Ab wann Weihnachten in die Kirche

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von rhodos13 17.12.09 - 22:22 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Ich würde gerne mal von euch wissen, ab welchem Alter ihr mit euren Kids zu Weihnachten in die Kirche gegangen seid.
Mein Sohn ist nun 3 1/2 Jahre und wir spielen mit dem Gedanken.
Leider ist der Gottesdienst in unserem Ort und der näheren Umgebung sehr trocken.
Desweiteren wollte ich mal fragen, was ihr mit den Kids macht in der Zeit, in welcher das Christkind die Geschenke unter den Maum legt.
Da wir alle Sachen, also auch die für die Tanten, Oma etc. an Heilig Abend unter den Baum legen, dauert das schon eine Zeit.
Wie lenkt ihr die Kids ab???
Liebe Grüße und danke
Karin

Beitrag von girl08041983 17.12.09 - 22:23 Uhr

Huhu Karin,

unsere Jungs gehen baden (klappt jedenfalls jetzt noch), die planschen zusammen und in der Zeit packen wir die Geschenke unter dem Baum und dann dürfen sie im Schlafanzug auspacken und noch ne Weile spielen, dann gibt es Abendbrot und sie gehen ins Bett.

Die Verwandten kommen erst zu den Feiertagen oder wir gehen hin


Lg Lia

Beitrag von dorin13 17.12.09 - 22:27 Uhr

Hallo!!

Wir gehen um 16.00 h in die Kindermette.
In dieser Zeit kommt das Christkind!!!


lg


Dori

Beitrag von nadinsche77 17.12.09 - 22:43 Uhr

Hallo!

Wir waren mit unserer Tochter schon in der Kirche, als sie ein Jahr alt war. Wir gehen an Heiligabend immer in eine Kinderkirche im Nachbarort, die dauert nur ne knappe Stunde, ist für Kinder gut geeignet, die Kleinen dürfen auch rumlaufen, etc.

Die Geschenke lege ich unter den Baum, während mein Mann die Kleine ablenkt. Draußen sein, im KiZi spielen, toben, verstecken, Höhle bauen,... da findet sich bestimmt was!

LG und schöne Weihnachten!
Nadine

Beitrag von anyca 17.12.09 - 22:53 Uhr

Bei uns gibt es einen besonderen Gottesdienst für kleine Kinder (nur ne Dreiviertelstunde, mit Krippenspiel und irre hohem Lautstärkepegel ;-)), da werden schon Babys mit hingenommen ohne aufzufallen.

Beitrag von 3erclan 17.12.09 - 23:25 Uhr

Hallo klaro kannst du in die Kirche gehen.

NImm doch ein paar Pixi bücher mit.

Zur NOt gehst raus und gehst spazieren mit ihm.

Meiner war seit Anfang in der Kirche vor zwei Jahren hat er immer alle Liedblätter sich geschnappt und hat fangen gespielt in der Kirche das fanden all lustig.

Kommt auch auf die Gemeinde an

Gehst du mit ihm regelmäßig dann wäre es einfacher für ihn

Beitrag von olegre 18.12.09 - 09:20 Uhr

Hallo,
meine Große ist letztes Jahr mit knapp drei das erste mal in der Kirche gewesen. Da hat sie beim Krippenspiel mitgemacht. Meinen Sohn habe ich dann Heiligabend auch mit in die Kirche genommen, da war er 9 Monate alt (er hat´s verpennt). Und dieses Jahr macht meine Tochter wieder beim krippenspiel mit, da werde ich dann meinen Sohn wieder mitnehmen und das Baby (4 Monate) dann auch.
Bei uns ist das aber zum Glück auch kein Problem. Der Gottesdienst ist um 15.00 Uhr in einem kleinen Naxhbarort, der nur sehr wenige Eiwohner hat. Um die Zeit sind nur Omas und Opas aus dem Altenheim da (die finden das toll mit den Kindern, da ist wenigsten einmal imJahr richtig was los....) und die Eltern und Geschwister von den Krippenspiel-Teilnehmern.
Früher hatte ich ehrlich gesagt für diese Kirchensachen mit Kindern Weihnachten absolut keine Lust, hätte mir auch nie träumen lassen, daß meine Tochter mal bei sowas wie einem Krippenspiel mitmacht. Ich fand immer, das sei was für so übereifrige Eltern, die unbedingt wollen, daß ihr Kind sich schon früh profiliert. ;-) Aber manchmal kommt es anders. Hier ist eine Frau im Ort, die sich da sehr für die Kinder engagiert und auch sonst (Spielgruppe) einiges organisiert. Da wollen die Kinder dann einfach von selber mitmachen und haben Spaß dran. Und wenn es nicht alles so klappt, macht das gar nichts. Und in der Kirchen herumlaufen für Kleinere ist auch ok.
Ich dneke aber, wenn es ein Gottesdienst wäre, wo ich ständig das gefühl hätte, die Kinder müssen ruhig sein, hätte ich keine große Lust dazu.
Probier es doch aus und gehe ggf. raus, wenn du es zu anstrengend für euch findest.
Die Geschenke lege ich unter den Baum. Mein Frund geht in der Zeit mit den Kindern in ein Zimmer und beschäftigt sie da mit Lesen und Spielen. Letztes Jahr habe ich von außen an die Zimertür geklopft und "Ho,ho, ho, der Weihnachtsmann ist da" gesagt. Meine Tochter hat schon gefragt, ob der Weihnachtsmann wieder an die Tür klopft. ;-)
LG
olegre

