief wollte ich eigentlich noch irgendwas tun ( verbrennen oä...) bisher hab ich ihn noch, stört mich auch nicht weiter#huepf

Vielleicht wäre dies eine Idee? Mir hat das echt unheimlich geholfen und konnte mich dadurch echt befreien#sonne