Stromabrechnung heute bekommen !!! Wieviel müsst ihr so...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von pocahontas82 17.12.09 - 14:00 Uhr

im Monat an Stromkosten vorauszahlen?

Hallo zusammen,

heute hab ich leider schon einen kleinen Schock wegstecken müssen, da die Stromabrechnung im Briefkasten war#schmoll.

Wir müssen ganze € 302,- nachzahlen !!!
Dabei achten wir wirklich immer sehr darauf, möglichst zu sparen.....ich versteh gar nicht, wo das herkommt!

Sagt mal, was müsst ihr so monatlich zahlen?
Wir haben jetzt die Mitteilung bekommen, dass wir ab nächstem Jahr monatlich € 101,- zahlen müssen.....das ist echt ne Menge!

Also wir sind 2 Erwachsene und 1 Kleinkind und wohnen in einer 90qm Wohnung. (und wir sind bei der Süwag)

Mich würde wirklich mal interessieren, was ihr zahlen müsst.......

LG
pocahontas

Beitrag von tanteelli 17.12.09 - 14:08 Uhr

Hi,

also wir müssen ca. 60 Euro nachzahlen, war mir aber schon klar, als ich gesehen habe, dass wir mehr verbraucht haben, als letztes Jahr.

Wir sind zu zweit und unter der Woche arbeiten wir. Zahlen nach der neuen Berechnung dann 37 Euro im Monat. Unser Verbrauch hält sich wirklich im Rahmen.

LG

Beitrag von sunny382 17.12.09 - 14:08 Uhr

Hallo,

wir sind 2 Erwachsene und ein Baby und wohnen in einer 82 qm großen Wohnung.

Im letzten Jahr haben wir immer 90 € gezahlt und hatten eine Rückzahlung von 780 €. Jetzt haben sie uns runtergestuft auf 70 €....zahlen aber weiterhin die 90 €, bevor ich nachher auch so böse Post bekomme und nachzahlen muss.

Lg #sonne

Beitrag von sunny382 17.12.09 - 14:09 Uhr

#schock nicht 780 €, sondern knapp 300 €

Hab es mit Nebenkosten verwechselt #klatsch

Beitrag von nakiki 17.12.09 - 14:17 Uhr

Hallo!

Wir sind 2 Erwachsene und 2 Kinder und wohnen in einem 95qm Reihenhaus. Wir zahlen etwas zw. 55 und 60 Euro und kommen damit immer gut hin.
Wir sind bei Lichtblick (Ökostrom).

Gruß nakiki

Beitrag von anyca 17.12.09 - 14:41 Uhr

Wir haben - obwohl wegen des neuen Babys ständig die Waschmaschine lief - sogar was zurückbekommen, ganze 14 Euro!!#huepf #fest;-)

Beitrag von fienchen 17.12.09 - 15:50 Uhr

na immerhin

Beitrag von .roter.kussmund 18.12.09 - 12:29 Uhr

diese aussage ist wertlos, weil die angabe des mtl. abschlages fehlt.

Beitrag von nicki747474 17.12.09 - 14:54 Uhr

Hallo,

wir sind zwei Erwachsene und wohnen auf 80 qm. Mein Mann ist den ganzen Tag auf der Arbeit und ich halbtags. Aber dafür laufen unsere 2 Aquarien natürlich nonstop.

Wir zahlen 61 Euro im Monat.

Gruss nicki

Beitrag von nicola_noah 17.12.09 - 14:58 Uhr

Hallo,

Wir haben zwar im ganzen Haus Sparbirnen, aber 2 Aquarien, 1 Spülmaschine (läuft Nonstop),Waschmaschine + Trockner auch Nonstop...

Wir mussten Vorletztes Jahr 1800 Euro nachzahlen und letztes Jahr "nur" noch 700#schwitz

Beitrag von cami_79 17.12.09 - 15:07 Uhr

Hi,

wir zahlen 50 Euro/monatlich. Sind 2 Erw. und 2 Kids (auf 100qm). Trockner, Spülmaschine u.ä. läuft fast täglich. Wir haben aber auch schon 2mal den Stromanbieter gewechselt (Verivox.de). Sonst würden wir auch weit mehr zahlen.

LG C

Beitrag von carlag 17.12.09 - 15:17 Uhr

Hallöchen,

ich habe mich gestern Abend auch drüber aufgeregt, als ich die Abrechnung gesehen habe!!! 569 € müssen wir nachzahlen!!! Hab keine Ahnung wie ich das bis zum 31.12 zusammenkratzen soll!!!

Wir sind 2 Erwachsene, und haben immer 21€ im MOnat bezahlt!!! Als ich damals bei E.ON angerufen habe, um den Betrag hochzustocken, weil mir schon klar war, dass wir sonst nachzahlen müssen, wurde mir gesagt, dass das erst nach der ersten Abrechnung geht!!! Sind letztes Jahr im Oktober eingezogen!!!

