Angst vor Weihnachten

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von evenea 17.12.09 - 18:46 Uhr

Ich freue mich total auf Weihnachten! - Einerseits.
Wir feiern bei meinen Eltern und dort sind dann auch meine Großeltern und meine Schwester mit Freund.
Das ist jetzt seit Jahren so.

Aber es ist das erste Jahr für mich ohne Freund. Wir haben uns getrennt dieses Jahr und auch wenn ich diese Trennung wollte, so ist der Gedanke an Weihnachten für mich schlimm.

Ich hab ein wenig Angst, das es am Heiligen Abend zu einem großen Tränenmeer kommt.

An sich ein SiLoPo, aber ich musste es mal los werden!

Beitrag von mvtue 17.12.09 - 19:29 Uhr

hallo!

weist du, es wird bestimmt tränen geben!

es ist immer das berühmte erste mal nach....

bei uns war letztes jahr weihnachten für die tonne, mein schwiegervater ist im mai 2008 gestorben.

das war grausam, alle haben sich die stunde für die bescherung zusammengerissen, wir haben die ausnahmsweise gleich vor die schlafenszeit von tim gelegt, damit er danach die tränen nicht sieht, nicht sehen muss, wie oma und papa zusammenklappen, wie mama versucht, alles in grenzen zu halten und die beiden zu trösten.

es war total grausam....

aber es gibt nicht umsonst das berühmte trauerjahr. egal ob bei trennung oder tod. danach ist es nur noch "das zweite weihnachten ohne....", "das zweite silvester ohne...".

es wird besser, aber irgendwo muss die trauer ja raus...

glg
mvtue