Eure Meinung dazu

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von frani 17.12.09 - 14:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich wollt mal eure meinung zu einen Thema wissen was meine Freundin sehr belastet.

Sie hat nen Familienbeistand und diese Frau is einmal die woche bei Ihr und Ihrem Sohn der 2j.alt ist.

Der kleine schläft viel bei Ihr im Bett und die Frau von der Familienhilfe sagte ersthaft zu ihr

"das wäre Missbrauch wen das Kind mit im Bett der Mutter schläft."

Es tut mir leid aber ich finde die Frau hat nen Dachschaden sowas zu sagen für diese Frau und ihre Aussage habe ich keine Worte mehr.

Also mein kind schläft auch bei mir im Bett wenn er Krank ist oder einfach nur schlecht geträumt hat.

Was sagt ihr dazu??????????

Will meine Freundin einwenig beruhigen damit die ist fix und alle deswegen,
daher danke für eure Antworten.

Lg Frani

Beitrag von blume82 17.12.09 - 14:22 Uhr

Hallo,

ich würde zum Jugendamt gehen und eine neue Familienhelferin beantragen und mich beschweren.

Unsere großer hat bis vor zwei Monaten immer bei uns geschlafen und jetzt auch noch jeden Morgen, der kleiner schläft sowieso bei uns.

LG

Beitrag von chefin76 17.12.09 - 14:24 Uhr

Der Familienbeistand ist in meinen Augen inkomeptent. Ist ja ungeheuerlich, solche Äusserungenn zu machen. Mir fehlen die Worte. #klatsch

Knuddel deine Freundin mal. #liebdrueck

Beitrag von mamajeannine 17.12.09 - 14:32 Uhr

hallo,

deine freundin soll sich kein kopf machen,die dame spinnt ein wenig ;-)

deine freudin soll sich eine neue familienhilfe beantragen...

mein sohn schläft von geburt aus an bei uns im bett ;-)

und es schadet mein sohn kein wenig

lg jeannine

Beitrag von freyjasmami 17.12.09 - 14:35 Uhr

Die hat sie nicht alle!

Ich habe noch mit 10 ab und an bei meiner Mutter geschlafen, wenn mein Stiefvater Nachtschicht hatte!

Klar haben wir da nicht mehr gekuschelt, wie man das mit nem kleinen Zwerg machen würde, aber ich hab bei ihr im Ehebett geschlafen.
Selbiges bei meiner Cousine, die hat auch solange bei ihren Eltern in der Mitte geschlafen - nix von wegen missbraucht #augen

Ich würd zum JA gehen und mich beschweren.

LG, Linda

Beitrag von lulu2003 17.12.09 - 16:16 Uhr

Hallo Frani,

du kannst deine Freundin beruhigen. Diese Frau hat definitiv nicht mehr alle Nadeln an der Tanne.

Deine Freundin gibt ihrem Sohn nur das was er braucht. Nähe und Geborgenheit. Was soll daran falsch sein?

Unser Großer (bald 6 Jahre alt) kommt jede Nacht zu uns und ist vorher jahrelang nur mit meiner Hilfe eingeschlafen. Mir ist noch nie der Gedanke gekommen ihm würde es schaden. Im Gegenteil. Die fehlende Nähe würde einem Kind auf Dauer schaden. Unser Kleiner kommt dagegen ohne meine Nähe in der Nacht aus. Auch sowas soll es geben.

Ich würde eine neue Familienhilfe beantragen, denn mir scheint, diese Dame hat sehr komische Gedankengänge.

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von lene76 17.12.09 - 16:22 Uhr

weiss jetzt garnicht, was ein familienbestand ist. wenn die dame vom jugendamt oder so kommt wuerd ich mich beschweren. das ist kein beistand sondern eine frechheit.
viele kinder in dem alter schlafen noch im familenbett (meine tochter auch). sowas ist NORMAL.

Beitrag von solemna1 17.12.09 - 16:26 Uhr

Hallo,

Also das ist eine schwierige Sache. Wie meine Vorschreiberinnen gleich einen "Dachschaden" bei der Betreuerin zu vermuten würde ich erst einmal nicht.

Es ist und ja nicht einmal bekannt warum Deine Freundin eine Familienhilfe hat, das geht ja nicht einfach mal so und desweiteren weiß ich auch nicht in welchem Zusammenhang diese Aussage gefallen ist.
Vielleicht bestehen ja Hintergründe und Schwierigkeiten von denen jetzt keienr etwas weiß.
Generell kann man wohl sagen, dass es einem 2-jährigen nicht schadet, bei der Mutter im Bett zu schlafen, tun meine auch, wenn sie z.B. krank sind, allerdings kann man diese Situation mit den wenigen Infos auf keinen Fall professionell beurteilen (auch nicht mit mehr Infos, dafür ist man am Computer einfach zu wenig an der Familie dran).

Liebe Grüße
Stephanie

Beitrag von frani 17.12.09 - 20:37 Uhr

Hallo und vielen Dank für die Antworten.

Meine Freundin hat den Familienbeistand weil sie alleinerziehent ist und der Vater sich nicht so kümmern will und vorallen weil sie nach einen Unfall vor vielen Jahren eine Behinderung des rechten Armes und probleme mit der Aussprache bzw sie kann sich nicht immer so ausdrücken und muss fragen wie man was sagt oder ausspricht.

Aber sonst ist sie sehr fit und ne super Mama.

Sie war erleichtert als ich Ihr eure Mails gezwigt habe,vielen Dank nochmal.

Lg Frani

Beitrag von nina265 17.12.09 - 16:56 Uhr

Sorry, aber diese Frau tickt nicht mehr ganz richtig!!!!!

Ist ja echt der Hammer!

Beitrag von cherry-pie 17.12.09 - 18:22 Uhr

Was´n das für´ne Beknackte? Mein Sohn ist 2 1/2 und schläft immer noch ab und zu bei uns im Elternbett. Warum sollte das Missbrauch sein. Ich nenne das Geborgenheit *kopfschüttel*

Beitrag von nadjamitronja 17.12.09 - 22:36 Uhr

Die soll sich beim JA beschweren!! So ein Schwachsinn!!

Unsre Tochter schläft auch im Familienbett.

LG
Nadja