wünschst bzw. schenkt ihr euch....

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von sunnygirl81 17.12.09 - 21:06 Uhr

.....Nützliches oder irgendwas?

Hallo!

Jetzt in der WEihnachtszeit hört man ja nur noch schenken, schenken, schenken.

Wenn ihr dann schenkt, überlegt ihr dann lange, was könnte ich schenken oder kauft ihr euch, was euch spontan gefällt?

WEnn ihr euch was wünscht, wünscht ihr euch dann was, wie Schmuck, KInogutscheine...... oder vielleicht auch praktische Sachen wie einen Haarföhn, vielleicht etwas für die KÜche.....

So, bin gespannt!

Ach ja, was ist bei euch ein NoGo beim Schenken?

LG
#sonnegirl

Beitrag von hoeppy 17.12.09 - 21:10 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich wir schenken und nichts gegenseitig, denn wir kaufen uns dann lieber gemeinsam etwas schönes.

Ich bin eigentlich eine sehr praktisch veranlagte Frau.

Ein No Go bei mir ist Schmuck....

Den kaufe ich mir selbst.
Ich bin keine schicki-micki-Tussi die ständig den neuesten Schmuck haben muss.

Wenn ich mir etwas wünsche, dann etwas, was ich wirklich brauchen kann oder etwas wo ich vielleicht selbst nicht ran komme...

LG Mona

Beitrag von viki82 17.12.09 - 21:13 Uhr

Hallo,

ich höre das ganze Jahr über aufmerksam zu und sammle so meine Geschenkideen. Dabei spielt es für mich nicht groß eine Rolle, ob es besonders nützlich ist, oder nicht.
Die Hauptsache ist, es ist gewünscht!

Dieses Jahr ist es bei meinem Mann z.B. eine neue Brille, die er seit langem haben will, also kriegt er einen Gutschein.

Ich wünsch mir meistens Dinge, die ich gerne hätte, mir selbst aber nicht unbedingt kaufen würde...

lg Viki

Beitrag von purpur100 17.12.09 - 21:24 Uhr

NoGo sind die praktischen Sachen. Die kaufe ich mir selbst.
Am meisten freue ich mich über SchnickSchnack #freu
Und ja, ich verschenke auch SchnickSchnack. Und diejenigen, die ich beschenke, kennen mich ja. Bis jetzt kam jedes Geschenk gut an. Selbst der größte Quatsch.
Weils immer irgendwie gepaßt hat und ich mir auch was dabei gedacht habe, als ich es ausgesucht habe ;-)

Beitrag von risala 17.12.09 - 21:29 Uhr

Hi,

wenn ich jemandem was schenke, dann ist es gut überlegt und meist irgendwann im Laufe des Jahres von demjenigen in irgendeiner Form erwähnt worden - bei sowas hab ich ein Gedächtnis wie ein Elefant! Meiner besten Freundin habe ich dieses Jahr zum Geburtstag einen "Frauenabend" in der Therme geschenkt. Eingelöst wird im Januar. Als wir noch single waren, haben wir das so 1-4x im monat gemacht - schön in der Therme entspannen. Seit ich verheiratet bin und sie auch liiert ist (war auch zwischendurch weggezogen) ist das nicht mehr möglich gewesen. Naja, und ich weiß, wie viel sie um die Ohren hat und das ihr das gut tun wird ;-) - also gabs das zum Geburtstag.

So halte ich es auch bei meinem Mann - wobei der sich auch teilw praktische Sachen wünscht, wie z.B. Jeans, Jacken oder Schuhe (zum Geburtstag gab es einen Zuschuß zur warmen Jacke von Jack Wolfskin auf ide er lange gespart hat).

Ich wünsche mir das, was ich meine zu brauchen. Das können auch Küchengeräte sein oder Werkzeug. Meist ist dann aber auch noch ein Buch oder so dabei.

Ein NoGo beim schenken oder beschenkt werden sind Socken, Kravatten und "normale" Unterwäsche (andere nette Sachen nehme ich gerne :-p).

Gruß
Kim

Beitrag von freyjasmami 18.12.09 - 13:47 Uhr

Hallo,

Socken können recht toll sein - mein Opa friert schnell, also bekommt er von mir regelmäßig Schafwollsocken, die würde Oma ihm nicht selbst kaufen.
Von meiner Tante bekam er letztes Jahr diese Microfaser-Plüsch-Socken - seitdem in den kälteren Monaten TÄGLICH in Gebrauch.

