Essensumfrage

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von schnuller3 17.12.09 - 15:15 Uhr

Hallo.

Was gibts es bei euch am 24. tagsüber zu essen?#mampf

So richtig geschlemmt#mampf#mampf wird ja erst bei uns am Abend.

Hab aber noch keine ahnung was ich Mittags machen soll#aerger

Liebe grüsse Anita#snowy

Beitrag von rabenzahn 17.12.09 - 15:20 Uhr

Hallo Anita,

Mittags gib es bei uns Kartoffelsalat mit Würstchen, den rest Salat essen wir dann Abends zum Fondue.

LG Rabenzahn

Beitrag von nordseeengel1979 17.12.09 - 15:23 Uhr

24. gibts Fondue bei den Schwiegereltern :-( ( das erste mal das ich keine Ente esse, voll ungewohnt )
25. gibts Ente bei Omi
26. gibts Gulasch bei Papi

Lg Nordseeengel

Beitrag von kleinundrund 17.12.09 - 17:10 Uhr

Hallöchen,

also bei uns gibt es tagsüber nur Vesper oder vielleicht ne kleine Suppe.

Abends wird auch nicht geschlemmt, denn eigentlich ist Heiligabend ja ein Fastentag (zumindest bei uns...).

Es gibt dann wie immer Rosswürste mit Bayrisch Kraut un Salzkartoffeln.

Grüßle

Beitrag von mari75 17.12.09 - 18:05 Uhr

Hallo,
wo kommst du denn her, dass bei Euch Hl. Abend ein Fastentag ist ? Ich frag deshalb, weil es bei uns in Süd-Europa auch so ist, da wird traditionell an Hl. Abend nur Fisch gegessen bzw. den ganzen Tag auf Fleisch, Wurst etc. verzichtet - es ist ja noch nicht Weihnachten und somit gibts auch nichts zu feiern sozusagen.

Am 25. dann wird fett gegessen mit Pute oder Gans und allem was dazugehört !!

So kenn ich es aus der Kindheit und wir haben das für unsere Familie auch übernommen.

Wir essen also abends Fisch und Kartoffelsalat an Hl. Abend.
Mittags weiss ich noch nicht - vielleicht nen Gemüseauflauf oder ähnliches, gibt ja viel Leckeres ohne Fleisch.

LG
Mari :-)

Beitrag von hippogreif 17.12.09 - 17:34 Uhr

Tagsüber gibts bei uns nur ne Kleinigkeit und Abends natürlich auch kein Festessen, denn es ist kein Feiertag, sondern Heilig Abend#aha!
Die Feiertage sind doch erst der 25. und 26.12.!
Vielleicht sollten sich einige Leute mal wieder an die eigentliche Bedeutung dieses Tages bzw. dieser Nacht erinnern...
Meine Meinung.

Beitrag von mama2kinder 17.12.09 - 17:49 Uhr

Meine Meinung:
In dieser Zeit sollte man besonders tolerant sein und andere Traditionen bestehen lassen und nicht seine eigene als Non-Plus-Ultra darstellen.

#aha

Beitrag von hippogreif 17.12.09 - 18:04 Uhr

Deswegen schrieb ich ja auch: MEINE Meinung!
Es ist doch eine Umfrage zu der jeder seine Ansicht schildern kann, oder etwa nicht? Und genau das habe ich getan.

Beitrag von mama2kinder 17.12.09 - 18:35 Uhr

Ich schrieb meine Meinung. Wie du bereits sagtest, kann jeder seine Ansicht schildern.

Du mokierst dich jedoch über die Geisteshaltung von anderen Leuten: "Vielleicht sollten sich einige Leute mal wieder an die eigentliche Bedeutung dieses Tages bzw. dieser Nacht erinnern... "




Beitrag von mvtue 17.12.09 - 19:34 Uhr

sorry, aber wenn ich hier lese, was die kinder alles bekommen, was alles in sich reingeschlungen wird, was alles für aufwand betrieben wird und am ende weis keiner mehr um was es an weihnachten geht, dann stimme ich hippogreif voll und ganz zu!

da bekommen kinder tonnen von spielzeug, wissen aber nicht, was der grund ist, diesen tag zu feiern.

da wird melancholisch von liebe und besinnlichkeit gefaselt, in die kirche geht aber kein einziger und JA, es ist ein christliches fest, wie man es dreht und wendet.

und da sollte man die ewige mampferei und sich-weihnachten-so-biegen-wie-es-grad-passt lassen und sich aufs wesentliche besinnen. nämlich die ankunft des gottessohnes auf erden!

lg

Beitrag von mama2kinder 17.12.09 - 20:46 Uhr

Wie gesagt: wir essen tagsüber kaum etwas und engagieren und ehrenamtlich mit Musik in Altenheimen und Kirchen.

ABER: wie andere feiern, ist für mich völlig ok!

WENN jemand besinnlich sein möchte und liebevoll, dann bitte das ganze Jahr, denn DAS hat Jesus mit seiner Ankunft verbreiten wollen.

