Sisi

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von nane29 17.12.09 - 21:15 Uhr

ääääh, finde nur ich den Film gerade unheimlich schlecht???

#schein

Beitrag von drele74 17.12.09 - 21:19 Uhr

Wollte auch grad schreiben, furchtbar ist der Film!

Beitrag von fr79 17.12.09 - 21:20 Uhr

ne, der Film geht gar nicht...
nichts geht über die alten schönen kitschigen Sissi Filme#schein

Beitrag von drele74 17.12.09 - 21:22 Uhr

genau, die einzig wahren, schnulzigen, wunderbaren Sissi-Filme. #verliebt

Aber ehrlich, der Film ist hölzern, aufgesetzt un einfach schlecht!

Beitrag von moni.1980 17.12.09 - 21:24 Uhr

Das stimmt, nichts geht über den guten alten Sissi Film #herzlich aber sooo schlecht finde ich den jetzt auch nicht, ist das der Film wo es hiess das Yvonne C. Sisi spielen soll? Weiss das jemand und falls ja warum sie es doch nicht getan hat?

LG Moni.

Beitrag von drele74 17.12.09 - 21:25 Uhr

Nein die Catterfeld sollte Romy Schneider spielen!

Beitrag von moni.1980 17.12.09 - 21:26 Uhr

#danke genau so war das, hatte da irgendwas im Hinterkopf ;-)

Beitrag von connychi 17.12.09 - 21:27 Uhr

Ich hab ja nichts dolles erwartet, aber das ist ja wohl das allerletzte.
Aufgepimpt mit nackter Haut und Zungenküssen, von der Liebes- und Geburtszene ganz zu schweigen.
Bäh!
Und, hiess der Bruder von Franz nicht Karl-Ludwig? Oder gabs da noch einen Maximilian? So heisst doch auch Sisis Papa...
Schlecht!!

Wie gut, dass über Weihnachten wieder das Original kommt :-)

Beitrag von phoebemiau 17.12.09 - 22:12 Uhr

Franz-Josef hatte mehr wie einen Bruder! Und ja, einer hieß Maximilian und wurde später Kaiser von Mexico wo er kurz darauf erschossen wudre. (kleine Geschichtsstunde ;-))

Und ey, dieser Film zeigt halt mal halbwegs die waren Fakten und nicht so unrealistischen Mist wie der Romy Schneider Film. Die Darstellung ist allerdings wirklich nicht die beste.

Beitrag von connychi 18.12.09 - 19:26 Uhr

Ok,
ich gebe zu, die Story ist hautnah an der Geschichte (hab sie mir gestern in der Wiki mal durchgelesen), aber aus der Umsetzung hätte man meiner Meinung nach mehr machen können.
Schade.
Trotzdem mag ich lieber die Schmachtfetzen, auch wenn die Handlungen dann etwas von der Wahrheit abweichen.

Beitrag von kathi1 17.12.09 - 21:58 Uhr

Also, ich liebe ja auch die Romy Schneider Schmachtfetzen, schaue die ja auch immer!!!;-)

Aber diesen Film heute fand ich ja auch nicht schlecht, einfach mal von einem anderen Blickwinkel aus!
So schlecht fand ich ihn nicht!!

Wobei Romy Schneider als Sissi ungeschlagen ist!

Beitrag von moni.1980 17.12.09 - 22:02 Uhr

Unterschreibe ich genauso #fest#glas#glas

Beitrag von __sunrise__ 17.12.09 - 22:27 Uhr


Hallo,


Ich fand den Film toll.
Man darf diesen Film nicht mit den Romy-Schneider-Filmen vergleichen, die ein total verkehrtes Leben der Kaiserin von Österreich wiedergeben, aber total romantisch und toll sind.
Der Film heute gibt wirklich das Leben der Sisi wieder und ich fand toll, dass alles aus einer anderen Perspektive erfahren konnte.
Oftmals habe ich vieles wiederentdeckt, was ich selbst in Wien gesehen habe. Die Treppen von Schönbrunn, auf denen ich stand. Das Turnzimmer steht genauso im Sisi-Museum. Ich finde, dass die Filme einander nicht ausschließen, sondern sich ergänzen.
Natürlich sind die Romy-Schneider-Filme Kult und unvergesslich romantisch und schön, aber der Sisi-Film heute liefert uns eine viel facettenreichere, authentischere Sisi. Obwohl an Romy Schneiders Aussehen nichts heranreicht, fand ich die schauspielerische Leistung heute auch toll.
Ich kann jedem nur empfehlen das Buch "Elisabeth" zu lesen:)

Beitrag von brianna123 18.12.09 - 05:22 Uhr

Ich fand den Film sehr schön und die Schauspielerin ausgesprochen hübsch.

