Warum macht er es dann?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von tutnixzursache 17.12.09 - 19:39 Uhr

Hallo, ich habe mal eine Frage:

Warum knutscht (KEIN SEX) ein Mann seit 2 Monaten mit einer anderen Frau fremd, obwohl er immer wieder sagt, dass er in seiner Ehe glücklich ist und sich auch niemals von seiner Frau und seinen Kindern trennen möchte?

Ich verstehe so etwas nicht! ER geht mit dieser Frau nicht ins Bett, obwohl er, wie er sagt, sie super attraktiv findet und er es eigentlich gerne möchte. Gelegenheiten dazu waren genügend da, hat aber immer nur mit einer wilden Knutscherei geendet.

Was meint ihr? Gerne auch die Männer hier!

Lieben Dank.

ich

Beitrag von boring 17.12.09 - 19:57 Uhr

Hallo,

knutschen ist auch fremdgehen

is ihm langweilig und sucht ein Abenteuer?

Glück kann ja auch Geborgenheit,Sicherheit bedeuten
is halt ein bißchen langweilig

Beitrag von janamausi 17.12.09 - 19:59 Uhr

Hallo!

Ich denke, wenn ein Mann 2 Monate lang fremd knutscht, kommt irgendwann der Zeitpunkt an dem auch mehr läuft. Vielleicht will die andere Frau ja keinen Sex, weil sie nicht will das es auf eine Affaire rausläuft?

LG janamausi

Beitrag von simone_2403 17.12.09 - 20:18 Uhr

Woher willst du wissen das er mit ihr nicht in der Kiste warß

Beitrag von dodo78 17.12.09 - 20:21 Uhr

Du bist die Frau die geknutscht wird!!!!

Anscheinend hat der Mann noch ein wenig Gewissen!

LG

Beitrag von granate05 17.12.09 - 20:35 Uhr

Hallo

Ich hätte auch gesagt, du bist die Frau die geknutscht wird.
Falls dem so wäre, so kann ich mir die Frage nicht verkneifen, genierst du dich nicht einen verheirateten Mann zu knutschen, der sogar noch Vater ist?
Peinlich, peinlich

lg

Beitrag von silk.stockings 17.12.09 - 20:38 Uhr

Warum ist das peinlich? Er steht inder Entscheidungspflicht, nicht sie.

Beitrag von granate05 17.12.09 - 20:50 Uhr

das stimmt, du hast natürlich recht.
dennoch finde ich es unmöglich von frauen oder männern mitzumachen, wenn sie von ehe bzw. kindern wissen.
das ist aber meine persönliche einstellung.

lg

Beitrag von silk.stockings 17.12.09 - 20:58 Uhr

Das kommt doch darauf an, oder? Ich glaube nicht, dass man eine wirklich glückliche Beziehung zerstören kann. Da mag ankommen wer will, Brat Pitt-Bull- Terrier, Johnnie-Pirat-und-außerdem-Depp ... würde mich alles nicht tangieren solange ich glücklich mit meinem Hans am Herd sitze, ihn liebe und er mich.
Bricht jemand ein in die Beziehung, dann wird es Zeit sie zu überdenken, nach links, rechts, oben und unten. Es gibt überall schon mal Rost.

Das Ende mag das nicht bedeuten. Ein gründlicher TÜV ist manchmal sehr hilfreich.

Meint

Silk

Beitrag von alltagsphilosoph 18.12.09 - 11:02 Uhr

Liebe Silk,

you made my day.

Liebe Grüße,
Christian

Beitrag von lanijala 18.12.09 - 11:09 Uhr

ich weiß ja was du meinst und war auch mal deiner meinung.
aber in einem langen gespräch mit einer freundin (die war verliebt in einen verheirateten mann und vater) hat sich meine meinung geändert.
sie meinte sie könne mit diesem mann nichts anfangen, nicht wegen der ehfrau die kannte sie nicht mal, sondern wegen der kinder. klar hatten die eheprobleme, aber sie wollte nicht der auslöser für eine scheidung und damit vaterlose kinder sein. sie war der meinung das man probleme lösen kann, aber nicht zwingend einen betrug verzeiehn. sicherlich hatte sie wahrscheinlich am meisten angst um sich selbst. trotzdem denke ich hat sie recht: sind kinder im spiel hält man sich besser zurück!

meint

dani

Beitrag von granate05 18.12.09 - 12:11 Uhr

Ich hätte es nicht besser schreiben können.

lg

Beitrag von silk.stockings 17.12.09 - 20:43 Uhr

Okay, du bist die geknutschte Frau. Verabschiede dich von dem Gedanken, dass da mehr kommt. Er ist verheiratet und wahrt die Grenzen irgendwie. Mehr wird er nicht überschreiten oder er hätte es schon.

Vielleicht aber auch nicht .. die Erde ist keine Scheibe und wenn du Klarheit willst, fordere sie von ihm ein, frage nicht hier.

LG

Silk

Beitrag von pupsismum 17.12.09 - 21:08 Uhr

So geht er halt "nur ein bißchen fremd", hat aber trotzdem das kribbelnde Gefühl, begehrt zu werden.

Das verzeiht ihm - im Falle eines Falles - seine holde Gattin sicherlich eher, als wenn er mit dir schlafen würden.

Gruß
p

Beitrag von mannohfrau 18.12.09 - 02:02 Uhr

Der gute Mann braucht wohl ein wenig Selbstbestaetigung und Pfeffer in seinen Alltag.

Du scheinst ihm diese gerne zu geben, ist bequem und sicher dazu.
MFG

Beitrag von alltagsphilosoph 18.12.09 - 07:26 Uhr

Genau mein Gedanke.

Liebe Grüße,
Christian

Beitrag von manavgat 18.12.09 - 10:45 Uhr

Der wäre bei mir hochkant rausgeflogen.

Wo fängt für Dich der Sex an? Bei der Penetration?

Gruß

Manavgat