Wer kennt sich mit der Untersuchung im SPZ für Frühföderung aus?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von adrusch 17.12.09 - 19:58 Uhr

Hallo
Mein Sohn 3 Jahre soll Frühförderung bekommen.
Er ist in allen Sachen was bei der ersten Untersuchng gemacht wurde ein jahr zurück. Der Kiga bemerkte es schon lange und sprach uns mal drauf an. Selber hatten wir aber auch gemerkt das er nicht so wie andere 3 Jährige ist. Habe noch 2 Große Jungs im Alter von 11 und 17 Jahren. Da kann ich mich auch noch errinnern das sie viel weiter waren. Meine eigentlich Frage ist, wie die Untersuchung im SPZ abläuft und was wird da alles gemacht und ich habe auch gelesen, das eventuell ein Krankenhaus aufenthalt notwendig wird zweck paar Untersuchungen.
Wer weiß was drüber und mag mir von seinem Floh berichten?
Wäre sehr Dankbar.
Lg Andrea

Beitrag von girl08041983 17.12.09 - 20:03 Uhr

Huhu Andrea,

wir hatten die erste Runde im normalen Kinderkrankenhaus, im April läuft die zweite Runde im SPZ.

Im Kinderkrankenhaus wurde sein Blut, sein Urin und sein Stuhl kontrolliert, dann hatte er Test bei einer Psychologin und KG. Er bekam ein EEG wo er die ganze Zeit nicht schlafen durfte.
Später wurde dann (also nicht im Auffenthalt selber) eine Humangenetische Untersuchung gemacht und ein MRT vom Kopf (weil sein Kopf kleiner ist und die wissen wollten ob das Gehirn richtig ausgebildet ist etc.). Beides war so ca. 1-2 Monate nach den Termin im KH (lag aber daran dass die MRT-Praxis nicht früher Termin hatte und die Humangenetikerin nur 1x im Monat in unserem KH ist).


Jetzt im SPZ soll er wieder getestet werden und der Humangenetikerin vorgestellt werden.

Gefunden wurde aber überall nichts und bis auf den Noro-Virus den meine 3 Jungs sich da eingefangen haben, fand mein Sohn das ganze weniger schlimm, als wir Erwachsenen

Lg Lia

Beitrag von adrusch 17.12.09 - 20:06 Uhr

Danke für die schnelle Antwort.
Wie lange ward Ihr im Krh. Also Tage ???

Beitrag von girl08041983 17.12.09 - 20:09 Uhr

Huhu,

kein Problem.

Also wir waren Di-Fr mit dem Großen im Kh, dann sind wir raus und ab Sa waren wir dann wegen Norovirus mit dem Kleinen drin;-).

Aber die Untersuchungen selber haben so 3 Tage von den ganzen gedauert, Fr kannst du nicht zählen, weil üblicher Entlassungstag (wobei wir bis 18 Uhr warten mussten, bis wir die Papiere hatten)

Lg Lia

Beitrag von kathrinchen74 17.12.09 - 20:31 Uhr

Hallöchen,

bei uns war das nicht ganz so, wir sind eigentlich schon von anfang an im SPZ da emma ein ehemaliges frühchen ist........durch regelmäßige kontrollen alle halbe jahre kam dann irgendwann das gespräch auf frühförderung da sie einige schwierigkeiten bezüglich der konzentration, körperwahrnehmung und der feinmotorik hat........jetzt sind wir schon 1,5 Jahre dabei und es macht emma super viel spaß.....die fortschritte sind der hammer........

falls du noch fragen hast kannst du mir jeder zeit mailen...

schönen abend noch

Kathrin