Ich hatte aber gehofft, dass der Film realitätsnaher ist, aber dann wäre es wohl kein richtiger Liebesfilm...

LG

Sabrina

Beitrag von gunillina 18.12.09 - 07:02 Uhr

Aber die Perle (Sisi) ist doch lecker...




#schein


Na klar ist der Film schlecht. Was sollte er anderes sein.
Wie spricht man überhaupt den Namen "Gedeck" (Franz' liebe Mama) aus? So, wie das Gedeck auf dem Tisch, Betonung hinten, oder so, wie ich es machen würde, mit Betonung auf dem "Ge-"?
Ja, ist mal eine andere Frage, aber ich MUSS das wissen;-)
Ach, die Schauspieler mag ich ja alle (Die Eltern der Beteiligten und so)...

Beitrag von misstava 18.12.09 - 08:00 Uhr

Hallo!

Man spricht sie "Ge"-deck. Also die Betonung auf "Ge-"

Ich fand die Frau schon in "Das Leben der anderen" super und in "Der Baader-Meinhof-Komplex". Am Mittwoch war ein Film mit ihr im ARD oder wars ZDF? Der hiess "Meine schöne Bescherung". Der war auch spitze und lustig!


LG, MIss.

Beitrag von frau.mecker 18.12.09 - 07:41 Uhr

super schlecht und die synchronisation der Mutter von Sisi ist furchtbar (obwohl es doch ein deutscher Film ist).

Bin eingeschlafen und den 2. Teil tue ich mir nicht an.

Allerdings muss ich sagen, wird der Film natürlich verglichen. Und der Film Sissi zu seiner Zeit mit Romy Schneider, war ja eine Art "SuperFilm".

mfg

Beitrag von emeri 18.12.09 - 08:57 Uhr

generell schlecht syncronisiert, das hat mich so geärgert. auch sisi wurde furchtbar syncronisiert... sonst hätte ich den film gar nicht so schlecht gefunden.

Beitrag von mvtue 18.12.09 - 08:26 Uhr

deshalb boykottiert man sowas und guckt lieber den richtigen sissifilm!

glg

Beitrag von frauke131 18.12.09 - 09:31 Uhr

Ich fand auch nicht, dass er so realistisch die wahre Sisi dargestellt hat. Die Hauptdarstellerin war hübsch und hat sehr viel Ähnlichkeit mit der echten Sisi, mehr als Romy Schneider die einfach hübscher als das Original war!

Aber Romy Schneider war bei den Dreharbeiten erst 16-16 und somit etwa so alt, wie Sisi, als sie heiratete. Sie wirkte dadurch glaubwürdiger.

Ich fand die Geigen zu schnulzig, um eine Biografie zu verfilmen- entweder Schmalz oder Realismus, beides geht nicht.

ICH BIN FÜR SCHMALZ!

Beitrag von frau_e_aus_b 18.12.09 - 11:27 Uhr

Also ich fand den Film jetzt gar nicht mal soooo schlecht. halt was komplett anderes wie der 50-Jahre-Film.

Werd mir auf jeden Fall den 2. teil ansehen (zum Leidwesen meines Mannes :-p )

LG
Steffi

Beitrag von moonerl 18.12.09 - 12:04 Uhr

Hallo,

das einzig Gute an dem Film war, das er nicht so schmalzig war !!

Aber die Schauspieler waren alle im falschen Film !!

Wie soll eine nettaussehende Schwiegermutter streng wirken ??

Franz: viel zu farblos !!

Sisi: am schlimmsten ist, das sie keine Schönheit ist !!

Grüßle :-)

Beitrag von kuki4 18.12.09 - 14:18 Uhr

Hi
also ich hab mir gewünscht ich hätte ihn nicht gesehen , aber auch nur weil ich bei vielen Szenen Rotz und Wasser geheult habe, da viele so heftig waren wie zum Beispiel als der süße kleine Junge ins Weisenhaus abgegeben wurde oder als Sie ihr zweites Baby auch abgeben musste zum stillen oder das schlimmste als die Tochter gestorben ist#heul
Dieser Film ist beschreibt einfach das Leben der Kaiserin und ist nicht so ein Märchenfilm wie Romys Sissi. Der war halt einfach ein Märchen und hat nix mit dem Leben der Kaiserin zu tun.
Und dieser Film hat mich echt berührt. Obwohl ich Sissi auch immer wieder gernen ansehe, auch zum hundertsten Mal. Es ist einfach ein schönes Märchen mit den Kleidern und so.#schein
LG kuki

Beitrag von stefanieg.1977 18.12.09 - 17:10 Uhr

Ich wollte ihn gern sehen, hab aber schnell aufgegeben. Nicht weil er nicht so ist, wie der Film mit Romy, sondern weil mich die schauspielerischen Leistungen leider sehr an GZSZ u.a. erinnert hat.