Total deprimiert- kaltes Zimmer

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von dingens 17.12.09 - 19:40 Uhr

Hi ihr,


ich hatte in diesen Tag so viel Hoffnung gesteckt.
Und zwar wohnen wir im Altbau, unterm Dach. Einen Speicher gibt es noch, genau obendrüber nicht isloliert, nicht gedämmt, gar nix.
Wir haben es hier nur in zwei Zimmern so 19-21°C bei Heizung auf volle Pullle, was ja ok ist.

Nun haben wir unserem Sohn sein Zimmer wunderschön gemacht, neu tapeziert, gestrichen, neuen Boden rein und waren so stolz darauf.
Nun wurde es dort nie so richtig warm, weil viel Luft in der kleinen Heizung war.14°C bei diesem kalten Wetter.
Nun war heute jemand da und hat die Heizung entlüftet. Sie bollert nun richtig#freu

Nun ja, ABER: im Zimmer sind es dennoch nur 17°C. Was kann man denn nur tun, ich bin so verzweifelt und hatte auf mindestens 19°C gehofft, damit er in seinem Zimmer spielen kann.#schmoll

Hat jemand nen Tipp? Das muss doch machbar sein dass es wärmer wird????

Beitrag von maren04 17.12.09 - 20:29 Uhr

Wohnt ihr zur Miete? Dann erkundigt euch mal genau. Meiner Meinung nach muss in jedem Raum eine gewisse Raumtemperatur möglich sein. Ansonsten könnt ihr die Miete mindern und auf die Dämmung bestehen.
Ansonsten könnt ihr höchstens noch einen Radiator oder eine andere zusätzliche Wärmequelle in den Raum stellen.
Frohe Weihnachten,
Maren

Beitrag von dingens 17.12.09 - 22:03 Uhr

Ich glaube, man kann nicht auf die Dämmung bestehen. Aber ne Mietminderung hab ich mir auch schon überlegt.
Wir haben eine separate Heizquelle gekauft, diese kostet aber sau viel Strom und die erzeugte Wärme verschwindet leider auch sehr bald wieder....

Beitrag von wasteline 17.12.09 - 20:52 Uhr

Wenn das Dachgeschoss nicht gedämmt ist, dann könnt Ihr heizen bis die Heizkörper qualmen und es wird nie richtig warm in den Zimmern werden. Und dazu kostet es noch richtig viel Geld.

Wenn der Hauseigentümer nicht bereit ist das Dachgeschoss zu dämmen, dann würde ich dort ausziehen.

Beitrag von dingens 17.12.09 - 22:04 Uhr

Ich würde auch gerne ausziehen nur wegen dieser unerträglichen Kälte!

Aber mein Mann will nicht#aerger

bin total verzweifelt! Kann man nicht selbst irgendwas am Dachgeschoss machen, um ein bisschen Kälte abzuhalten? Zugang haben wir, unsere Sachen stehen dort....quasi wie ein Speicher...

Beitrag von susanne85 18.12.09 - 12:39 Uhr

hallo,

da bleibt nur dämmen! ABER DAS kostet sehr sehr viel geld...

ich würde versuchen den vermieter zu überreden! da ihr sonst ausszieht und miete mindert. am besten wäre wenn das komplette dach gedämmt wird, aber das kostet nen nettes sümmchen

Beitrag von r.le 17.12.09 - 22:17 Uhr

Hallo dingens,

<Hat jemand nen Tipp? Das muss doch machbar sein dass es wärmer wird???? >

Formeller Weg: Zeige den Mangel (17°C sind zu wenig) schriftlich beim Vermieter an und fordere die Abstellung des Mangels. Behalte Dir in dem Schreiben eine Mietminderung vor (bei der Umsetzung der Mietminderung ist Fachberatung sinnvoll).

Pragmatischer Weg: Bessere Wohnung suchen, im Notfall (oder, wenn Dein Mann nicht umziehen will, auch dauerhaft) Heizlüfter einsetzen und entsprechenden Stromverbrauch in Kauf nehmen. Wenn Ihr eine Mietminderund durchsetzt, kann sich das evtl. rechnen.

Gruß

Ralf