Neu als Tagesmutter angefangen -- hab ein kleines Problem

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von putput 17.12.09 - 12:18 Uhr

Hallo,

ich hab schon in der Suche ein wenig gestöbert, bin aber leider nicht fündig geworden. Mir ist nur aufgefallen, dass viele von euch Probleme mit euren Tagesmüttern habt. Aber das ist ja nicht das Thema.

Und zwar gehts darum, dass ich am 16.11. als TaMu angefangen habe. Ich hab ein kleines, 7jähriges Mädchen und ich mag sie auch sehr. Wir haben hin und wieder einen schwierigen Tag aber das macht nichts, ich kenn ja die HIntergrundgeschichte der Familie und kann somit auch besser damit umgehen.

Nun zum eigentlichen Problem: ich hab ja nur Spielsachen für meine eigene, fast 1jährige Tochter. Dass sich ein größeres Kind mit den Spielsachen langweilt, ist mir schon klar. Ich wollte auch mal für sie Speile kaufen aber ich weiß nicht, mit was sie sich gern beschäftigt.

Ich hab sie gefragt, mit was sie zu Hause immer spielt und da kommt entweder "Weiß ich nicht" oder sie sagt, sie sieht fern. Dazu kommt noch, dass sie nicht auf dem Stand einer 7jährigen ist. Also brauch ich was für ca 4 oder 5jährige. Und es dürfen keine Kleinteile dabei sein, die meine Tochter schlucken könnte.

Weiß jmd, was ich für Spielzeug kaufen soll?

Wäre lieb, wenn mir jmd "auf die Sprünge" helfen könnte.

LG Putput

Beitrag von niki1412 17.12.09 - 12:25 Uhr

Hallo!

Malstifte, Puzzle, Hörspiel (Hanni und Nanni sind wohl wieder im Kommen), gemeinsam Kekse backen, sowas vielleicht!?

LG Niki mit Helena #blume

Beitrag von hsi 17.12.09 - 12:26 Uhr

Hallo,

ich hab selber jetzt erst als Tagesmutter angefangen und habe eine 4,5 jährige und eine 11 jährige hier. Wie wärs einfach, wenn du mit deinem Tageskind mal zum Müller oder so gehst und ihr zusammen nach Spiele etc. schaut. So intergrierst du sie und weckst ihre Neugier für neue Sachen. Ich hab zum glück den Vorteil das die 3 Kleinen im grossen und ganzen die gleichen Intereresse haben.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 3,5 J. & Nick 2,5 J.

Beitrag von damballa 17.12.09 - 12:27 Uhr

huhu

also meine 5 jährige malt und bastelt für ihr leben gern, vll einfach sowas mal besorgen, kneten macht ihr auch risen spaß. also alles mit dem sie selber was erschaffen kann.

ansonnsten spielen wir immer mal wieder zb kniffel mit ihr, da lernt sie dann die ersten schritte im rechnen in dem wir sie die würfelaugen addieren lassen oder einfach mal 2 würfel dann wegnehmen damit sie dann erneut zählen kann wieviel würfelaugen sie noch übrig hat.

im haushalt mithelfen lassen, einfach zb nudeln ins kochende wasser geben lassen, neue windel holen für deine kleine etc.

das sind so die sachen die meine große stolz wie osker machen.

jedoch ist auch jedes kind unterschiedlich, aber vll hat sie ja auch freude dran.

liebe grüße
nathalie mit shiva 5 jahre und lea 7 monate

Beitrag von jeany82 17.12.09 - 12:29 Uhr

Also, bei guten Wetter würde ich mit den beiden so viel es geht an die frische Luft gehen, auf den Spielplatz etc...
Ansonsten hört es sich für mich so an, das die kleine sich schlecht selbst beschäftigen kann und dann halt den Tag immer vor dem Fernseher verbracht hat..
So kleine Mädels spielen doch eigentlich gerne mit Puppen oder Barbies (man muss ja nicht die originalen kaufen)
Wenn sie von der entwicklung etwas hinterher ist, würde ich vielleicht mal nach einem "Lernspiel" schauen, welches du mit ihr Spielen kannst... Oder frag doch die Eltern ob sie ihrer Tochter nicht immer mal wieder ein anderes Spielzeug mit einpacken können.

LG

Beitrag von putput 17.12.09 - 12:35 Uhr

Hallo,

danke für die superschnellen Antworten.

Also malen mag sie nicht, wir haben hier 2 Malbücher und Stifte und das mag sie nicht.

Knete hab ich mir auch schon überlegt und Lego-Duplo mag sie wohl.

Den Papa hab ich schon gebeten, mir was einzupacken aber er hat nur eine Disney-Büchersammlung eingepackt. Aber sie kann nicht allein lesen....

Lernspiel ist gut, ich kann ja nächste Woche mit ihr mal in die Stadt gehen, da freut sie sich bestimmt. Vielleicht findet sie auch eine Puppe, mit der sie sich mal eine Weile beschäftigen kann.

