bruder freut sich nicht über ss... und mutter ist zickig...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von geschwisterkind09 17.12.09 - 18:00 Uhr

hallo ihr lieben,

passt vielleicht eher in das forum familienleben - aber dreht sich doch um die ss....

meine mutter weiss seit drei wochen, dass ich ss bin. habe mehrere geschwister und wollte gestern nun auch meinen bruder anrufen; meine mutter sagt dann sie hätte es ihm schon gesagt...

na super... hätte sie ja mal mir überlassen sollen, aber was solls.

nächste frage: warum hat er sich dann nicht bei mir gemeldet und mir gratuliert (wie meine anderen geschwister....)? das auch, nachdem er weiss, dass wir letztes jahr ein kind in der 15. ssw verloren haben...

der clou ist jetzt, dass meine mutter nun mit mir rumzickt, meine anrufe nur mit genervtem unterton und nasaler überlegenheit entgegennimmt, weil ich gewagt habe, zu sagen "ja warum ruft der mich denn dann nicht an."

ihr antwort"weiss nicht, was du für ein problem mit ihm hast..."

hallo? ich? wohl eher er, wenn es um normals verhalten geht???

muss dazu sagen, das seit jeher ein grosses konkurrenzverhältnis zwischen uns besteht; mein bruder war der prinz, der mit 4 vom "thron" gestossen wurde, weil noch ein kind kam. Darüber macht er heute noch allen ernstes witze; ist also was wahres dran...

überreagiere ich oder findet ihr auch, er hätte sich mal melden können???

vielen dank und lg, ist zwar wieder mal typisch für unsere familie, tut aber dennoch weh... was gibt es denn grundsätzlicheres als nachwuchs...

Beitrag von iseeku 17.12.09 - 18:04 Uhr

mein bruder hat anfangs auch keine freude gezeigt und ich war super entäuscht.

im nachhinein war es aber wohl eher so, dass er eher angst hatte wg der fg zuvor.
jetzt merkt man langsam dass er sich doch freuen kann.

viell ruft er nicht an, weil er drauf wartet, dass du anrufst um es ihm persönlich zu sagen.
ich denke, ich würde auch auf deinen anruf warten.


lg#blume

Beitrag von geschwisterkind09 17.12.09 - 18:07 Uhr

danke #blume

wahrscheinlich bedrückt mich auch mehr, dass meine liebe mutter nun wie seit jeher üblich mich als verantwortliche des "desasters" sieht...

die vorlieben für die geschwister sind bei meinen eltern klar verteilt...

liebe grüsse
geschwisterkind09

Beitrag von lilibo 17.12.09 - 18:06 Uhr

Also ich finde du überreagierst. Vielleicht ist er genauso sauer auf dich weil er denkt " das könnte sie mir ja auch mal erzählen"

Wenn ich dein Bruder wäre, würde ich schon erwarten das du mich anrufst.
Ist evtl nur ein Verständigungs Problem ;-)

Beitrag von geschwisterkind09 17.12.09 - 18:08 Uhr

wollte ihn ja anrufen - wie ich das im übrigen auch regelmässig mache. während er sich (auch bei den anderen geschwistern) nur meldet, wenn er etwas braucht. ist schon zum running gag unter uns geworden...

habe ihn dann ja auch angerufen - aber ich meine, dass man in der familie auch ohne formalitäten einfach anrufen und gratulieren kann...

oder?

lg

Beitrag von lilibo 17.12.09 - 18:29 Uhr

Klar könnte er sich auch mal melden.
Aber das sind Männer... ;-) Ist bei meinem Bruder und Vater das gleiche.
Nicht ärgern ;-)

Beitrag von hoffnung2010 17.12.09 - 18:06 Uhr

hi,
also ich wär da auch sauer... und noch saurer auf so eine mutter... dass sie es ausgeplappert hat, ist ja wohl eindeutig eure sache!!

aber nun isses so.... tja, ich würd mich nich bei ihm melden jetzt, wahrscheinlich seht ihr euch ja eh über weihnachten mal, dann kannst ja schauen ob er sich doch noch äußert....

wenn nich, mach dir nix draus, bei uns gibts auch manchmal seltsame kommentare vom bruder meines mannes, das hat er umsonst :-) --- kurzzeitig reg ich mich zwar auf, aber dann denk ich auch, nur weil er unzufrieden is, lassen wir uns von dem nich die freude auf unseren nachwuchs versauen :-)

lg & #cool

Beitrag von geschwisterkind09 17.12.09 - 18:10 Uhr

ja, jede familie hat ihr päckchen zu tragen... dafür haben sich meine anderen geschwister und meine freunde um so mehr gefreut... Juhuh!