Also wenn es keine normalen Socken sind, sondern welche zum kuscheln, schlafen oder rutschfester Sohle finde ich Socken als Geschenk gar nicht so verkehrt ;-)

Baumwollunterwäsche würde ich aber auch nicht wollen #zitter

LG, Linda

Beitrag von steffibienchen 17.12.09 - 21:32 Uhr

Hi Sunnygirl,

schöne Umfrage!

Ja wir schenken uns was. Aber nur weil Kids (Patchwork) dieses Jahr Weihnachten nicht da sind.

Mein NoGo ist Schmuck und Haushaltsgeräte!!!!#zitter

So und jetzt rate was mein Mann bekommt????

Ein Kochbuch und diese Bratengabel die es grad bei Tchibo gibt................. ich weiss das er sich ein zweites Loch sonst wohin freut darüber, weil er unheimlich gerne kocht!!

Würde ich sowas geschenkt bekommen, wäre Weihnachten gelaufen :-p:-p:-p

Ich hatte ja überlegt ob er ne Pfanne bekommt (wünscht sich seit Monaten eine "richtig gute" Pfanne)!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Aber mit sowas bräuchte er mich nicht beglücken...#schock

Beitrag von niki1412 17.12.09 - 22:51 Uhr

Hallo!

Mein Mann und ich beschenken uns. Meist machen wir vorher einen Betrag aus und halten uns dann eh nicht dran. Komischer Weise wünscht sich mein Mann oft Pfannen, Kochbücher etc. Das schenken aber eher seine Eltern oder meine Eltern. Mir ist das zu unromantisch. Wir hatten über Musical-Karten, Wochenend-Trip, Krawatte, Aktentasche, PC-Spiele, Bücher und Uhren bis Parfum, Digitale Spiegelreflex und Werkzeug schon alles dabei. Ich achte aber darauf dass er nicht nur nützliches von mir bekommt sondern auch mind. ein persönliches Geschenk dabei ist. Oft wird eine Wunschliste erstellt, die wird dem Partner ausgehändigt und er verwaltet sie. Sprich, der Schenkende sucht sich was raus (wenn er keine eigene Idee hat) und gibt die restlichen Geschenke an die anderen weiter. So werden auch diese Wünsche von den anderen erfüllt.

LG Niki mit Helena #blume

Beitrag von rienchen77 18.12.09 - 06:28 Uhr

wir haben uns einen neuen Fernseher gegönnt....

Beitrag von daac 18.12.09 - 07:16 Uhr

Huhu

also dieses Jahr bekommen von mir die Kinder, das Kind meiner Freundin sowie sie und mein LG etwas geschenkt. Eigentlich war ich bis vor 3 Wochen überzeugt, dass wir uns nichts schenken, aber aus welchem Grund auch immer, meinte er, dass er mir was schenkt. Naja und da find ich es dann schon schöner, wenn alle was auszupacken haben. Ich mache mir immer sehr viele Gedanken um Geschenke. Gerade bei ihm fällts mir nicht leicht, da er die Gabe hat, sich wirklich ALLES kurz vor Termin selbst zu kaufen, was ich im Kopf habe. Vor seinem Geb. war es Parfum... nicht eines, nein nen Großeinkauf machte er... und schaffte es zwei zu kaufen, die ich auch besorgt hatte (einmal von den Kindern)

Also er bekommt von mir das F1 Bundle für die Wii, ausserdem noch so ein Set für die Wii mit Schläger und so (mal sehen ob das ankommt) und eine Tennistasche. Die hat er sich schon letztes Jahr gewünscht, aber da kannte ich den Unterschied zur normalen Sporttasche noch nicht... die hatten die Kinder dann für ihn ausgesucht. Von den Mädels bekommt er ein Portmonnaie, hat er mal gesagt, er braucht ein neues.

No gos hab ich im Grunde nicht. Naja ich mag nichts Sinnloses. Dinge die Rumstehen. Und Kleidung.... find ich recht schwierig (also mir zu schenken)

Bei Haushaltsdingen kommts drauf an. Über ne Nähmaschine würd ich mich freuen. Aber mein ex hat mir mal nen Adventskalender gemacht... da war Handfeger und Schaufel drin... fand ich doch bedenklich!#kratz

Lg

Beitrag von midnatsol 18.12.09 - 07:27 Uhr

Ja, wir beschenken uns, irgendwie ist es ein schönes Gefühl, sich umeinander Gedanken zu machen.

Haushaltsgeräte gehen als einziges gar nicht vom Liebsten bzw. an den Liebsten.
Vom Rest der Familie sowas zu erhalten finde ich dagegen nicht schlimm.

lg, midnatsol

Beitrag von hoda1979 18.12.09 - 07:55 Uhr

Hallo,

ich persoenlich schenke sehr gerne, aber eher unabhaengig von bestimmten Anlaessen. Wenn ich etwas sehe, was sich ein bestimmter Mensch wuenscht oder was ich sonst schoen und passend finde, dann kaufe ich es und bei entsprechender Gelegenheit wird es dann geschenkt. Wichtig ist mir auch, alles liebevoll zu verpacken.