Wenn man selbst an Weihnachten andere aufgrund ihres Essens (!!!) kritisiert, hat man meiner Meinung den Sinn von Weihnachten hinsichtlich des Friedens und des Verständnises zwischen den Völkern völlig verfehlt.

Beitrag von hippogreif 18.12.09 - 10:02 Uhr

Hmm, aber dafür, dass Du hier Toleranz und Nächstenliebe predigst, meckerst Du selbst ganz schön viel rum... Vielleicht solltest Du Dir Deine eigenen Worte mal zu Herzen nehmen.
Nur mal so als Tipp...

Beitrag von mama2kinder 18.12.09 - 11:24 Uhr

Schade, Einsicht wäre toll gewesen.

Beitrag von hippogreif 18.12.09 - 13:02 Uhr

Wie schön, in diesem Punkt sind wir uns ja mal einig. ;-)

Beitrag von mama2kinder 18.12.09 - 14:41 Uhr

Es widert mich an, dass du dich tatsächlich über ein Thema, dass mit Toleranz und Weihnachten zu tun hat, derart überheblich, sarkastisch und ironisch äußerst.
Da du meine Aussage nicht verstehen möchtest (oder kannst) und statt Selbstreflektion nur einen abfälligen und völlig gegenstandslosen Angriff auf mich vollbringen kannst, scheint es mir, als wäre jede Diskussion mit dir sinnlos.




Beitrag von hippogreif 18.12.09 - 17:03 Uhr

Sag mal, was ist eigentlich Dein Problem???
Nimmst Du irgendwelche Tabletten mit zuviel Nebenwirkungen????
Die einzige, die hier rumgiftet, bist Du! Schlimm, dass Du das nichtmal merkst! Keinen anderen hat meine Aussage gestört, nur Du ziehst Dich künstlich und völlig überflüssig aufgeblasen daran auf, dass ich schrieb, dass sich doch mal wieder mehr Menschen an das wahre Weihnachten erinnern sollen. Was an dieser Aussage so verwerflich ist, vermag ich beim besten Willen nicht zu erkennen. Die anderen User merkwürdigerweise auch nicht.
Aber vielleicht hast Du auch gerade Streß mit Deinem Mann oder Deinen Kindern, so dass Du Deine schlechte Laune an andern auslassen mußt.
Soetwas find ich echt traurig.
Ich halte mich für einen sehr toleranten Menschen und ich gestehe mir das Recht zu, meine Meinung äußern zu dürfen, solange sie nicht böswillig, unfreundlich oder überflüssig ist.
Leider treffen auf Deine Bemerkungen hier gleich alle drei Adjektive zu.
Ich würde Dir entweder ein Streßbewältigungsprogramm oder einen Benimmkurs empfehlen. Oder je nach körperlicher/geistiger Verfassung, am besten beides.
Fröhliche Weihnachten.

Beitrag von mvtue 18.12.09 - 18:39 Uhr

reg dich nicht auf, das ist hier doch total normal, dass man sich hier immer einen aussucht, auf dem man rumhackt, ob die anderen das so sehen oder nicht, stört die leute garnicht.

geschwollen daher reden und durch ein imenses leiden von geistiger diarrhö nicht mehr wissen, wie man sich benimmt...

lg und fröhliche weihnachten!

Beitrag von schnuller3 18.12.09 - 19:20 Uhr

Also das diese Umfrage so ausartet war nicht meine absicht:-(

Wünsch euch allen ein schönes 4 Adventwochenende#niko


Liebe Grüsse Anita

Beitrag von mari75 17.12.09 - 18:08 Uhr

hallo,
das hab ich weiter oben eben auch schon geschrieben.
Ich komme aus S-Europa und dort ist Hl. Abend ein normaler Tag, nur dass es abends eben noch Bescherung gibt.
Wir fasten an diesem Tag genauso wie am Karfreitag vor Ostern, sprich wir verzichten auf Fleisch und essen nur vegetarisch bzw. abends Fisch.
Und am 25. gibts dann ein "Festessen".

Aber das hält jeder so wie er mag, für mich ist das Fleisch-Essen an Hl. Abend komisch, weil ich das nicht kenne aus meiner Kindheit.

LG
Mari :-)

Beitrag von mama2kinder 17.12.09 - 17:50 Uhr

Tagsüber gibt es bei uns fast gar nichts, jeder sucht sich irgendwas, da ein Teil der Familie noch arbeiten muss und der andere ehrenamtlich in Altenheimen musiziert.

Beitrag von dani001234 17.12.09 - 17:58 Uhr

mittags gibt es nichts. wir frühstücken nur (könnte eher vormittag werden;-)), dann gibt es bei den schwiegereltern in spe nachmittags kaffee und kuchen und abends bei meinen eltern steak und kartoffeln usw. #mampf

gruß #niko

Beitrag von karamalz 18.12.09 - 15:24 Uhr

traditionell: linsensuppe mit roster