waren heute beim TA mit meiner kleinen katze

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nsxgirl 17.12.09 - 19:49 Uhr

hatte ja vor ein paar tagen gepostet das meine katze so wanken tut und auch ihr hinter mal schneller ist wie ihr vorderteil.

ich hab sie mir vor 14 tagen aus dem tierheim geholt, sie ist erst 4 monate alt.

heute meinte die TA das sie eine entzündung im rückenmark hat und neurologische schäden dadurch net ausgeschlossen sind. muss ihr jetzt 40tage morgens und abends antibotika geben und hoffen das es besser wird.

die TA meinte das die entzündung daher kommen kann, da ihr becken zertrümert und der schwarz gebrochen war.

die keine tut mir so leid, was sie schon durchmachen musste #schmoll, aber tapfer war sie beim doc, hat daheim auch gleich ein leckerli bekommen.

bin gespannt wie es morgen mit der tablette klappt.

Beitrag von shiningstar 17.12.09 - 21:23 Uhr

Oh je, die arme Mietzi...

Nimm Dir viel Zeit für die Kleine und berichte doch morgen mal, wie es mit den Tabletten gelaufen ist?!

Beitrag von nsxgirl 17.12.09 - 21:37 Uhr

ja werd ich machen, bin am überlegen ob ich die medis in ein leckerli stopfe oder so.

Beitrag von caitlynn 18.12.09 - 05:56 Uhr

zur not die tabbi in leberwurst einrollen das funktioniert bei meinen miezen immer super

Beitrag von nsxgirl 18.12.09 - 09:43 Uhr

moin,

ich glaube es hat mit der tablette gut funktioniert, habe die tablette klein gemacht und unter das futter gemischt. zumindest hat die kleine die pille jetzt intus.

LG nsxgirl