Ich mag auch selbstgemachte, persoenliche Geschenke -sowohl wenn ich andere beschenke, als auch solche zu bekommen. Ausserdem freue ich mich besonders, wenn ich merke, dass derjenige sich wirklich Gedanken gemacht hat, worueber ich mich freuen wuerde (auch wenn es im Endeffekt vielleicht nicht 100% passt). Wenn jemand da nichts findet, ist es mir lieber, nichts zu bekommen als was unter Stress zusammengeramschtes.

Ein No-Go fuer mich ist Kitsch (z.B. irgendwelche Deko-Figuren) - es sei denn, es ist als Gag gedacht und hat eine bestimmte Bedeutung. Ausserdem hasse ich es, einfach Geld ruebergereicht zu bekommen, ohne Karte oder irgendwas. Unpersoenlicher geht's ja nicht.

LG Hoda

Beitrag von stubi 18.12.09 - 08:20 Uhr

Also bei uns werden die Kinder, die Großeltern und mein Mann beschenkt. Leider kann ich nicht behaupten, dass mein Mann und ich uns gegenseitig beschenken, da ich oft genug leer ausgehe. Aber daran gewöhnt man sich und mir macht das Schenken trotzdem Spaß.
Die Geschenke für die Kinder sind nicht immer pädagogisch wertvoll, aber eben ihre Wünsche;-)
Mein Mann bekommt meist was für seine Hobbys bzw. äußert er auch oft, was er sich gern mal kaufen würde. Aber es sind keine riesen Geschenke, sondern eher eben was persönliches. Er erforscht zum Beispiel gerne Bunkeranlagen und interessiert sich für Militärfahrzeuge. Da findet sich immer was, Bücher, eine anständige Kopflampe und zum Geb. gibt es dann eine Panzerfahrt (wo er den Panzer selbst fahren kann).
Wenn mein Mann doch mal an ein Geschenk denkt, läuft es eher darauf hinaus, dass er sagt, bring dir ein Buch mit, was du gerne lesen würdest oder so, also völlig unromantisch.:-(

Beitrag von mansojo 18.12.09 - 08:49 Uhr

Hallo,

ich wünsch mir alle 2 Jahre eine neue Brille
da sich bei uns Geldgeschenke eingebürgert haben kommen die Scheinchen in ein Umschlag mit <<Manjas Brille<<
nach 2 Jahren hab ich das Geld meißt zusammen
als Ehepaar beschenken wir uns nich wirklich
nur ne winzigwinzige Kleinigkeit die schön verpackt sind

gebrauchsgegenstände werden gekauft wenn sie gebraucht werden
wenn momentan kein Geld da ist dann muss es eben warten(es sei denn die Waschmaschine ist kaputt#zitter)

LG Manja

Beitrag von mama2003-2009 18.12.09 - 09:09 Uhr

Jaaa wie sagt Mario Barth so schön
"der 24. Dezember ist der Tag wo die Frauen sagen wir schenken uns nicht und haben doch ne kleinigkeit" #rofl


Wir schenken uns gemeinsam eine nintendo Wii und ich schenke meinem Schatz noch nen Gutschein für Paintball Spielen (sein Bester bekommt von seiner Freundin die zweite Karte) und sein lieblingsparfüm ;)


Liebe Grüße
mama2003-2009

Beitrag von anonym5 18.12.09 - 09:21 Uhr

Hallo

Also zum ersten versuche ich das zu verschenken was sich jemand wünscht.Da sich jetzt mein Schatzi zb immer garnichts wünscht überlege ich wie ich ihn eine Freude machen kann.

Dieses Jahr wird es so sein das wir uns garnichts schenken wir haben uns zusammen die Wii gekauft;-)#huepf

