Mein Chef...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von witti141282 17.12.09 - 12:50 Uhr

Huhu liebe Kugelbäuche,

muss mal wieder meinen Frust loslassen...

Ich bin heute schon heulend zur Arbeit (blöden Hormone). Es ist im Moment echt viel zu tun, und Chef meint wir tun nix. Ich sitz hier teilweise bis zu 11 Stunden ohne eine große Pause...

Und jetzt der Oberhammer, wir müssen sogar jetzt aufschreiben wie lange und wann wir zum Klo gehen....oh man oh man

So das wollt ich nur mal loswerden

LG
Karin (8.SSW)

Beitrag von mupfel83 17.12.09 - 12:52 Uhr

wie bitte?????
Wasn das für einer? Welche Branche?

Beitrag von witti141282 17.12.09 - 12:53 Uhr

Rechtsanwalt..noch weitere Fragen ;-)

Beitrag von wollywell 17.12.09 - 12:56 Uhr

tja, so lange er nicht über die SS informiert ist, wirst schlucken müssen. Aber sobald die Bestätigung in der Hand hast, würde ich nur noch nach MUTTERSCHUTZGESETZ arbeiten. :-p

Aber schon der Hammer, was sich die netten AGber so einfallen lassen. #rofl Sorry. #hicks

LG Wolly 22+3 #verliebt

Beitrag von sihf811 17.12.09 - 13:26 Uhr

Tja das sagt ja schon alles. Arbeite auch beim Rechtsanwalt. Mein Mitgefühl hast Du auf jeden Fall. #liebdrueck

GLG

Beitrag von mutschki 17.12.09 - 12:53 Uhr

hää?
darf man sowas? ich mein,das ist ja schon fast unverschämt,oder?
ich kenn mich ja net so aus.aber finde das schon krass,wenn man schon so lange ackert und nicht mal ne anständige pause hat,noch kontolliert wird wann und wie lang man pinkeln geht..


lg carolin

Beitrag von luckybeauty 17.12.09 - 12:54 Uhr

Hallo Katrin,

laß dich erstmal ganz doll #liebdrueck.

Und jetzt zu deinem Chef : Wwwaaaaaasssss will der??
Das ist j wohl die Höhe.
Ich glaub nicht das das so mit rechten Dingen zu geht, bzw. überhaupt erlaubt ist..
Ich würde mich da mal kundig machen.

Es kommen auch zeiten auf dich zu, wo du nur auf klo rennst..

du arme...

lg madlen (35 ssw) :-D

Beitrag von nudelmaus27 17.12.09 - 12:55 Uhr

Hallo!

Hast du einen unbefristeten Vertrag? Wenn ja, wie wärs mit ner kleinen Pause bis Weihnachten?

#hicks#hicks#hicks haut mich #zitter!

Nee mal ehrlich; bist du im Arbeitslager gefangen?

Lass dich mal #liebdruecken und denk mal über meinen Vorschlag nach!

Gruß Nudelmaus

Beitrag von witti141282 17.12.09 - 12:56 Uhr

darüber hab ich auch schon nachgedacht..

aber ich will und kann meine Kollegin nicht im Stich lassen. Jeder hat hier seine eigenen Verfahren und genug um die Ohren und sie kann unmöglich noch meine Sachen machen..und liegen bleiben können die auch nicht weil wir vom Gericht Fristen haben...

Beitrag von nudelmaus27 17.12.09 - 13:00 Uhr

sehr löblich wirklich ;-)!

ABER hoffentlich sind deine Kollegen auch so nett, meist ist ja so eine Einstellung nur einseitig und ich sage mir immer, wenn du heute hinfällst und dir ein Bein brichst, bist du auch nicht da und das Leben und die Arbeit geht weiter!

Aber ich will dich nicht verleiten, bedenke nur Stress ist nicht gut für dein Kind!

Dann schalt wenigstens ein paar Gänge zurück. Mehr als Arbeiten kannst du nun mal nicht #aha!

Nudelmaus

Beitrag von christbaumkuegelchen 17.12.09 - 13:07 Uhr

Finde ich auch nit so prickelnd, welche Arbeitsweisen da verlangt werden.

Ich war bis vor kurzem genau so wie Du, ich dachte immer, ich kann die Kollegen nicht hängen lassen, was soll das werden etc. und hab mir auf der Arbeit totalen Streß gemacht.

Als Quittung durfte ich dann meinen Paris-Kurztrip absagen und liege jetzt seit fast 3 Wochen auf der Couch, weil mein Körper das nicht mehr mitgemacht hat. Bitte denke daran, dass Du jetzt nicht nur für Dich, sondern auch für Dein Krümelchen die Verantwortung hast.

Dein Chef wird nicht dafür geradestehen, wenn was passiert.

Denk nochmal über eine Schonzeit nach.

Ich wünsch Dir eine schöne Weihnachtszeit und eine unbeschwerte Schwangerschaft!

LG
Christbaumkuegelchen

Beitrag von zwergzwei 17.12.09 - 12:55 Uhr

Liebe Karin,

weiss es denn Dein Chef schon? Du arbeitest zu lange, das ist Dir hoffentlich klar. Das Aufschreiben der Klozeiten ist ein Eingriff in Deine Persönlichkeitsrechte, dem musst Du nicht nachkommen.

