differentialdiagnosen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jurbs 17.12.09 - 16:18 Uhr

hallo

ich wurde grad gefragt, warum es bei uns eigentlich nicht klappt und ich konnte kaum ne antwort geben - ist es vielleicht bei einer von euch ähnlich und der arzt hatte ne idee warum (außer immununverträglichkeiten)

1. icsi: irre viele follis, außer 2 alle befruchtet und alle überlebt, 2 a quali zurück -> etwas hcg, früher abgang 5.ssw
1. kryo: 2 aufgetaut, 2 super geteilt, 2 a quali zurück -> negativ
2. kryo: 3 aufgetaut, 3 super geteilt, 3 a quali zurück -> negativ
3. kryo: 2 aufgetaut, 2 super geteilt, 2 a quali zurück -> negativ
2. icsi: alle außer 2 follis befruchtet (da mehrere vorkerne), 6 weiter kultirviert zu blastos, die anderen weggeworfen, von 6 am tag 5: 2 super blastos a quali kurz vorm schlüfen, 1 blasto a quali etwas zurück, 2 morlas a quali, 1 8 zeller, der grad zur morula wird -> 2 a quali blastos zurück ..... ich vermute: negativ

ergo: es lassen sich viele befruchten, die entwickeln sich immer super ... aber bleiben nicht ...

was außer immunverträglichkeit und zufall wären mögliche ursachen?

Beitrag von hasi59 17.12.09 - 17:08 Uhr

Hallo!

Hier ich, aber das weißt du ja! ;-)

Forsche gerade in Sachen Hormonwerte wie z.B. erhöhter Prolaktinwert. Es gibt wohl auch noch die Möglichkeit erhöhter Killerzellen, die eine Einnistung verhindern. Ja und dann noch die immunologische Seite! Oder vielleicht einfach Pech? Schon blöd, wenn man keine konkrete Antwort auf die vielen Fragen bekommt! :-(


LG
Hasi

Beitrag von sittich79 18.12.09 - 21:52 Uhr

Hallo!
Kann jetzt nicht aus eigener Erfahrung sprechen aber bei einer Cousine von mir war es ähnlich. Sie hatte ca. 25 TF´s innerhalb von 8 Jahren nach unzähligen ICSI´s und Kyros. Sie dachten immer das es nur an den schlechten Spermien ihres Mannes läge. Irgentwann sind sie nach Belgien gegangen weil dort die Eizellen genetisch untersucht werden. Von 20 punktierten Eizellen hatten 18 Trisomie 21. Sie bekam 2 Eizellen zurück und ist dann schwanger geworden!
Viel Glück
LG Sittich