Beitrag von fiesermuck 17.12.09 - 18:06 Uhr

Hi,

also er muß ja nun nicht UNBEDINGT anrufen, finde ich...

Brüder/Männer sind da eh etwas eigen drin ;-).

Mach dir mal um sowas kein Kopf.

lg

Beitrag von geschwisterkind09 17.12.09 - 18:11 Uhr

ja, wahrscheinlich sieht er es gaaaaanz anders..... aber das wäre nicht das erste in unserer geschwisterbeziehung, was er anders sieht.

man muss die leute halt nehmen, wie sie sind; aber geschwister kann man sich leider nicht aussuchen (sonst hätt ich ihn wahrscheinlich schon umgetauscht, gegen das modell, in denen meine anderen geschwister gebaut wurden...)

vielfalt soll ja bekanntlich bereichern....

lg

Beitrag von fiesermuck 17.12.09 - 18:15 Uhr

Ja da hast du Recht.

Glaub mir mal, wenn man das könnte, hätt ich meine Bugliege Verwandschaft schon in die Wüste geschickt #aerger.

Wir haben seid 5 Jahren kein Kontakt mehr wegen meiner "Mutter"...

Also hast du mit deim Bruder ja noch richtig Glück gehabt ;-).

Freu dich auf deine Ss und lass es laufen #liebdrueck.

lg

Beitrag von geschwisterkind09 17.12.09 - 18:16 Uhr

#rofl

danke, dass du mich zum lachen gebracht hast.

aber vielleicht schau ich auf der weltkugel schonmal nach passenden wüsten...

lg

Beitrag von fiesermuck 17.12.09 - 19:02 Uhr

Aber dann gib mir bitte Bescheid ja, dann können wir das zusammen in Angriff nehmen #schein.

Beitrag von carrie23 17.12.09 - 18:12 Uhr

Meine Brüder reagieren bei sowas auch eher verhalten, nicht weil sie sich ned freuen sondern weil s ned wissen wie sie reagieren sollten.
Ich find schon dass du a bissl überreagierst.

Beitrag von geschwisterkind09 17.12.09 - 18:15 Uhr

was meinen bruder angeht, hast du vielleicht recht... meine mutter aber sollte, wenn sie nicht schon meinem bruder einen "schubs" gibt, wenigstens neutral bleiben...
das ist wahrscheinlich das, was mich mehr nervt..

meine freude auf unser kind hängt ja nicth von einem anruf meines bruders ab.....

danke für deine antwort,

lg

Beitrag von carrie23 17.12.09 - 18:17 Uhr

Naja ich kenne deine Mama nicht und weis nicht ob du, aufgrund der Hormone, etwas in ihr Verhalten hineininterpretierst was gar ned da ist oder ob sie tatsächlich so ist wie du schreibst.
Wenn dich deine Mutter so nervt, dann rufs ne zeit lang ned an.
Du bist schwanger und sollst dich auf dein Kind freuen und nicht mit mieser Stimmung rumlaufen weil deine Familie sich eigenartig benimmt.

Beitrag von geschwisterkind09 17.12.09 - 18:26 Uhr

ne ne, glaub mir, meine mutter ist so in diesem kontext auch ohne meine ss-hormone...

bin zur zeit eigentlich recht relaxt...

Beitrag von carrie23 17.12.09 - 18:28 Uhr

Dann solltest du die Gespräche mit ihr in der nächsten Zeit etwas aussparen.
Du solltest dir die Vorfreude auf dein Kind nicht von irgendwem,auch nicht der Familie,kaputt machen lassen.

Beitrag von anna_lucas 17.12.09 - 18:21 Uhr

Meine Mutter hat es meinen Brüdern auch gesagt bevor ich es ihnen persönlich sagen konnte. Habe meine Brüder halt in der Woche nicht persönlich gesehen und wollte es ihnen nicht einfach übers Telefon sagen. Fand ich auch nicht toll von meiner Mutter, aber sie hat sich eben gefreut und wollte es jemandem erzählen.