Beitrag von pechawa 17.12.09 - 12:34 Uhr

Hallo,

ganz ohne Kleinteile wird schwierig werden, aber vielleicht geht es, dass du bzw. dein Tageskind die Dinge in eine extra Kiste räumst, an die deine Tochter nicht ran kommt?
Wachsmalkreide oder dicke Holzmalstifte (ich empfehle die ohne Plastikhülle) und den größten Zeichenblock, den du bekommen kannst
Knete
Duplobausteine + Holzbausteine (meine Kinder spielten damit sehr lange)
Memory
Kartenspiel, z.B. Uno
LÜK Set Schulanfang (später noch für dein Kind gut)

allgemein kann man nicht sagen, was auf alle Fälle passend wäre, aus Erfahrung weiß ich, dass jedes Kreativ Spielzeug interessant ist, für die Altersgruppe 5-12 - natürlich altersgemäß und wenn es finanziell möglich ist, nicht das Billigste Malzeug kaufen,

lG Pechawa

Beitrag von schwarzesetwas 17.12.09 - 12:42 Uhr

Warum redest Du denn nicht mit der Mutter von dem Mädchen? #kratz
Sie wird Dich doch da sicher aufklären können.

Sandra

Beitrag von sylviee 17.12.09 - 13:10 Uhr

Hallo,

ich habe damals als Aupair auf eine 4-jährige augepasst. Wir haben viel gemalt und gebastelt. Sie puzzelte auch sehr gerne.

Ansonsten kannst du ja auch altersgerechte Gesellschaftsspiele besorgen.

LG
Sylviee

Beitrag von a79 17.12.09 - 13:47 Uhr

Malen ist immer gut - also Wasserfarbkasten oder Fingerfarbe, Woodys (Wachsmaler mit dicker Mine, auch schon für die Kleinen gut) und Schere, Bastelpapier - gerade vor Weihnachten kann man prima und einfache Sachen basteln, von Weihnachtsbaumdeko bis zu Fensterbildern, Mandalas etc.
Ansonsten schau mal nach Brettspielen, z.B. ist Ratz-Fatz von Haba ganz prima, ist mit verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten und angegeben für das Alter von 3-12, kann je nach Alter variiert werden.
Ansonsten sind Bausteine auch in dem Alter noch gut ab und an, evtl. Kugelbahn? Kann sie selbst aufbauen und umbauen, klar, wegen der Murmeln mußt Du aufpassen aber ich habe auch einen 9 Monate alten Säugling und einen fast vierjährigen Sohn zu Hause und das geht schon.
In dem Alter spielen die meisten Mädels auch gerne mit Puppen oder Küche, Rollenspiele etc.

Ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen.

LG

Andrea mit ihren beiden Rackern

Beitrag von knutchen 17.12.09 - 19:32 Uhr

Hallo,
unsere Tochter wird Ende des Monats 1 Jahr und unser großer wird im März 4 Jahre. Unsere Tochter mag bspw. ihren ganzen "Babykram" überhaupt nicht leiden. Sie räumt leidenschaftlich gerne die Lego Duplo Steine ein und aus, macht das gebaute kaputt...., währenddessen spielt der Große ebenfalls mit den Duplo Steinen baut sich etwas oder auch mal der Kleinen was sie dann kaputtmachen darf. Bei der Größe der Duplo Steine, kann der Kleinen nichts passieren und wir können sie guten Gewissens einfach im Wohnzimmer, Kinderzimmer ect. liegen haben.
Malen bzw. Basteln ist bei unserem Großen ebenfalls ganz hoch im Kurs. Da könntest Du der Kleinen z.B. diese Ravensburger Malvorlage mit dem Wasserstift geben, da kann ja auch nichts passieren. Wir machen aber auch Spiele wie Tempo kleine Schnecke, Memory etc. und unsere Tochter sitzt dann mal im Hochstuhl, dafür hat sie eine kleine Motorikschleife, oder aber beschäftigt sich mal im Laufstall alleine.
Ansonsten machen die Beiden auch mal Rollenspiele, d.h. sie sitzen unter dem Tisch und spielen Astronauten...., besser gesagt der große gibt Kommandos und die Kleine himmelt ihn an.
Puzzeln wäre doch auch schön, gerade wenn sie noch nicht so weit ist, kann ich Dir die Conny Rahmenpuzzle oder die Kleiner Rabe empfehlen. Die haben 15 oder 16 Teile und sind vielleicht ein guter Einstieg. Kannst du ja dann für Deine tochter verwenden. Unser Sohn puzzelt die für sein Leben gern. Macht er auch schon seit einiger Zeit ganz alleine. Wenn wir zusammen puzzeln bekommt unsere Tochter so ein Holzpuzzle mit vier Teilen klappt wunderbar. Natürlich puzzelt sie noch nicht, aber sie freut sich dass sie die teile hin und herschiebt.

LG
knutchen