Nochmal eine namensfrage grins

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 87katja 17.12.09 - 22:39 Uhr

Guten abend ihr lieben...

Unzwar wollt ich mal hören was ihr zu den namen

Justin Emilio Mester sagt ???? ( der letzte ist der nachname weiß zwar nicht ob man den hier reinschreiben sollte, aber so kann man besser hören wie es passt grins)

Und Justin als rufname...

PS. falls die frage wieder kommt warum es ein zweitname sein soll?! ;-) bei mir in der familie hat das jeder so und ich find es einfach schön :-D

Danke im vorraus für eure Antworten #huepf

LG Katja und #ei (22. ssw)

Beitrag von binci1977 17.12.09 - 22:42 Uhr

Hi!

Eigentlich ein schöner Name, besonders Emilio. Justin mag ich nicht so sonderlich, denn ich kenne lauter Justins, die nur Mist bauen.

Aber wie gesagt, Emilio#pro

LG Bianca

Beitrag von tuttifruttihh 17.12.09 - 22:51 Uhr

Also ich fand den Namen Joline toll, habe aber die Erfahrung gemacht, dass ältere Menschen den nicht richtig aussprechen können und so ist bei meiner SchwieMu eine Scholin draus geworden. Ist bei Justin wahrscheinlich ähnlich. Wird von älteren Menschen evt. Schastin ausgesprochen. Emilio finde ich sehr schön, Justin würde ich mir nochmal überlegen...
Lg Saskia mit Babygirl Fiona (21.SSW)
http://buettnersbauchzwerg.soo-gross.de/home.html

Beitrag von tiger00 17.12.09 - 23:01 Uhr

hi,

also ich finde emilio auch sehr schön, justin ist glaub ich auch nicht so mein geschmack.

was meint denn der papa? muß ja euch gefallen!

glg mel mit marlon und kilian (noch im bauch)

Beitrag von viofemme 17.12.09 - 23:22 Uhr

Mir würde der Name gar nicht gefallen, sorry...
Aber vermutlich kommen wir auch aus komplett unterschiedlichen Kontexten.

Falls du noch mal darüber nachdenken willst, ein kleiner Linktipp ;-)

http://www.stupidedia.org/stupi/Kevinismus

Beitrag von inkognito1810 17.12.09 - 23:29 Uhr

Justin würde ich definitiv nicht nehmen, der ist einfach negativ behaftet und wird sicherlich oft zu Vorurteilen führen. Zumal du ja auch eine junge Mama bist kannst du sicher sein, damit noch mehr abgestempelt zu werden.
Außerdem passt der englische Justin nicht zum Emilio. Dann doch lieber zwei Namen mit der selben Herkunft.

Beitrag von 87katja 17.12.09 - 23:42 Uhr

in wie fern meinst du das dass ich dann abgestempelt werd?????

Beitrag von matildal 17.12.09 - 23:57 Uhr

Justin ist für mich der Inbegriff für einen unerzogenen, auffälligen Jungen, der nicht gerade aus einem guten Elternhaus kommt.

Ich kenne nur Justins, die verhaltensauffällig sind!

Sorry, ich arbeite mit Kindern und es ist wirklich nicht schön, aber mit diesem Namen drückst du deinem Kind einen unangenehmen Stempel auf!

Ps: ich nehme jedes Kind so wie es ist, aber leider haben die Justins das Bild, was viele von dem Namen haben, jedes Mal bestätigt.

Beitrag von maikezuhause 18.12.09 - 07:57 Uhr

Hallo
Ich kann mich meinen vorrednern nur anschließen. Mit Justin tust du deinem Kind keinen gefallen. Es wurde mal eine Studie durchgeführt in der raus kam das Lehrer, Kinder mit den Namen Justin und Kevin bei gleicher Leistung gegenüber Kinder mit anderen Namen ,schlechter bewerten und zensieren. Überleg es dir nochmal gut!
Gruß maike