Ich habe dann so getan als ob ich nicht wüsste das sie es schon hinausposaunt hat und es meinen Brüdern dann selber persönlich gesagt als ich sie das nächste Mal gesehen habe. Die Reaktion ("Ja, weiss ich, hat Mama schon erzählt" und "Schön!" und "Wann ist es denn soweit?") war vorhersehbar aber für mich total ok.

Mein Mann hat es allerdings eher seinem Cousin gesagt als seinen Brüdern. Der eine Bruder wusste es dann schon vom Cousin als wir es ihnen gesagt haben, das war schon irgendwie doof.

Beitrag von geschwisterkind09 17.12.09 - 18:27 Uhr

ja, das ist schon interessant, welche regeln fürs zwischenmenschliche zusammenleben haben....

ich denke nun über die variante 'macht ja nix" nach, damit ich mich nicht weiter ärgern muss...

nachdem ich es nier "abladen" konnte, ist der ärger eh schon fast verraucht...

und meine liebe mama lass ich mal ein paar tage, damit sie wieder neutralen boden unter den füssen hat...

lg

Beitrag von kumina 17.12.09 - 19:52 Uhr

Huhu. Denk einfach nicht mehr drüber nach und genieße nun deine Schwangerschaft. Mir geht es genau so!!! Mein Bruder ist im Juli Papa geworden und ich habe mich riesig darüber gefreut, im August bekam ich die Bestätigung schwanger zu sein und wie bei dir hatte meine Mama ihm schon alles erzählt. Wir telefonieren vielleicht einmal im Monat und er fragt nicht einmal danach, wie es mir geht, aber ich muss ihn fragen, wie es meinem Neffen ständig geht. Ich freue mich total für ihn, aber er sich nicht für mich, weil er mich immer schon als Konkurenz gesehen hat, die ihr Leben perfekt hat und er hat in vorigen Zeiten öffter mal daneben gegriffen. Also Kopf hoch und wir machen einfach so weiter!!!
LG kumina 22+1

Beitrag von geschwisterkind09 18.12.09 - 17:58 Uhr

ja, so ist es bei uns auch.... wenn einer den anderen anruft, dann bin ich es. und ich frage ihn auch, wie es geht, höre mir mit engelsgeduld alle seine probleme an - und er fragt nicht einmal, wie es mir geht....

er ist der älteste von uns allen und hat noch keine feste partnerschaft oder kind (bzw. keine partnerschaft, in der er kein kind möchte.....)...... das ist für ihn jetzt der "supergau", dass die anderen, kleineren geschwister das alles erreicht haben, er nicht. er ist zur zeit, glaube ich, sehr unzufrieden, aber wir können ihm nicht helfen.
ehrlich gesagt; ich glaube, er war noch nie zufrieden...

lg und dir auch alles gut und viel freude an der vorfreude....

Beitrag von buzzfuzz 17.12.09 - 20:22 Uhr

ich finde du reagierst etwas über.

meine Schwiegermutter hat am WE als ich im KHS lag,mit dem Bruder mienes mannes telefoniert und ihm gesagt,dass ich eine ELSS hatte und operiert wurde.
Das blöde daran war nur,dass mein Schwager nicht mal von meiner SS wusste:-( Wollten es erst sagen,wenn der FA die SS bestätigt hat,aber dazu kam es ja leider nicht:-(

naja jedenfalls,finde es nicht schlimm,das meine SM es gesagt hatte, daher finde ich solltest du auch nicht allzusauer sein:-) Dein bruder wird sich sicher freuen und kann es nur nicht zum ausdruck bringen.
Diana

Beitrag von geschwisterkind09 18.12.09 - 17:56 Uhr

das tut mir leid, was bei dir passiert ist... ist aber nicht wirklich vergleichbar mit meiner geschichte...

weisst du, ich bin mir ziemlich sicher, dass mein bruder sich nicht freut.

und sich absichtlich nicht meldet und mich "warten" lässt...

lg

Beitrag von buzzfuzz 18.12.09 - 18:16 Uhr

ich finde es schon vergleichbar,da jeder dem anderen die Chance weggenommen hat es selber zu sagen.