Intuition eines Kleinkindes oder mehr?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kolla27 17.12.09 - 21:56 Uhr

Hallo,

wir haben seit ein paar Tagen auf Youtube ein Video online gestellt, da wir mehr oder weniger von Bekannten und Freunden dazu "gedrängt" worden sind.
Es ist so, dass unsere Kleine (17 Monate alt) neben Lego, Holzspielzeug und Puppen auch das iPhone der Eltern für sich entdeckt hat.
Wir hatten ihr dann am Anfang gezeigt, wie man das iPhone entriegelt und nach und nach hat sie sich selbst immer mehr beigebracht und somit klickt sie heutzutage schon auf das Musik Symbol um durch die Lieder zu stöbern, schaltet Musik ein. Dann geht sie wieder ins Hauptmenü zurück und klickt auf die Fotos. Dort wird dann munter durchgescrollt, ein Album angewählt und die Fotos werden von links nach rechts, von rechts nach links durchgeblättert.
Das fand der bisherige Besuch, Freunde und die Familie so toll, dass sie immer meinten, das "müsste" man auf Youtube online setzen.
Wie gesagt, dies ist nun seit 3 Tagen passiert und die Resonanz ist Wahnsinn.
Was wir uns aber als Eltern fragen (da man ja eh subjektiv ist und sein eigenes Kind sowieso immer das Beste ist), ist das einfach nur tolle Benutzerfreundlichkeit vom iPhone und Intuition der Kinder, oder was steckt dahinter? Ist das "normal" mit 17 Monaten?
Wir hatten auch schon den Test gemacht und "ihre" Ordner Musik und Fotos auf die 2. und 3. Menüseite geschoben und was macht die Kleine... sie sucht munter durch das iPhone, bis sie ihre passenden Symbole auf den folgenden Seiten gefunden hat.
Danke für Eure Meinung, Entschuldigung für den langen Text und hier geht's dann zum Video selbst:
http://www.youtube.com/watch?v=jVm1qyUuXI0
Viel Spaß und wir freuen uns auf Rückmeldungen!
Euch allen einen angenehmen Donnerstagabend, eine schöne vorweihnachtliche Zeit und ein tolles Weihnachtsfest.

Liebe Grüße!

Beitrag von gigibo 17.12.09 - 22:06 Uhr

Ich lach mich weg: unsere Maus ist auch verrückt nach dem
iPhone!! Habe extra Spiele für sie gedownloadet, die kann sie schon gut bedienen. Aber wie sie das Telefon entriegeln kann zeige ich ihr sicher nicht. Sie darf nur unter Aufsicht damit spielen. Wenn wir Fotos schauen, klickt sie auch schon selber durch die Bilder. Keine Ahnung ob das also Begabung ist oder einfach nur kindliche Neugier mit einer guten Portion Techn. Verständnis... Die kleinen sind soo schlau die lernen alles und das soo schnell.
Aber dAs Video werd ich mir jetzt trotzdem mal angucken. ;-)

Beitrag von gigibo 17.12.09 - 22:13 Uhr

Ok das video ist echt genial!! Die tappselt nicht wahllos rum sondern
sucht richtig u wie geschickt sie mit den fingerchen ist.
Wie gesagt unsere ist auch fasziniert davon
und bedient ihre spiele schon ganz gut, mal sehen
was sie in 4 Monaten dann schon kann ;)

Beitrag von jasfeanmi 17.12.09 - 22:10 Uhr

N´Abend!
Ich finde es beruhigend, dass auch noch andere Kinder so iPhone versessen sind. Unser Kleiner bekommt Wutanfälle, wenn er es nicht zum spielen bekommt. Mein Mann hat LernApps runtergeladen, Tiere, die ihre laute machen und Zahlen oder Farben... Das ist aber mittlerweile schon langweilig. Sohni ist Motorradverrückt und spielt lieber ein MotorCrossSpiel. Er geht mit dem Ding wesentlich souveräner um, als ich! Was soll ich sagen, ich denke das Ding ist recht benutzerfreundlich! Unser Zwerg ist zwar schon 23 Monate, aber er spielt schon lange damit. Das Alter passt.

