Ich muss mich zusammenreißen*silop*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von karra005 17.12.09 - 13:29 Uhr

Ich hatte eben schon wieder ein Kreislaufproblem. Am Montag nach der Blutabnahme beim FA bin ich auch weggekippt. Ursache: Nichts getrunken vorher und nur 2 Kiwis gegessen.
Ich bin heute morgen wieder nicht dazu gekommen was zu trinken oder zu essen. Ich hatte mir 2 Eier und Tee gekocht, das war aber noch zu heiß zum verzehren. Und als dann meine Nachbarin kam zum quatschen habe ich das total vergessen und musste das Gespräch abbrechen weil mir wieder so heißt wurde und schwindelig. Ich habe mich dann sofort aufs Sofa gelegt, vom Tee der noch warm war was getrunken und als es besser war hab ich dann die Eier gegessen. Ich muss wirklich aufpassen! Ich komme morgens einfach nicht aus dem Bett und trinke dann meist dann auch kaum was. Und das mache ich definitiv falsch, aber das ist echt schwer für mich. Hört sich jetzt gar nicht so schwer an, aber meine Augen sind so schwer das sie immer wieder zufallen ich ich einfach keine Hieper habe aufzustehen, weil ich so müde bin.
Heute fahre ich zu meinen Eltern. Ich soll am Freitag in der neuen Wohnung meines Bruders(der auch nächstes Jahr Vater wird) auf die Möbel warten und sie in Empfang nehmen. Und dann auch die Wohnung streichen, da gelernte Maler und Lackierer. Er weiß das ich schwanger bin, aber meine Freundin die schon ein Kind hat und mein Freund finden das nicht so toll. Sie machen Sorgen um den Krümel und um mich. Ich schau mir die Wohnung heute Abend an und entscheide dann ob und wie viel ich mache. Ich werde auf mich achten und sofort aufhören wenn es nicht mehr geht. Aber 1, 2 Wände streichen wird ja wohl kein Problem sein.
ich möchte meinem Bruder helfen, eben weil sonst niemand da ist, der das machen könnte. Er würde mir auch Geld dafür geben.

ich wollte das loswerden. Sorry für das #bla

Beitrag von axaline 17.12.09 - 13:34 Uhr

Ich hatte zum Anfang meiner Schwangerschaft ähnliche Probleme,
Ich habe mir angewöhnt, mir abends eine Scheibe Brot mit ans Bett zu nehmen (Mal geschmiert ,mal so, einfach inner Brotdose), und die vorm aufstehen zu essen.

Manchmal war mir zwar überhaupt nicht danach, aber ich habe es trotzdem gegessen. Und es wurde schnell besser, habe seitdem kaum noch Probleme mit dem Kreislauf.
Vielleicht probierst Du das mal aus !

Gruß Janine (20 SSW)

Beitrag von karra005 17.12.09 - 13:36 Uhr

#pro Das ist eine super Idee. Müsste das nur verpacken weil mein Hund nämlich auf meiner Seite neben dem bett schläft und ich Angst hätte, der frisst das heimlich weg.:-p Ich habe ja schon Trinken am bett zu stehen, aber das ersetzt das essen ja nicht. Mein Magen knurrt trotzdem.

Beitrag von axaline 17.12.09 - 13:43 Uhr

Ich hatte das auch morgens, noch nicht ganz die Augen auf, schon hing der Magen im Keller, und beim aufstehen, dann schwindel.
Ich habe mir einfach eine Tupperdose mit ans Bett genommen, (die kriegt der Hund nicht auf, hihi;-) ), und so konnte ich im Prinzip vorm aufstehen schon Frühstücken.
Hat auch was für sich , jeden morgen Frühstück im Bett ! :-p
Allerdings musste ich immer doppeltes Frühstück mit ans Bett nehmen, weil der Hund auch ein Stück wollte und wenn die beiden großen es mitbekommen haben , wollten sie auch !

Gruß Janine

Beitrag von semra1977 17.12.09 - 13:35 Uhr

Hey Süße!