Ich bi sowas von wütend...

Beitrag von wuestenblume86 17.12.09 - 18:35 Uhr

Warum hast du nicht alleine und Eigenverantwortlich jeden Monat Geld zur Seite gelegt, wenn du doch wusstest das 21 Euro viel zu wenig sind #kratz

Beitrag von carlag 17.12.09 - 21:17 Uhr

Weil wir das Geld was wir zurückgelegt haben, für eine große Autoreperatur letzten monat und ein kinderzimmer ausgegeben haben!!!

Beitrag von wuestenblume86 17.12.09 - 21:19 Uhr

Ja gut aber das ist dann eure Sache so hart es klingt!

Im übrigen erhöhen alle Stromanbieter den monatlichen Abschlag, wenn man das möchte. Du hattest vll nur einen inkompetenten Sachbearbeiter und hast zu wenig Druck gemacht!

Beitrag von tweety12_de 18.12.09 - 11:11 Uhr

so was nennt man dann halt totale fehlplanung.

ein baby braucht in der regel in den ersten 6 monaten kein zimmer. zumal du laut vk erst im märz termin hast..... da wäre noch dick zeit gewesen.

naja.. shit happens !!!!!!!!!!!!!!!

alles gute alex

Beitrag von cinderella2008 18.12.09 - 12:13 Uhr

Sorry, aber das war einfach dumm und unvernünftig. Ihr wusstest doch, dass die Stromrechnung irgendwann kommt.

Für Autoreparaturen legt man normalerweise extra Geld zurück, ebenso für Neuanschaffungen wie ein Kinderzimmer ... und das Kinderzimmer hätte sicher noch warten können.

Beitrag von carlag 18.12.09 - 15:59 Uhr

Das ist ja schön, dass ihr alle so viel Geld habt, dass ihr für alles was zurücklegen könnt!!! Also wir können das nicht!!!

Beitrag von cinderella2008 18.12.09 - 09:49 Uhr

Du hättest monatlich eine Summe zurücklegen können, um die Nachzahlung abzudecken.

Ich habe in einer solchen Situation, als ich wusste, dass ich zu niedrig eingestuft bin, einfach meinen Dauerauftrag an den Stromversorger geändert und monatlich eine höhere Summe überwiesen, als gefordert war. Das geht auch.

Am Ende habe ich dann sogar ein paar Euros zurückbekommen.

Beitrag von .roter.kussmund 18.12.09 - 12:34 Uhr

wer diese geschichte glaubt, der glaubt auch an den weihnachtsmann.

4 personenhaushalt und die wollen angeblich! nur 21 euro...
wobei die monatliche grundgebuehr schon um die 7-10 euro kosten kann.

Beitrag von buebi19 18.12.09 - 12:53 Uhr

aber sie schrieb doch, dass sie 2 personen sind.

sind zu dritt, haben so ca 35 euro abschlag für strom. hatten vorher 40 aber wurden runtergestuft. wir haben 82 qm. sind ja tagsüber auch kaum da.

Beitrag von carlag 18.12.09 - 16:03 Uhr

Tja, wer lesen kann, ist klar im Vorteil!!!

Beitrag von .roter.kussmund 19.12.09 - 00:32 Uhr

was ich geschrieben habe ist sachlich richtig, rechnerisch nicht, weil ich die personenanzahl verwechselt habe. dies ändert trotzdem nichts an meiner meinung.
ca. 12 euro mtl. kosten nur fuer den verbrauch elektr. energie ist eindeutig viel zu wenig.

Beitrag von loonis 17.12.09 - 15:36 Uhr




2 Erw. & 2 Kids ...86 qm ...
Wir zahlen 60€ Strom im Monat ...damit liegen wir immer
im Rahmen...
Müssen nichts nachzahlen.

Wir haben alle Lampen auf Energiesparlampen umgestellt ...
beim Gerätekauf (egal was) achten wir immer
auf d. Verbrauchswerte ...
ein alter Kühlschrank etc. kann ganz schön Strom ziehen od. auch mache LCD -TV's

Wir vergleichen jedes Jahr d. Strom-Anbieter u. wechseln ggf.,da lässt sich einiges sparen.

LG kerstin

Beitrag von fienchen 17.12.09 - 15:49 Uhr

hallo

wir bekommen knapp 200 euro wieder. wohnen seit einem jahr hier und haben 94 quadratmeter. unser abschlag ist monatlich 55 euro. sie wollten uns jetzt auch runterstufen, aber wir bleiben lieber bei der summe.

ach so sind noch zu zweit und sind bei nuon.


lg nadine mit muckelchen 20ssw

  • 1
  • 2