Und bevor ich jetzt von den Über-Müttern gesteinigt werde:
Mein Sohn darf nicht stundenlang damit spielen, ich parke ihn nicht mit Schoki vorm TV, etc. Unser Knirps ist einfach sehr technikbegeistert, Bücher vorgelesen kriegen ist großartig für ihn, aber das iPhone bringts halt auch! Und sind wir doch mal ehrlich, die Zeiten ändern sich! Die Kinder heute werden einfach mit ganz anderen Dingen groß, als wir. Ob es uns nun passt oder nicht.

LG, Danny.

Beitrag von 3296 17.12.09 - 22:15 Uhr

Ich bin begeistert!!!!!

Meine ist auch 17 Monate alt, spielt auch gern mit dem iPhone ist aber niemals so sicher und gezielt wie eure....#rofl

Echt stark sowas, die Maus braucht dringend einen Facebook-Zugang#rofl
lg, SANDRA

Beitrag von tonip34 17.12.09 - 22:46 Uhr

Hi, ich bin Kindertherapeutin und benutze mein iPhone oft um Kinder bei der Behandlung abzulenken und da sind auch Kinder dabei die 17 monate sind die sofort begreifen wie es funktinoniert und auch Kinder in dem Alter die es schon kennen...grad heuit war eine da 19 monate die gezielt ins Photoalbum ging und meine Bilder anschaute...Ihr Papa hat auch eins...also wuerde sagen ...allles im normalen Bereich .

lg toni

Beitrag von swordy 17.12.09 - 23:47 Uhr

Total süß :)

ich glaube wir haben hochbegabte superintelligente Kinder ;-)

Anna ist nu 15 Monate alt und seit paar Tagen kennt sie sich super mit unserer Digitalkamera aus.
Da sind Videos drauf, Bilder zum Teil auch Musikstücke.
Ist der Wahnsinn.
Auch total gezielt. Zeigt dann auf die Bilder lacht sich scheckig bei Papa und Mama oder Katzenbilder und freut sich, wenn sie jemanden darauf erkennt.

Find das sooo Wahnsinn. Sie sind ja noch so klein, aber damit kennen sie sich aus wie die großen...

LG
Sarah

Beitrag von alexis-chester 18.12.09 - 07:27 Uhr

hm....sicher ist das süß an zuschauen aber wo sind die zeiten wo die kleinen einfach nur kind sind und mit spielzeug ihres alters entsprechend spielen?

der nächste schritt ist eine psp oder wii weil es so süß ist wie die kleinen damit spielen, im kindergarten haben sie dann schon ihr eigenes handy weil die eltern "nur wollen das sie ihr kind erreichen können", in der ersten klasse fplgt dann das eigene notebook mit internet zugang damit sie ihre hausaufgaben machen können...

ich find es nicht toll und es hat nichts damit zu tun dass mein sohn das nicht können würde....eher damit das ich der meinung bin dass es dinge für erwachsene gibt und dinge für kinder....oder lasst ihr eure mäuse ans telefon gehen wenn es klingélt, weil es so süüüß ist wie sie hallo rein lallen?....

ich gebe meinen kindern dann doch lieber altersgerechtes spielzeug und schaue mir familenbilder im fotoalbum an, gemeinsam mit meinem sohn auf dem schoß und er darf blettern....

lg s. mit alexis 27mon. und adrian 10mon.

Beitrag von kruemmelteefee 18.12.09 - 07:59 Uhr

Find ich sehr gut deine Einstellung!!!#pro

Beitrag von ley09 18.12.09 - 08:03 Uhr

der meinung bin ich auch!!!!!sicher sieht die maus süß aus wie sie da so draufrumspielt aber wir spielen lieber GEMEINSAM mit der ganzen familie mensch ärgere dich nicht oder so was!haben wir alle mehr von!und der weihnachtsmann bringt für meine großen (5,7)das verrückte magische labirint!!!!!!das wird lustig......
aber jede mama muss selber wissen was sie tut!
glg ley

