Wehentee? Eure Erfahrungen bitte?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von 24hmama 17.12.09 - 14:18 Uhr

hallo

das ist meine zweite Schwangerschaft.
In der ersten Ss ging es 6 Tage drüber und es war mir eigentlich "egal".


Diese Ss habe ich aber morts Probleme.
Ich habe kein Gespür mehr im linken Bein- komplett und es schmerzt. Mehr als 2 Minuten Belastung sind die "Hölle".
Daher liege ich seit der 30ssw nur noch auf der rechten Seite- die jetzt natürlich "Knoten" oder sowas gebildet hat-
also das rechte Bein schmerzt jetzt auch schon sehr.
Ich habe MAssagen und Akkupressur, aber nichts hilft mehr.
Auch keine Cremes oder Magnesium

Naja das ist eine andere Geschichte.
Aufjedenfall war ich heute wieder beim Fa.
Gmh nur leicht verkürzt
und er meinte wenn er bis zum Et. nicht das ist
leiten wir am Et. ein weil es nicht mehr "tragbar" sei...

Er hat mir Wehentee mitgegeben...
Hat der bei euch was gebracht?
Ich habe leider Zweifel, da er zwar schon sehr groß ist,
schön im Becken liegt, aber eben der Gmh nur leicht verkürzt ist
Ich habe seit Tagen Regelschmerzen, aber nichts "wirkliches"

(Wehentee ist mit Nelken, Ingwer, Zimt, Vebenetee...)

Hatte den jemand von euch und hat es was gebracht?

Meine Mutter ist Heilmasseurin und kommt morgen nachmittag vorbei- sie hat was rausgesucht für
"weheneinleitende" Massagen und möchte mir die zeigen.

ich kann ehrlich nicht mehr

alle "normalen" Sachen wie Zimt, heiß baden, spazieren etc. habe ich am We. schon probiert...

ich danke euch für eure Erfahrungen und Meinungen!

danke!
lg kati mit daniel und bauchbewohner Et-9

Beitrag von mike-marie 17.12.09 - 17:52 Uhr

Hab ich auch versucht, ebenso den Wehencocktail und die Eipollösung, nichts hat geholfen. Es musste dann eingeleitet werden. Mein Gmh war übrigens fast weg und MuMu 1cm offen und es hat nichts gebracht.

LG

Beitrag von 24hmama 17.12.09 - 18:41 Uhr

ohje :-(

danke!

Beitrag von lamila82 17.12.09 - 18:32 Uhr

Hallo,

also ich hatte damals bei meiner Tochter auch alles versucht was ging auch den Wehentee allerdings hat er nichts gebracht. Ich musste auch bei ET+4 eingeleitet werden.

Bei meinem zweiten hatte mir meine Fä Geschlechtsverkehr empfohlen und das hat beim ersten mal gleich funktioniert. Aber da steckt man ja nicht drinne. Dadurch bin ich einer weiteren Einleitung entgangen.

Was hälst du von Himmbeerblättertee? Der soll den Mumu weich machen und gut vorbereiten.

Lg Lamila82 (37. SSW)

Beitrag von 24hmama 17.12.09 - 18:40 Uhr

hi

ich habe jetzt 2 Wochen lang Himbeerblättertee getrunken;-)

Jetzt ist er seit 2 Tagen leer, aber jetzt kaufe ich auch keinen mehr #schwitz

lieben Dank!

Beitrag von lamila82 17.12.09 - 19:55 Uhr

Ich hätte mir auch keinen mehr gekauft und die Wirkung ist ja auch umstritten.

Viel Glück für dich und die Geburt#klee

Beitrag von hailie 17.12.09 - 23:45 Uhr

Hi!

Ich denke das alles kann nur helfen, wenn das Baby soweit ist. Dann KANN es wirken, früher wirst du auch mit solchen Mitteln keine Wehen auslösen.

Bei meiner Tochter habe ich 2 Wochen lang täglich das volle Programm abgezogen: Baden, Rotwein, Zimt, Nelkenöl, Ananas, etc. ... erst als ich es aufgegeben habe, kam sie ganz ohne Anzeichen einen Tag vor ET zur Welt.
In dieser Schwangerschaft habe ich auch schon diverse Sachen versucht; heute bin ich bei ET+2 ...

Also versuch es ruhig, vielleicht hast du ja wirklich Glück und es hilft. ;-)

LG hailie
mit Isabel (25M.) & Alina (ET+2)

Beitrag von kila78 18.12.09 - 06:35 Uhr

Guten Morgen!

Ich habe den Tee getrunken und in der selben Nacht ist mir die Fruchtblase geplatzt. Am nächsten Tag war mein Schatz dann da. Aber obs am tee lag weiß ich nicht genau. Sie kam 1 tag vor ET.

LG und viel Erfolg :-)
Kirsten