Liebe grüsse
Bibi

Beitrag von mutterschaf 18.12.09 - 10:25 Uhr

Hi!
Ich brauche keinen Wunschzettel durchlesen um zu wissen was ich schenke. Ich schenke das was Freude macht und ich muss sagen: Meist liege ich richtig. Ich mache mir Gedanken über Interessen und schaffe es zur Not auch mit geschulten Augen und Ohren zu erfahren, was denn wohl ein schönes Geschenk wäre.
Gut, wenn mir jemand sagt, dass er sich von mir etwas ganz Bestimmtes wünscht, dann kaufe ich das.
Aber nötig hätte ich es nicht. #schein
Ich wünsche mir oft Bücher oder Gutscheine für Pediküre oder Massage. Oder Schmuck. Ich mache oft Wochen/Monate vor dem Fest "unauffällige" Bemerkungen a`la "Oh, DAS ist aber schön, so etwas hätte ich auch gerne!", weil meine Sippschaft nicht wirklich kreativ ist.
NoGo sind Küchengeräte und Pflegeprodukte (ausser ausdrücklich von mir gewünscht). Küchengeräte: "Hier, koch mal wieder, faules Stück!". Pflegeprodukte: "Du stinkst!" oder aber "So langsam braucht Deine Haut Anti-Falten-Creme!". #aerger Und eben unpersönliches oder SOS (Socken, Oberhemd, Schlips).
LG,
Sandra

Beitrag von mamajeannine 19.12.09 - 09:26 Uhr

Küchengeräte: "Hier, koch mal wieder, faules Stück!". Pflegeprodukte: "Du stinkst!" oder aber "So langsam braucht Deine Haut Anti-Falten-Creme!".

gröööööl

Beitrag von irish.cream 18.12.09 - 11:09 Uhr

Ich schenke "je nach dem" ;-)

Ich beobachte und belausche das ganze Jahr fleißig meine Liebsten - und wenn sie sich etwas wirklich wünschen, dann bekommen sie es auch - ob es Praktisch oder "Luxus" ist, liegt am Wünscher :-p

Meine Mama liebt die Sauna, hatte aber keinen Bademantel mehr (hat meine Schwester irgendwann mal vergessen) - also bekommt sie dieses Jahr einen neuen Ultra-schicken Bademantel zu ihrem eigentlichen Geschenk...

Meine Schwester hat ihr Handy geschrottet, leihweise dann mein Altes bekommen - jetzt zu Weihnachten bekommt sie ein Neues...

und so geht das eigentlich bei allen Familienmitgliedern...
außer meine Schwiegereltern und meine Großeltern, die bekommen jedes Jahr einen selbst gebastelten Kalender, mit Bildern ihres Enkelsohnes...
meine Großeltern lieben den Kalender und wollen nix anderes und meine Schwiegereltern bekommen ihn, weil wir keinen Kontakt zueinander haben, aber bevor man mir etwas nachsagen kann, bekommen eben diese Kleinigkeit :-p

Ein Absolutes NOGO gibt es bei mir nicht - jeder bekommt, was er sich wünscht und was in meinen finanziellen Rahmen passt...

Was ich persönlich allerdings nicht mag sind so typische Gutscheine: "20 € bei H&M" oder so was... das zeigt mir nur, dass der Schenker sich keine Gedanken gemacht hat :-(

LG
ic

Beitrag von sunnygirl81 18.12.09 - 11:58 Uhr

Wir verschenken schon Gutscheine, aber zum Beispiel zum Schwimmen oder zum Kino gehen oder für Friseur....

Beitrag von charlotte80 18.12.09 - 12:53 Uhr

Wenn ich etwas schenke ist es gut überlegt... dabei kann es allerdings vorkommen dass ich Wochen lang etwas im Kopf habe, und es dann auf einmal doch doof finde und etwas anderes kaufe. Wichtig ist, dass es dem Beschenkten gefällt - und nicht mir ;-) selbst wenn mein Mann zum Beispiel ein paar neue T-Shirt gebrauchen könnte, würde ich ihm niemals zu Weihnachten welche schenken... denn sowas ist für ihn kein Geschenk sondern in etwa so, als würde man einer Frau eine Bratpfanne schenken.

Ich persönlich freue mich über vieles. Ich habe nicht viel Geld um mir mal hier und da was zu gönnen, ich würde mir nie selber Schmuck kaufen und deshalb freue ich mich drüber. Eigentlich wünsche ich mir eher Sachen fürs "Wohlbefinden" statt irgendwelche Haushaltsgeräte usw. Aber es kommt drauf an... an neuer Bettwäsche oder neuem Geschirr habe ich auch Freude.

Ein absolutes NoGo finde ich Geschenke wie Sternentaufe, Mondgrundstücke, Olivenbäume usw. Desweiteren anderen Kitschkram für Männer wie Herzkissen, LoveReminder usw. Bitte welcher Mann freut sich darüber?

Beitrag von mamajeannine 19.12.09 - 09:23 Uhr

hallo,

bei uns war es meist so,das wir uns was zusammen geschenkt haben(wobei mein mann immer ne kleinigkeit noch geholt hat)-dieses jahr haben wir aber nix *g

wir schenken uns gegenseitig ne kleinigkeit,wobei wie ich mein mann kenne wird daraus wieder was großes *lach

lg jeannine