Also erstmal möchte ich ein klein wenig schimpfen mit Dir: TRINK DEINEM KIND ZULIEBE!!!! es tut weder dir noch deinem Kind gut, wenn du nichts bzw. kaum Flüssigkeit zu dir nimmst... Und lass dir die Zeit und esse ordentlich, ich weiß, ich habe meistens auch kein Appetitt (bin fast 12.SSW), aber wie gesagt dem Würmchen zuliebe...

Und das mit dem Streichen finde ich keine so gute Idee!! Am besten lass die Finger weg, ich mache kaum was im Haushalt seit ich SS bin, das hat mein Mann übernommen. Klar helfe ich hier und dort, aber superanstrengen tue ich mich nicht.

LG:-)

Beitrag von karra005 17.12.09 - 13:55 Uhr

Naja jetzt den Haushalt lahm zu legen find ich dann doch ein wenig zu krass. Ich bin ja nicht krank oder verletzt oder so. Ich kann ja noch was machen und da ich halt arbeitslos bin habe ich die Zeit zuhause was zu machen während mein Freund 10h von zuhause weg ist um zu arbeiten. Ich halte mich bei einigen Sachen aber auch zurück und mache hin und wieder pausen. Nach dem Einkaufen setz ich mich erstmal hin und dann gehts weiter. Ich habe sehr schnell Rückenschmerzen, das geht schon los wenn ich Wäsche gewaschen habe und sie dann auf dem Bett sortiere und in den Schrank lege. Da muss ich auch Pausen machen weil der Rücken nicht so will wie ich das will. Beim Abwasch ist das auch so.
Ich fieber schon auf die neue Wohnung wo wir dann endlich platz für einen Geschirrspühler haben!!!#huepf

Meine Mutter ist in diesem Punkt sehr brutal. Und meint ich übertreibe. Ach das ist doch nicht so schlimm und so weiter. Fand ich gar nicht toll.:-[
Gerade weil sie selbst 2 Kinder auf die Welt gebracht hat. Habe ich von ihrer Seite her mehr Verständnis erwartet. Nicht jede Frau hat in der SS die selben probleme. Die schwangere Bekannte von mir liegt 1 1/2 Wochen hinter mir und ihr geht es richtig blendend. ich habe vor 1 1/2 Wochen richtig gelitten wegen meiner Übelkeit usw. Die Übelkeit hat stark nachgelassen dafür habe ich seit gestern leichten Durchfall und Kreislauf.
Naja, ich hoffe mein Bruder versteht das wenn ich dann sage, "ok jetzt kann ich nicht mehr". Immerhin ist seine Freundin ja auch schwanger und 3 Monate weiter als ich.

Beitrag von priebsi 17.12.09 - 13:43 Uhr

Was deine Kreislaufprobleme betrifft, hast du die Antwort eh schon mitgeliefert - viel mehr trinken!!!! Müdigkeit kann noch länger andauern - war bei mir zumindest so, hab jetzt auch noch abundzu Kreislaufprobleme, hängt bei mir mit einen sehr hohen Puls zusammen - mein Körper muß halt mehr leisten. Deine Leistungsfähigkeit steigt auch mit regelmäßigen kleinen Mahlzeiten, damit der Blutzuckerspiegel nicht abfällt.

Was das Ausmalen betrifft, so kann ich dir mitteilen das es machbar ist, aber anstrengend ( Kreislauf). Ich war ca. in der 15. SSW als wir ausgemalt haben. Mußt nur schauen, daß die Farben nicht schädlich sind - sind aber eh meist auf Wasserbasis und geruchsneutral.

Alles Gute und lG
priebsi

Beitrag von dydnam 17.12.09 - 13:45 Uhr

Maler zur Zeit auch die Wohnung (bin 14+2). Mache aber jeden Tag nicht mehr als eine Wand, und wenn ich merke, dass es anstrengend wird, höre ich umgehend auf. Man merkt zwar, dass es nicht mehr so leicht von der Hand geht, aber es ist zu schaffen. Nur nicht überarbeiten!

LG