Metformin, wer hat Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von matida 17.12.09 - 18:12 Uhr

Habe heute vom FA wegen meiner ES-Losen langen Zyklen und dem aus einer Blutuntersuchung resultierenden PCOS Metformin verordnet bekommen. Nimmt das jemand? Welche Erfahrungen hattet ihr damit?

Beitrag von ju.lisa 17.12.09 - 18:17 Uhr

Das kenne ich nur für Diabetiker...
Ist gegen den Zucker, eigentlich. (manche nehmen das wohl auch im Fitnessstudio, um die Kohlenhydrate besser zu verbrennen)
Andere Indikationen sind mir nicht bekannt...

Beitrag von kimba1978 17.12.09 - 18:22 Uhr

Ich habe 1 Jahr lang Met bekommen auch wegen PCO aber leider hats bei mir nicht geholfen aber das ist ja bei jedem anders.


LG

Beitrag von mandy-meyer 17.12.09 - 18:25 Uhr

Ich nehme Metformin auch seit Monaten .


Macht einen tollen Zyklus ...... immer 28 Tage und ich kann mein ES nach der Uhr stellen !

Tempi ist sehr ruhig durch Met



uuuuund der Nebeneffekt ist,ich nehme noch ab dabei !

Negativer Nebeneffekt : Leichter Durchfall .... was aber bei Verdauungsproblemen von Vorteil ist !




Vielo Glück damit

Beitrag von kuschelbear 17.12.09 - 18:47 Uhr

Hallo mandy

wie lange nimmst du denn das Metformin schon?
fange nächsten Zyklus damit an. Habe allerdings bedenken wegen Unterzucker ect..
Musstest du dann auch anders auf die Ernährung achten?
Hab halt schon zu viele Kilos. Wär ja echt schön wenn das mit dem Abnehmen dann besser funktioniert.

LG kuschelbear

Beitrag von carrie23 17.12.09 - 18:31 Uhr

Ich nehms auch gegen PCO.
Es reguliert den Zyklus, nen Eisprung bekommt man davon aber nicht.
Dafür nehme ich jetzt extra Clomifen.
Nebenwirkungen habe ich nur hie und da heftige Durchfälle

Beitrag von mandy-meyer 17.12.09 - 18:33 Uhr

#schock

Ick hab aber #ei sprünge ??


Oder wat ist da sonst am wandern bei mir ?

Beitrag von carrie23 17.12.09 - 18:36 Uhr

Ok-es MUSS nicht zu Eisprüngen führen;-)

Beitrag von summer-rain 17.12.09 - 19:04 Uhr

huhu!

also ich habe metformin auch eine kurze zeit (wegen pco) genommen...
aber das ging nicht! #aerger
ich war den halben tag unterzuckert und somit nur am zittern und taumeln, war total schlapp, hatte mega dollen durchfall (IMMER genau 1/2 std nach einnahme) und konnte leider außer den nebenwirkungen keine wirkung feststellen. naja weil ich zwar jeden abend auf dem klo sitzen kann aber schlecht auch jeden morgen (und ich wusste nie wie lange das dann andauert) habe ich es dann nachdem ich eine darmentzündung bekommen hatte (laut arzt verursacht durch die durchfälle vom met) wieder abgestzt!!!

aber ich habe von vielen gelesen, denen es besser ergangen ist! einfach versuchen und wenn es nicht klappt noch mal zum doc. und wirklich ganz langsam einschleichen!!!

viel glück #klee

Beitrag von carrie23 17.12.09 - 19:08 Uhr

Mir gings damit auch ne ganze Zeit so scheiße, was blöd ist bei mir da ich sowieso chronische Durchfälle habe und keiner weis wieso weil schon alles abgeklärt wurde.
Habs dann reduziert und langsam wieder gesteigert.
Mit Unterzucker hab ich keine Probs wenn ich direkt nach der Einnahme ne Banane esse reicht das.

Beitrag von matida 17.12.09 - 19:20 Uhr

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Da bin ich wenigstens nicht die einzige.

Nun hoffe ich mal, dass ich zu den Glücklichen gehöre, die einen ES haben.