Wenn es Dir zuviel wird, lass Dich krankschreiben. Wenn es Dir wegen des Stresses nicht gut geht oder dem Murkel was passiert, sagt keiner "Danke liebe Karin, dass Sie Ihre Gesundheit und Ihre Schwangerschaft geopfert haben". Sorry, ist wirklich nicht böse gemeint, aber so einen Chef, das ist doch echt ein A....

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du bald zur Ruhe kommst und lass Dich nicht ausnutzen (es sei denn, Du verdienst über 8.000 EUR brutto ;-) )

LG
zwergzwei

Beitrag von datlensche 17.12.09 - 12:56 Uhr

hat man nicht rechtlich geregelte pausen? und gerade als schwanger ja noch mehr #kratz

also ich kann mir auch nicht vorstellen dass das mit den klogängen so ganz legal ist...

ich glaube leute in solchen postitionen denken gerne mal dass sie nicht hinterfragt werden weil alle davon ausgehen dass man als rechtsanwalt eh recht hat...

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei 17+2

Beitrag von karimba 17.12.09 - 13:01 Uhr

Verstoßen 11 Stunden nicht gegen das Mutterschutzgesetz?
Ich durfte höchstens 8,5 Std am Tag arbeiten.
LG

Beitrag von nayita 17.12.09 - 13:03 Uhr

...kommt mir bekannt vor... Klopausen müssen wir zwar noch nicht auflisten, aber dafür werde ich eigentlich fast jeden Tag wegen irgendeinem an den Haaren herbeigezogenen oder zumindest künstlich aufgespielten Thema heruntergeputzt. Das geht von einem (ja EINEM!!!! und dazu auch noch dummen) Rechtschreibfehler in einem Bericht über Predigten, dass wir ja eigentlich sowieso unnütz sind.

Ich tu einfach so als ob ich hinhöre #bla denn wenn ich mich irgendwie verteidige dauert das ganze noch länger... Ich denk mir dann nur: laber du nur, wenn du weiter so machst dann werd ich meinen Arzt umso schneller davon überzeugen, dass dieses Arbeitsklima meine Prinzessin schädigen könnte und werde krankgeschrieben und dann spätestens wird er wohl merken wer hier arbeitet #rofl

Und wenn ich aus Mutterschutz zurückkomme dann will ich eh die Abteilung wechseln ;-)

Beitrag von katrin.-s 17.12.09 - 13:05 Uhr

Es wird hier immer schlimmer in Deutschland, wenn man das Alles so hört, mit den Chefs!:-[ Hab auch so ein doofe Chefin! Aber nachdem ich meinen Festvertrag hatte, bin ich direkt #schwanger geworden#freu und habe BV!:-p Hat sie davon!:-p Ärger dich nicht!;-)
LG Katrin

Beitrag von nani-28 17.12.09 - 13:06 Uhr

Hallo,

OHNE WORTE!!

Ich kann Dir nur raten, mach Dir nicht zu viel Stress und rede entweder mit deinem Chef oder Deinem Doc.

Mir ging es ähnlich, nur das mein Chef der Meinung war, das ICH nicht genug tue und mein Elan bei der Arbeit zu wüschen übrig lässt. Und nicht nur der Chef, sondern auch zwei meiner Kolleginen (die eine ist ganz dicke mit dem Chef und die Andere wer derzeit mit dieser liiert) haben dann auch so in die Kerbe gehauen. Freitags war eigendlich um 14.45 Schluss, als ich es dann wagte um 17. Uhr zu fahren wurde ich noch dumm angemacht. Es war ganz übel (das waren jetzt nur Kleinigkeiten von dem was abging)

Naja, Ende des Liedes war, das ich jeden Tag weinend nach Hause bin, mein Mann schon zu meiner Arbeit fahren wollte um dort Stress zu machen und ich große Angst hatte dort wieder hin zu gehen.

Mein Doc war da gott sei dank so, das er mich erst für einige Zeit krank geschrieben und mir dann ein BV ausgestellt hat, da ich echt fertig mit den Nerven war. Selbst als ich bereits im BV war, waren meine Nerven immer noch überstrapaziert. Und als ich dann nochmal hinmusste wegen Schlüsselabgeben usw und es dort keine Sau interesiert hat, wie es mir geht, war das Thema für mich eh erledigt. Reißt Dir Jahrelang den A.... auf und dann so ein Hieb.

Naja, als ich dann weg war, haben Sie sich das nächste Opfer gesucht. Eine liebe Kollegin ist dann Ende Oktober gegangen, Sie konnte es dort auch nicht mehr aushalten.

Ich bin im Steuerfach tätig.

Mein Mann hatte letztens einen Steuerberater als Patienten und hat mit Ihm über meine Sache geredet. Der meinte nur, das es leider nicht ganz so unüblich ist.

Ich will Dir damit jetzt nicht sagen, das es bei Dir auch so wird und das Du Dir ein BV geben lassen sollst. Ich möchte Dir damit nur sagen, das Du Dir nicht alles gefallen lassen sollst, Du darfst in der Schwangerschaft KEINE Überstunden machen (lt. Mutterschutz, dein Chef muss allerdings von deiner SS wissen) und vor allem denke an Dich und Deinen Bauchbewohner. Keiner wird es Dir danken, wenn was passiert.

Liebe Grüße

Nani

Beitrag von witti141282 17.12.09 - 13:21 Uhr

aber die arbeit gefällt mir und verdienen tu ich auch nicht schlecht und möchte hier auch wieder gern nach der Elternzeit hier anfangen..von daher kommt für mich ein BV überhaupt nicht in Frage...