Wie am besten handeln???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von steffisonne 17.12.09 - 15:01 Uhr

Hallo an alle!

Meine kleine Maus ist jetzt 8 Wochen alt und diese ganzen 8 Wochen war er nur zu den Mahlzeiten wach und sonst hat der geschlafen. Seit ein paar Tagen hat er nicht mehr so große Luste tagsüber zu schlafen aber wenn er fertig gestillt wurde ist schläft er ein. Dann leg ich ihn ins Bett und nach einer halben Stunde, Stunde wird er wieder wach. Lass ich ihn dann liegen oder nicht? Wie macht ihr das mit euren Zwergen? Wie lange sind die am Tag wach?

Lg steffisonne

Beitrag von jumarie1982 17.12.09 - 15:43 Uhr

Wie? Liegen lassen?
Versteh ich nicht!

Wenn dein Baby wach ist, spielst du natürlich mit ihm!
Singst ihm Lieder vor, zeigt ihm alles in eurer Wohnung, spielst mit Rasseln etc., machst Erledigungen im Haushalt, bei denen er dich beobachtet, gehst spazieren, lässt ihn auf ner Krabbeldecke n bisschen aufm Bauch liegen und den Nacken trainieren....


1000 Sachen!

Aber liegen lassen?
Neeee!

LG
Jumarie (& Frosch Alex - 7 Monate alt)

Beitrag von lunschen 17.12.09 - 16:25 Uhr

Du scheinst dich zu fragen ob er dann noch müde ist oder erstmal wieder ausgeschlafen hat hm?
Er hat erstmal wieder ausgeschlafen :) also rausholen und wie oben genannt alles mögliche mit ihm machen :) vielleicht auch einfach nur zusammen auf der krabbeldecke liegen ;)

Beitrag von hippogreif 17.12.09 - 17:26 Uhr

Oh je, das arme Kind!
Sorry, aber ich seh das echt anders. Ein Kind muß nicht die ganze Zeit bespaßt werden! Das ist doch keine Belustigungsmaschine! Ein Kind kann man auch mal in Ruhe liegen lassen. Es kann sich nämlich auch schon sehr gut mit sich allein beschäftigen. Wenn man es aber ständig irgendwo rumschleppt und permanent irgendwie "bespielt", dann läuft man bei sensieblen Kindern zum einen die Gefahr, es mit Reizen völlig zu überladen und zum anderen verlernt ein Kind gleich mal, dass es auch mal ein paar Minuten selbst "spielen" kann, zum Beispiel mit seinen Fingerchen oder mit Spielsachen, die es SELBST wählt und nicht irgendwas, was ihm permanent in die Hand gedrückt wird.
Vielleicht versteh ich Dich auch nur falsch und Du meinst das gar nicht so, aber ich kenne wirklich Kinder, die permanent bedudelt werden und die tun mir wirklich leid.

Beitrag von jumarie1982 17.12.09 - 17:36 Uhr

;-)

ich meinte das natùrlich nicht alles auf einmal, oder alles hintereinander weg, es waren nur Beispiele, was man mit dem Frosch anstellen könnte!

LG

Beitrag von hippogreif 17.12.09 - 17:45 Uhr

Ach so! :-)

Beitrag von hippogreif 17.12.09 - 17:22 Uhr

Liegen Lassen? Kommt drauf an, wo er liegt ;-)
Wenn er tagsüber im Bett schläft, dann würde ich ihn dort rausnehmen, wenn er wach ist. Schläft er tagsüber dagegen auf einer Decke oder auf dem Sofa, dann würde ich ihn da liegen lassen, wenn er dort eh spielt.
Aber es ist natürlich völlig normal, dass bei einem 8 Wochen alten Kind das Schlafbedürfnis nicht mehr so groß ist, wie bei einem Neugeborenen. Bald wird er auch nach den Mahlzeiten nicht mehr einschlafen, gewöhn Dich also schon mal dran ;-)

Beitrag von tragemama 17.12.09 - 17:52 Uhr

Meine Christina ist gleich alt und schon viel wach tagsüber. Ist sie zufrieden damit, liegt sie im Stubenwagen. Jammert sie, wird sie getragen. Häufig quasi ganztägig.

Andrea

Beitrag von ayshe 17.12.09 - 17:53 Uhr

hallo,

was macht er denn, wenn er aufwacht?
ich meine, was gibt er denn für zeichen?
was er will?
will er dich zum kuscheln, scheint er gelangweilt und interessiert an dingen?

das müßte man wissen und dann entsprechend handeln.

bei meiner tochter war es immer einfach, sie wollte stillen und dann auf meinem arm abhängen ;-)