Beitrag von kolla27 18.12.09 - 08:42 Uhr

Hallo,
zuerst einmal Danke für Eure zahlreichen Rückmeldungen.
Jetzt wissen wir ja schon mal, dass das iPhone wohl vermutlich einfach ein Knüller für die Kleinen ist.
Unsere Kleine ist einfach total Technik begeistert.
Die Knöpfe der Waschmachine, Spülmaschine, Fernseher, Radio, Fernbedienung... es ist einfach alles spannend.
Einmal wollte die Omi mit ihr und einer Puppe spielen, sie schiebt die Puppe beiseite, stellt sich vor das Radio und drückt dann lieber auf die Knöpfchen um
zu schauen was passiert.
Dennoch, vor allem auf den letzten Beitrag bezogen, spielt auch unsere Kleine vorwiegend mit Kinderspielzeug.
Wie bereits erwähnt haben wir Berge von Lego, Bausteinen, Holzspielzeug, Kinderbücher und und und.
Und mit Playstation, Wii und Handy... nix da.
Aber man sollte sie bei Ihrem Lerndrang und der tollen Aufnehmung von Sachen nicht bremsen.
Und wenn ihr nach dem iPhone ist, so soll es sein. Sie weiss ja schließlich auch, welche Steinchen auf welche kommen, kann die runden Spielsteine in das runde Loch drücken, die eckigen in das Eckige und blättert sich durch ihre Kinderbücher genau so weltmeisterlich wie durch das iPhone.
Sie geht wesentlich behutsamer mit dem Handy um als mi den Fotoalben, da lass ich sie lieber die Fotos auf dem iPhone kucken.
Für Mensch ärgere dich nicht und Labyrinth ist sie noch zu klein.
Wir wünschen Euch allen dann auch weiterhin viel Spaß mit Euren Kleinen und ihrem Spielzeug.
Liebe Grüße und allen ein frohes Fest!

Beitrag von tonip34 18.12.09 - 14:44 Uhr

Wenn ein Kind mal ein i Phone in der Hand hat bedeutet dies ja nicht gleich das man nichts GEMEINSAMES mehr macht...ausserdem laesst man ein Kind damit auch nicht alleine , da erstens viel zu teuer wenn es kaputt geht und es zweitens in aller Welt anrufen koennte. Es gibt doch nicht nur schwarz oder weiss..und Dein Kind hat sicher auch schon mal ne Fernbedienung in der Hand gehabt, oder ?

lg toni

Beitrag von enna 18.12.09 - 10:22 Uhr

Danke- ich dachte schon ich bin im falschen Film..........


Bin voll und ganz deiner Meinung!!

Gruß enna

Beitrag von sparrow1967 18.12.09 - 10:48 Uhr

Ich hab TRänen in den Augen vor Lachen- echt.

Hammer wie sie da rumscrollt!

Beitrag von freyjasmami 18.12.09 - 12:51 Uhr

Normal!

Unsere Tochter konnte damals auch ruckzuck die Tastensperre aus Handy und Co. entfernen, wusste besser mit dem DVD-Player Bescheid als ich usw.

Allerdings geben wir unseren Kindern solche Wertgegenstände nicht zum spielen. Sowas passiert dann eher in unaufmerksamen Momenten.

Ich denke sie sollte sich lieber mit Steckpuzzle usw. beschäftigen - die Motorik schult sie mit dem iphone nämlich nicht ;-)

Beitrag von suzie86 18.12.09 - 13:14 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt bin ich froh, dass unsere Tochter das nicht kann - weil sie erst gar nicht die Gelegenheit dazu bekommt.

Sie ist 2,5 Jahre jung und spielt dementsprechend auch mit Spielzeug, das altersgerecht ist.

Natürlich sind Dinge von Mama und Papa interessant.
Aber Handy&Co sind tabu.

Wenn Oma anruft, darf sie mit Oma telefonieren und sie weiß, wie man das Radio anmacht. In technischer Hinsicht war es das schon fast.

Sie kommt noch früh genug in das Alter, wo das anfängt, und ich bin der Meinung, ein Kind muss Kind sein können und vor allem dürfen.


LG,

Susanne, die sich bald über gar nichts mehr wundert...