Erfahrungen - bringt er Wehentee was?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 24hmama 17.12.09 - 13:49 Uhr

hallo

das ist meine zweite Schwangerschaft.
In der ersten Ss ging es 6 Tage drüber und es war mir eigentlich "egal".


Diese Ss habe ich aber morts Probleme.
Ich habe kein Gespür mehr im linken Bein- komplett und es schmerzt. Mehr als 2 Minuten Belastung sind die "Hölle".
Daher liege ich seit der 30ssw nur noch auf der rechten Seite- die jetzt natürlich "Knoten" oder sowas gebildet hat-
also das rechte Bein schmerzt jetzt auch schon sehr.
Ich habe MAssagen und Akkupressur, aber nichts hilft mehr.
Auch keine Cremes oder Magnesium:-(

Naja das ist eine andere Geschichte.
Aufjedenfall war ich heute wieder beim Fa.
Gmh nur leicht verkürzt :-(
und er meinte wenn er bis zum Et. nicht das ist
leiten wir am Et. ein weil es nicht mehr "tragbar" sei...

Er hat mir Wehentee mitgegeben...#schwitz
Hat der bei euch was gebracht?
Ich habe leider Zweifel, da er zwar schon sehr groß ist,
schön im Becken liegt, aber eben der Gmh nur leicht verkürzt ist :-(
Ich habe seit Tagen Regelschmerzen, aber nichts "wirkliches" #schwitz

(Wehentee ist mit Nelken, Ingwer, Zimt, Vebenetee...)

Hatte den jemand von euch und hat es was gebracht?

Meine Mutter ist Heilmasseurin und kommt morgen nachmittag vorbei- sie hat was rausgesucht für
"weheneinleitende" Massagen und möchte mir die zeigen.

ich kann ehrlich nicht mehr :-(

alle "normalen" Sachen wie Zimt, heiß baden, spazieren etc. habe ich am We. schon probiert...

ich danke euch für eure Erfahrungen und Meinungen!

danke!
lg kati mit daniel und bauchbewohner Et-9

Beitrag von famro 17.12.09 - 14:14 Uhr

Also ich habe beim 2. Kind bei ET-6 den Saft getrunken weil es mir auch nicht gut ging und der FA mich bei ET-5 deswegen zur Einleitung schicken wollte.
Ich weiß nicht ob das der selbe war wie bei dir.
Ich habe 1/2 Liter Cranberrysaft genommen, 1 Zimtstange, 6-8 Nelken, eine 1/2 Daumengroßes Stück Ingwer das ganze ca. 10 min kochen lassen und dann ab runter damit.
War eckelhaft süß aber 30 min. später hatte ich Wehen alle 4 Minuten!!! 3 Std. später war der kleine da!

Also probiere es aus!!
Wenn dein Baby noch nicht so weit ist wird sich allerdings nix tun!
Ich drück dir die Daumen!!

Beitrag von 24hmama 17.12.09 - 14:17 Uhr

hi

nein Cranberrysaft ist nicht dabei dafür so ein Tee-
es schmeckt leider seehr bitter und ich "muss" es über den Tag verteilt trinken *kotzurbini*

Aber sonst das gleiche..#schwitz

also der sollte dann erst gegen Morgen Wirkung zeigen...

danke für die Info
lg k.

Beitrag von famro 17.12.09 - 14:23 Uhr

Na wenn deiner so bitter ist........
Wenn es nicht klappt kannst du meinen ja in ein paar Tagen nochmal probieren. Aber nicht mehr als 1 Liter, sonst wirkt es lt. meiner Hebi nicht mehr.
Was ist mit Rhizinusöl??? Hatte bei mir beim 1. Kind überhaupt nicht geholfen, noch nichtmal Durchfall habe ich davon bekommen, nur einen würgereflex, aber ne Freundin schwört auf Rührei mit ordentlich Rhizinusöl.
Und dann gibt es da doch noch was mit Sekt und Aprikosennektar und Mandelmuß oder so, soll auch gut sein!