drohende Fehlgeburt weil Mumu weich und leicht offen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnatterinchen 17.12.09 - 14:03 Uhr

Stelle jetzt mal ne Frage, werde aber erst gegen 17 Uhr die Antworten lesen können, da bei uns im Kindergarten heute Nahmittag Elterncafe ist, wo ich hin muss.

Hatte heute mittag ein ganz komische Gefühl und ein ziemlich starkes Ziehen im Unterleib, welches ich die letzten Tage nicht hatte. Aus einer Laune heraus habe ich dann nach dem Mumu getastet, das ich dort schon Blut vermutete. Dem war aber nicht so. Stattdessen fühlte sich der Mumu sehr weich und etwa fingerkuppedurchlässig an. Tut mir leid, wenn ich das so beschreibe, aber kann das auf eine drohende Fehlgeburt hinweisen. Wenn bisher alles gutgelaufen ist, wäre ich heute 7+3...

Vielen Dank für Eure Tipps, Antworten und Hinweise
schnatterinchen

Beitrag von babe-nr.one 17.12.09 - 14:05 Uhr

#aerger durch das "selber am mumut asten" kannst du eine fg herbeiführen!
warum hast du nicht vom arzt schauen lassen?#aerger

Beitrag von saya82 17.12.09 - 15:06 Uhr

Das ist nicht wahr.

Beitrag von babe-nr.one 17.12.09 - 15:13 Uhr

ach nein?!
du weißt schon, das auch mit gewaschenen händen bakterien an den händen sind?
dadurch kann es zu infektionen kommen-was zu einer fehlgeburt oder frühgeburt führen kann.
warum sonst meinst du, raten die meisten ärzte vom selbertasten ab?

Beitrag von beatesommer 17.12.09 - 14:09 Uhr

Hallöchen,
jetzt kommt erst mal meine große Frage:

WARUM TASTET IHR EUCH IMMER ALLE SELBER DEN MUTTERMUND AB??????????????????????

Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, hätte viel zuviel Angst, dass ich aus Unwissenheit oder Ungeschicktheit irgendwas falsch oder kaputt oder aufkratzen würde.

Meine Empfehlung für dich, falls du irgendwelche Bedenken oder Sorgen hast, geh zum FA, der wird dir am Besten helfen können.

Alles Gute für dich
LG Beate 28.SSW

Beitrag von fiesermuck 17.12.09 - 14:12 Uhr

Muß denn dieses rumgefummel am MuMu ständig sein #kratz??

Statt zum Elterncaffee wäre ich lieber zum FA und hätte ihm das gesagt und gebeten das er mal schauen könnte.

Und zu deiner Frage, ja KANN auf eine Fehlgeburt hindeuten MUSS aber nicht.

Also bitte nicht mehr selbst am MuMu tasten.

Beitrag von saya82 17.12.09 - 15:08 Uhr

Hallo,
ich weiss nicht was das immer soll. "Taste nicht am Mumu das löst eine FG aus"
DAS IST NICHT WAHR.
Habt ihr alle etwa keinen Sex mehr ?
Sie wird nicht draussen im Sand gespielt haben und dann getastet.
:-p

Beitrag von lucahase 17.12.09 - 15:15 Uhr

jeder soll tasten was er will

aber ich denke das wenn man es eh nicht vorher regelmässig gemacht hat es total sinlos ist weil man eh keine Ahnung hat was man da unten so fühlt. Es macht eine nur unsicherer und dan ist das Bakterienrisiko grösser als der Sinn die es macht

LG Lucahase

Beitrag von babe-nr.one 17.12.09 - 15:15 Uhr

öffnet dein mann türen mit seinem penis?!;-)

Beitrag von saya82 18.12.09 - 10:09 Uhr

lol
wer weiss #rofl

Beitrag von babe-nr.one 18.12.09 - 10:29 Uhr

#rofl wär doch mal eine idee#freu

Beitrag von schnatterinchen 17.12.09 - 17:33 Uhr

Sag nicht viel zu den Antworten, außer, dass ich den früher auch schon getastet hab und dass man Hände auch richtig sauber kriegt... Trotzdem danke, dass überhaupt Reaktionen da waren.