Mein Sohn bekommt immer ne halbe Krise wenn er eingeladen wird

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kleinerlevin 17.12.09 - 16:33 Uhr

Hallo.
Mein Sohn wird im Kindergarten hin und wieder mal zu Kindergeburtstagen eingeladen.
Wärend andere völlig aus dem Häuschen geraten vor Begeisterung, bekommt mein Sohn ein Kloß im Hals.Ich versuche dann schon immer seine Bedenken aus dem Wege zu räumen, rede ihm dann immer gut zu, das wir zusammen ein Geschenk für xy aussuchen, das er xy ja auch gut kennt,xys Eltern auch nett sind, das er die anderen Gäste auch kennt und #bla

Meist gibts dann aber doch wieder #heul

So wie heute!
Der Geburtstag ist sogar bei uns um die Ecke, sogar in der gleichen Strasse!
Er kennt den Jungen,die Eltern die Geschwister,die anderen Gäste..........
Und trotzdem will er am liebsten nicht da bleiben.
Ich habe mich vorhin von meinem NICHT mehr weinendem aber unglücklichem Kind verabschiedet und bin jetzt seit ca 1 Std wieder zu hause.
Die Kinder dürfen heute auf einem Schlitten fahren der extra als Traktoranhänger gebaut wurde damit er sicher ist und nichts passiert. Das wird ein Riesen Spaß und ich weiß genau das er vor Begeisterung aus dem Häuschen sein wird und wenn ich ihn gleich wieder abhole er froh war dort gewesen zu sein.

Ich weiß immer nicht was ich machen soll.
Im Grunde genommen könnte ich die Einladung ja immer gleich wieder zurück geben und einfach sagen er kommt nicht weil er sich nicht traut.(das wäre die einfachste und bequemste Lösung)
Andererseits möchte ich natürlich auch das er zu Kindergeburtstagen geht weil ich ja auch möchte das die anderen Kinder dann auch gerne wieder zu ihm kommen.Und ich möchte auch nicht das die anderen Kinder das nächste mal sagen"Den lade ich nicht ein, der kommt eh nicht"
Ach ich weiß auch nicht.
Manchmal denke ich auch solche Probs habe nur ich mit meinem Sohn.
Gehts jemandem ähnlich???
Gruß Annette

Beitrag von doppelmausi 17.12.09 - 17:24 Uhr

Hallo Annette !

Das war bei uns anfangs auch so.
Wenn Tim eingeladen wurde, wollte er partout nicht bleiben und hat sich immer an meinem "Rockzipfel" gekrallt und geweint als ich weggehen wollte. #augen

Ich habe es dann so versucht, daß ich eine halbe Stunde oder so dageblieben bin und als er dann gesehen hat, wie die anderen Kinder gespielt haben, ist er meist aufgetaut und hat mitgemacht.

Mittlerweile geht es völlg problemlos und er ist froh, wenn ich gehe. #schock ;-)

Versuch es doch auch mal so.
Ihn einfachzu Hause zu lassen finde ich schade, denn Du sagst ja selbst, daß es ihm danach dann doch gefallen hat.

Lass ihm Zeit und bleib ein paar Minuten bei ihm, dann wird das schon.

Liebe Grüsse
Pam

Beitrag von 0908578 17.12.09 - 19:09 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist auch so ein Exemplar.

Der macht sich schon vorher total verrückt.

Er ist hin- und hergerissen, man muss ihn jetzt nicht wirklich überreden, denn gehen möchte er schon irgendwie. Aber ist eben eher erstmal der ängstliche Typ. Er hat Angst das er da etwas machen muss was er nicht will, das er essen muss obwohl er nicht möchte etc.

Obwohl er fast 6 Jahre alt ist und inzwischen doch schon auf ein paar Geb-Feiern war ist es immer noch so.

Wenn er dann heim kommt ist er total glücklich, es sprudelt aus ihm herraus und er ist wohl immer mitten-
drin im Geschehen!!!

Ich habe auch phasenweise überlegt ihm einfach nix mehr von Einladungen zu erzählen, aber 1. bekommen sie es ja doch irgendwie mit, und 2. gefällt es ihnen ja schon und man muss sie halt ein bißchen anschubsen.

LG Tanja - mit Moritz der am Samstag gleich nochmal auf ner Feier eingeladen ist und wir das am Morgen sicher wieder gut reden müssen!

Beitrag von kleinerlevin 17.12.09 - 22:26 Uhr

Hi!
Danke für eure Antworten.
Ich habe es so gemacht das ich noch ne viertel Std. dort geblieben bin, allerdings war ich mir dabei auch nicht sicher ob das die richtige Lösung war, denn da hat er auch fast die ganze Zeit geklettet.
Als ich ihn später wieder abgeholt habe, war er ganz happy das er mit dem großen Schlitten fahren durfte und das er da war.
Hinteher wollte er gar nicht mehr hören das er so jaulig war.
Naja wir dürfen gespannt sein wie es wird wenn er zum nächsten Geb soll.
Gruß Annette