Beitrag von piggy6804 18.12.09 - 09:51 Uhr

Hallo

Meine Tochter ist seit ihrer Geburt schon mit in die Kirche gegangen da hat sie noch geschlafen das jahr drauf ging sie mit und schaute sich bücher an bis dahin wo der Pastor kam und mit der Predigt anfing fand sie interessant. Letztes Jahr haben wir es nicht geschaft zur Kirche da das Essen noch bei uns im Ofen stand und wir das mit zu den SAchwiegis genommen hatten. Dieses Jahr werden wir wieder gehen um 16:00 da der Kindergarten was aufführt. Nur der Papa und der Sohne mann bleiben zu Hause der kleine Mann reist sonst noch die Kirche ab.

Dann wird gegessen dann gehen unsere gucken ob sie das Christkind noch entdecken können in der Zeit legt die Oma die Geschenke unter den Baum.

Dann werden die Geschenke ausgepackt.

Wenn wir es anders herrum machen würden die beiden nicht mehr essen hatten wir ein jahr da waren die Geschenke wichtiger als das essen.:-D

LG Bianca

Beitrag von zickl2000 18.12.09 - 10:32 Uhr

Hallo,
Pascal war mit 10 Monaten das erste Mal mit. Wir gehen in den Kindergottesdienst, da ist es nicht soooo schlimm, wenn die Kinder zwischendurch mal piep sagen. Pascal hat noch nie Theater gemacht. es ist einfach zu spannend. In der Zeit legt das Christkind (mein Mann) die Geschenke unter den Baum. Nach der Kirche fahren wir alle (Oma, Opa, Tante und 2 Cousinen)zu uns, essen Abendbrot, singen und spielen ein oder zwei Weihnachtslieder und Gedichte. Dann werden die Geschenke verteilt. Die Kinder können dann so lange spielen, bis sie müde umfallen.
lg
Nicole

Beitrag von carana 18.12.09 - 10:46 Uhr

Hallo,
unsere Kleine wird dieses Jahr schon mitgehen, da ist sie knapp 4 Monate. Im letzten Jahr waren da auch ein Baby im Kinderwagen und ein kleiner Knirps, hat gar nicht gestört. Immerhin geht es doch Weihnachten um ein neugeborenes Kind...
Lg, carana

Beitrag von lisanne 18.12.09 - 11:16 Uhr

Hallo,
wir gehen am Heilig Abend um 15.30 Uhr in die Kirche zum Kleinkinder-Krippenspiel. Da sind dann ganz viele Kinder und ich denke der Große wird Spaß dran haben. Er bricht einfach schon 10 min. vorher mit Papa auf, ich lege schnell die Geschenke unter den Baum und komme mit dem Kleinen nach. Wenn wir aus der Kirche zurückkommen machen wir dann auch gleichBescherung für die Kinder.

LG Lisanne

Beitrag von jindabyne 18.12.09 - 11:27 Uhr

Mit meinen Kindern gehen wir von Anfang an in die Kirche, weils hier auch einen ganz tollen Familiengottesdienst gibt. Geht eine 3/4h und die Kinder dürfen Lärm machen so viel sie wollen. Nett ist auch, dass wir da jede Menge Bekannte treffen bzw. die Große andere Kinder, die sie aus Kindergarten etc. kennt.

Zu Hause singen wir noch Weihnachtslieder und wenn das Christkin dann kommt, verschwindet mein Mann mit den Kindern im Kinderzimmer.

Als ich Kind war, ist mein Vater immer mit uns spazieren gegangen, damit die Wartezeit nicht so lang wird ;-)

Lg Steffi

Beitrag von h-m 18.12.09 - 14:45 Uhr

Also ich gehe mit meiner Tochter schon immer in die Kirche, und nicht nur zu Weihnachten. ;-) Auch sind es nicht unbedingt Kindergottesdienste.

Das Christkind kommt zu uns, während wir in der Kirche sind. Tatkräftige Unterstützung bekommt es von meiner Freundin (kinderlos), die Schlüssel zur Wohnung hat.

Beitrag von chrissie25 18.12.09 - 16:56 Uhr

Flo geht auch mit in die Kirche. Er ist 3 Jahre und 3 Monate alt. Er war bis jetzt immer mit, das erste Jahr hat er im Wagen geschlafen und die letzten 2 Jahre hat er die Kirche unterhalten. Naja in der Zeit packen dann Oma und Opa die Geschenke unter den Tannenbaum und wenn wir nach Hause kommen darf er gleich Geschenke auspacken. Wir haben dann aber auch noch am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag volles Geschenkeprogramm bei Omas, Opsa, Tanten, Paten,.... .

LG Christiane