Kindergarten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von chefin76 17.12.09 - 14:15 Uhr

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, was ihr davon haltet. Mein Sohn (gerade 3 geworden) geht seit September in einen integrativen Kindergarten (ehemaliges Frühchen.) Er hatte von Anfang an Probleme mit seinem Po, er wird sehr schnell wund, verträgt nicht alle Pampers (nur DIE EINE;-)) und wir hatten immer heftigst mit Hefepilzen zu kämpfen. #schmoll

Von daher bin ich den Hintern betreffend echt vorsichtig und benutze bei jedem Wickeln (sauber werden wird gerade angegangen) Wundschutzcreme, da sich nur so ein wunder Po auf Dauer verhindern lässt.

Beim Einführungsgespräch im Kindergarten schilderte ich seiner Bezugserzieherin das alles und bat darum, ihn immer schön einzucremen um vorzubeugen. Sie war nicht begeistert, stimmte jedoch zu. Nach ein paar Wochen gab ich ihm eine neue Dose Wundschutzcreme mit, obwohl es nicht verlangt wurde, da ich dachte, die erste muß schon lange leer sein. Er brachte sie wieder mit nach Hause. #schmoll

Vorgestern Abend war sein Po so wund, das er sich nicht wickeln lassen wollte und dabei weinte. Ich hätte gerade mit heulen können, weil mir mein Sohn so leid tat. Ich schmierte dick Multilind (Heilsalbe) drauf. Gestern Morgen auch nochmal, da er immer noch rot war. #schmoll

Ich steckte die Salbe auch in seinen Rucksack und bat im Kommunikationsheft, ihn damit beim Wickeln einzureiben.

Gestern Mittag rief mich die Leiterin/Erzieherin an und fragte, was das für eine Salbe sei? #klatsch Ich sagte, eine Heilsalbe (steht auch auf der Flasche #kratz.)

Mein Sohn wäre nicht wund. #schock


Ich sagte, heute Morgen WAR er wund. Sie beharrte, nein, er sei nicht wund. (grrrr) Und es sei nicht gut, bei jedem Wickeln zu cremen, im Kindergarten würde erst gecremt, wenn die Kinder beginnen, einen wunden Po zu bekommen. #kratz Die Haut würde sonst gereizt und könnte nicht atmen. Wie bitte? Desweiteren sagte sie, wir haben Pflegekurse gemacht. :-[ Ich sagte, ich wickel meinen Sohn seit 3 Jahren..... Wir einigten uns darauf, das bei Bedarf gecremt wird(ich will keinen Dauerstress mit dem Kindergarten haben.)

Sie fragte, ob sie die Creme mit nach Hause geben sollte, ich sagte, ja (nicht billig diese Creme.) Mein Sohn kam nach Hause, OHNE Creme. Als ich ihn abends (2 Std. später wickelte), (die Windel war frisch, als er heimkam), war er wieder wund. #schock

Ich hätte ausflippen können, vor lauter Elend und Mitleid mit meinem kleinen Prinzen. #schmoll

Die erzählen mittags, alles okay, setzen sich über meine Bitte als Mutter hinweg, abends das gleiche Spiel von vorne. Das kann ja wohl nicht sein.

Ich war/bin so unheimlich wütend. #heul Zählt meine Bitte/Anweisung als seine Mama nichts?

Was würdet ihr machen?

LG, Chefin

Beitrag von nadeschka 17.12.09 - 14:25 Uhr

Ich glaube, ihr solltet ganz schnell anfangen, ihn fürs Töpfchen zu trainieren. Wenn er drei ist, müsste das doch langsam klappen, oder?

Ich denke, in der Kita ist einfach zu viel Stress um sich so lange mit dem Wickeln und Cremen zu beschäftigen. Klar wäre es schön, wenn sie es täten, aber ich habe den Eindruck, dass du da wenig Hoffnung drauf hast.

Beitrag von chefin76 17.12.09 - 14:33 Uhr

Ja, ich denke auch, wir stehen auf verlorenem Posten. #schmoll Wir üben seit kurzem das Trocken werden. ;-)(Schrieb ich auch in meinem Beitrag.)

Beitrag von ley09 17.12.09 - 14:40 Uhr

na den würde ich ja was erzählen!!!!!!!!!!:-[
aber wirklich,wird zeit das er trocken wird!meine waren schon mit 2jahren und 2monaten auch nachts trocken!und alex (14 monate)freut sich auch schon wenn er sein topf sieht.....reine übungssache!wird schon werden!!!!!!
glg ley

Beitrag von chefin76 17.12.09 - 14:43 Uhr

Ich hätte vielleicht noch erwähnen sollen, das mein Sohn in etwa 1 Jahr entwicklungsverzögert ist, was er aber aufholen wird. Wir brauchen nur im Moment noch für manche Dinge etwas länger. Ich bin auch froh, wenn er endlich trocken ist, dann hat das Theater ein Ende. Danke dir. :-)

Beitrag von ley09 17.12.09 - 15:01 Uhr

ach so!aber jungs brauchen ja wohl angeblich eh länger!mal sehen wie alex das hinkriegt!aber ich würd ihn nicht zwingen!
ach so du kannst ja mal die erzieherin fragen wie sie es finden würde wenn du dich mal nicht an sachen halten würdest!wie z.b.mal was mitbringen wenn sie dich darum bittet!oder halt so was in die richtung!hab grad besuch bekommen und dir deinen beitrag gezeigt und sie sagte auch das das ja wohl nicht wahr sein kann!!!!
du reagierst also nicht über;-)
glg ley

Beitrag von alpenbaby711 17.12.09 - 20:33 Uhr

Ich wäre hin und hätte denen den Po meines Sohnes hingestreckt und gefragt ob das nicht wund ist?
Ela

Beitrag von nf74 17.12.09 - 20:42 Uhr

Hallo,
ich finde, dass es wichtig ist, dass man immer mit den Eltern gut zusammenarbeitet. Und wenn es schon immer so schlimm war bei deinem Sohn, dann bin ich als Erzieherin der ansicht, dass man zum Wohl des Kindes wohl mitziehen sollte.
Ach und an alle anderen, dass Thema es wird Zeit, dass das Kind aufs Clo geht:
Das entscheidet das kind selber. Jedes Kind hat seinen eigenen Rhythmus.
LG Nicki

Beitrag von saechsinsusi 18.12.09 - 08:28 Uhr

Hallo,
wie wäre es mit einem Kompromiss? Ich bin mir nicht sicher, ob es gut ist, jedes Mal zu cremen.
Frage doch Deine Kinderärztin, was sie dazu meint. Vielleicht genügt es, einmal am Tag über Nacht dick zu cremen, anstatt bei jedem Wechsel. Woher kommt das Wundsein? Ist dies abgeklärt?
Thema Toilette oder Töpfchen:
Ich würde ihn langsam heranführen. Wird dies im Kiga gemacht?
Alles Gute!
Susi