Mein Kater hat sich viermal übergeben...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von inastern 17.12.09 - 13:21 Uhr

Hallo zusammen!

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen...
Mein Kater Gizmo (3 Jahre) hat sich heute Nacht viermal übergeben. Da wir alle geschlafen hatten, hatte es keiner mitbekommen. Ich frag mich jetzt, ob ich mir ernsthaft Sorgen machen und ihn zum Tierarzt bringen oder alles normal weiter laufen lassen soll. Machen das eure auch manchmal? Nen empfindlichen Magen hat er ja.
Ich hatte ihm gestern Abend eine frische Dose Felix Nassfutter aufgemacht und glaub nicht, dass die irgendwie schlecht war.
Trockenfutter verträgt er nicht. Kennt jemand eine "Schonkost" für Katzen? Brechen eure auch manchmal ihr Futter wieder aus??

Lg InaStern

Beitrag von inastern 17.12.09 - 13:23 Uhr

Ach ja, heute ist er ganz normal und kuschelt. Ich merke keinen Unterschied zu sonst!?

Beitrag von phoebemiau 17.12.09 - 13:28 Uhr

Vieleicht hat was quer gesessen. Haare oder so, war davon was dabei in dem Erbrochenen? Oder war es nur Futter oder Schleim?
Wenn es heute nicht wieder vorkommt würde ich mir erstmal keine Gedanken machen.

Sollte das öfter vorkommen doch mal zum TA und dort abklären lassen.

LG

Beitrag von inastern 17.12.09 - 13:33 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!

Nein, Haare konnte ich keine entdecken. Deswegen hat es mich ja gewundert, dass er sich so oft übergeben hat.

Hmmmm....

Beitrag von -kopfsalat- 17.12.09 - 13:59 Uhr

ist er Freigänger?

Ja, manchmal bricht unser Dicker wieder aus, was er gierig runtergeschlungen hat. Der schluckt schneller als er denken kann.

Beitrag von inastern 17.12.09 - 14:12 Uhr

Nein er ist eine Hauskatze.

Ich beobachte ihn jetzt einfach weiter und schaue, wie er nach dem nächsten Füttern drauf ist.

Vielen Dank für eure Antworten!

Beitrag von gr202 17.12.09 - 22:11 Uhr

Kommt er an irgendetwas ran, was giftig ist? Weihnachtsstern z.B.?

Gruß
GR

Beitrag von inastern 17.12.09 - 22:34 Uhr

Eigentlich nicht. Ich hab ihn heute Mittag gefüttert und wieder kam alles raus. Jetzt hab ich ihm Trockenfutter gegeben, was er eigtl garnicht mag, aber er frisst es und bricht nicht mehr.

Menno was das wieder ist :-(