Brauche mal ein Rat... bitte helft mir!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bunny16 17.12.09 - 16:41 Uhr

Hallo zusammen,
ich brauche mal kurz ein Rat von euch, ich schilder es mal kurz...
Wir hatten etwas bestellt über ein Freund haben ihn auch das Geld gegeben und er hat mir es auch schriftlich gegeben das er das Geld erhalten hat.... so und jetzt nach Monaten kommt seine Mutter und meint wir hätten was auf sein Name bestellt und nicht bezahlt, da hab ich ihr natürlich gleich das Schriftstück gezeigt das er Geld bekommen hat und er hat auch Unterschreiben, nun nerven die mich und ich weiß jetzt nicht ob ich mal zur Polizei gehen soll und ein Anzeige machen kann, weil die es schon überall rum erzählen und sogar zur meiner Schwester fahren und sie voll texten. So langsam bin echt nervlich fertig, was soll ich tun das es endlich mal aufhört???+

LG #danke für jede Anwort

Beitrag von sonne.hannover 17.12.09 - 16:56 Uhr

wer erzählt was und worum geht es genau ? Und was möchtest Du der Polizei sagen ? Finde Deine Angaben sehr ungenau.

Beitrag von blahblah 17.12.09 - 17:17 Uhr

Ich glaub ich habs verstanden. Ich "übersetz" es mal:
Sie hat bei zb Otto was bestellt aber über einen Freund. Das Geld hat sie ihm Bar gegeben und ne Quittung darüber erhalten vom Freund.
Der hat ihr auch die Ware gegeben.
Nur scheinbar das Geld nicht weitergeleitet oder so. Nun kommt die Mutter des Freundes und verlangt das sie nochmal bezahlt. Sie hat ihr die Quittung gezeigt aber die Mutter gibt keine Ruhe. Nun will sie den Freund oder die Mutter anzeigen damit sie wieder Ruhe bekommt.
Richtig so?
Wenn ja, nein du kannst sie nicht anzeigen , bewahre die Quittung gut auf und lass dich einfach nicht ärgern.Sie können dir nix...
LG
#bla

Beitrag von bunny16 17.12.09 - 17:28 Uhr

Ja das stimmt so, nur halt nicht Otto...
ok hab mir auch vorgenommen die einfach reden zu lassen, nur es nervt halt schon:-[

Beitrag von blahblah 17.12.09 - 17:53 Uhr

Ich hab mir mal sagen lassen solange die Leute noch über dich reden bist du noch interessant.
LG
#bla

Beitrag von windsbraut69 18.12.09 - 07:38 Uhr

Doch klar kann sie die Mutter anzeigen, nur wird das nicht wirklich deeskalierend wirken.

Lg

Beitrag von hoeppy 17.12.09 - 20:45 Uhr

Hallo,

also ich verstehe folgendes.

Ihr habt etwas (ich gehe nicht von einem kleinen Betrag aus) über einen Freund gekauft. Ihr habt ihm das Geld gegeben und ihr habt es von ihm schriftlich das er das Geld erhalten hat.

Seine Mutter erzählt nun überall herum dass ihr eure Schulden nicht korrekt abzahlt.

Ich würde folgendes machen:

Wenn sie es noch nicht überall herum erzählt hat, dann würde ich sie im Beisein des Freundes über den der Transfer lief zur Rede stellen.
Ansonsten:
Wohnt ihr Ländlich? Im selben Ort? Dann würde ich darum bitten dass öffentlich (Mitteilungsblatt der Gemeinde) eine Klarstellung geschrieben wird. Mit Deinem Namen und dem der Frau die es erzählt. Quasi eine öffentliche Entschuldigung.

Ansonsten würde ich von einem Anwalt ein schreiben aufsetzen lassen mit der Androhung einer Anzeige wegen Rufschädigung!


LG Mona