Chef sagt ich hätte kein Bock zum arbeiten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ente2 17.12.09 - 13:34 Uhr

Hi,

Ich bin nun schon seit fast 6 Wochen krank geschrieben weil ich nix drin behalten kann, nix essen kann. Hab auch Infusionen bekommen. Jetzt wird es langsam besser, aber ich fühl mich immer noch den ganzen Tag schlapp und übel ist mir auch den ganzen Tag. Hab auch 8 Kilo ab genommen.

Naja, jedenfalls bin ich jetzt für weitere 2 Wochen krank geschrieben und mein CHef meinte zu meinem Arbeitskollegen (der mir alles erzählt), das hätte er sich schon gedacht weil ich kein bock zum arbeiten hätte!

Das macht mich echt wütend! Ich wünsche ihm mal dass er wochenlang nix essen kann!

muss man sich das gefallen lassen???

Was meint ihr dazu?

LG
Ente 13+6

Beitrag von babe-nr.one 17.12.09 - 13:37 Uhr

und WAS willst du deinen chef fragen?!
das dir ein arbeitskollege erzählt hat, das er gesagt hat.....

Beitrag von ente2 17.12.09 - 13:39 Uhr

wer sagt denn dass ich meinem Chef was fragen will???
Wenn dann würde ich ihm was SAGEN.
Hab gefragt, ob ihr euch das gefallen lassen würdet

Beitrag von babe-nr.one 17.12.09 - 13:43 Uhr

also, ehrlich gesagt , fände ich es peinlichk, meinen chef darauf anzusprechen, zumal du es selber nicht mitbekommen hast#gruebel
erzählen können andere dir viel, deshalb würde ich, wenn überhaupt, fragen;-)

Beitrag von ente2 17.12.09 - 13:48 Uhr

Aber er und seine Frau haben es schon so oft gesagt, weil sie es nicht verstehen. Sie denken es wäre nur ne normale morgendliche Übelkeit. Aber sie wollten es mich auch nicht erklären lassen weil sie es nicht hören wollten. Und jetzt sagen sie sowas. Und das macht mich so wütend

Beitrag von babe-nr.one 17.12.09 - 13:50 Uhr

naja, wenn sie es dir selber schonmal gesagt haben, ist das ja was anderes!
warst du nicht im kh wegen den infussionen?
hast du da keine bescheinigung?

Beitrag von ente2 17.12.09 - 13:56 Uhr

ja das erstemal war ich im Krankenhaus und die anderen male hab ich das bei meinem Hausarzt machen lassen.
Sie haben zwar nicht direkt zu mir gesagt , dass ich zu faul zum abreiten wäre, aber ich musste da mal extra deswegen zum Gespräch dahin kommen, wo sie meinte, wann ich denn mal wieder vor hätte zur Arbeit zu kommen! Und da wollte ich den erklären was ich eigentlich habe, damit sie das verstehen, aber sie wollten es nicht hören! Ist doch kaum zu gleaben sowas! Sorry für das blabla

Beitrag von babe-nr.one 17.12.09 - 14:00 Uhr

aber die wissen, das du schwanger bist,oder?
ich würde ihm die bescheinigung von den ärzten und aus dem kh nochmal geben.....
oder du gehst einfach mal einen tag arbeiten, und zeigst denen, wie toll es dir geht;-)

Beitrag von aerlinn 17.12.09 - 14:06 Uhr

Ich wollt auch gerade vorschlagen ihnen auf die Fußmatte zu kotzen^^

Beitrag von canadia.und.baby. 17.12.09 - 13:43 Uhr

Eigentlich bleibt dir in dem Sinne nichts übrig als es dir gefallen zu lassen.

Denn er hat es dir nicht Persönlich gesagt.
Es sind nur Hörensagen!!

Beitrag von famro 17.12.09 - 13:53 Uhr

Mein Chef in der 1. SS war nicht anders!
Ich hatte echt Probleme und mir ging es auch wirklich nicht gut und er war immer total Taktlos und unverschämt.
Dabei habe ich mir echt den Arsch aufgerissen auf der Arbeit!!!
"Fr. B., eine SS ist keine Krankheit!"
"Ich habe das Gefühl sie ruhen sich auf ihrer SS aus!"
"So faul wie sie grad sind, da wird ihr Kind bestimmt ein toller Arbeitsloser Schmarotzer"
...

Ich habe das alles so geschluckt, es hat die SS nicht wirklich einfacher gemacht aber ich hatte ja nie Zeugen für seine Sprüche, sonst wäre ich damit zur Personalabteilung gegangen...
Aber mit dem Spruch, ich würd mich auf meiner SS ausruhen hat er mich erst auf die Iddee gebracht :-D.
Fortan habe ich es langsamer angehen lassen, mich für jeden Furz Krankschreiben lassen, das Mutterschutzgesezt genau studiert und alle meine Rechte geltend gemacht!!!
Da hat er dan geguckt wie Auto!!!

Ich kann dich also gut verstehen!
Es ist einfach ein saublödes Gefühl wenn solche Sache abgehen!
Hätte ich Zeugen gehabt, ich hätte es mir nicht gefallen lassen!!!
Halt die Ohren steif!!!

Beitrag von ente2 17.12.09 - 14:06 Uhr

Genau das denke ixh auch : Jetzt erst recht und ausserdem hab ich im Janaur eh ABschlussprüfung und dann bin ihc da wech :-)