wie macht ihr das.............

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von michellekevin 17.12.09 - 22:56 Uhr

mit den geschenkne unter den baum legen und kinder nix merken????


hallo

frage steht ja schon da :-)

wir haben die ganzen jahre am abend nach dem essen nochmal nen spaziergang gemacht und wenn die kirchenglocke um 19uhr läutet kam der weihnachtsmann und brachte die geschenke.
wir haben milch und plätzchen auf den stuhl gestellt,balkontüre etwas auf das der weihnachtsmann reinkommen kann. dann sind wir zusammen runter und ich hab was vergessen(alibi) und bin nochmal hoch um die geschenke drunter zulegen. aber das wollen wir irgendwie mal ändern. deswegen frage ich wie macht ihr das denn mit den geschenken???

danke euch schonmal und lg susi:-)#zitter

Beitrag von nsd 17.12.09 - 23:01 Uhr

Hi!
Ich kann nur von meiner Kindheit erzählen. Ich bin mit Mama und Oma in die Kindermesse gegangen. Papa war eigentlich nie dabei (war auch aus der (anderen) Kirche ausgetreten). Danach waren alle Türen abgesschlossen, damit wir das Christkind (bei uns kommt das Christkind und nicht der Weihnachtsmann) nicht stören. Dann hat mein Papa die Weihnachtsgeschichte auf Mundart vorgelesen. Dann hat er geschaut ob das Christkind da war. Wenn das Glöckchen geklingelt hat, dann gab es Bescherung.
Mit dem Abschliesen hat den Vorteil, dass man es irgendwann machen kann, und die Kinder für das Geschenkedrunterlegen abgelenkt werden können.

Beitrag von s3f 17.12.09 - 23:17 Uhr

Hallo,

wenn es dunkel wird geht mein Sohn mit seinem Opa ein bisschen durch die Siedlung spazieren, die geschmückten Häuser und Gärten angucken.
In der Zeit kommt dann halt der Weihnachtsmann:-D
Und wenn sie wieder da sind liegen die Geschenke unterm Baum. Der Weihnachtsmann musste dann schon weiter, weil er ja zu allen Kindern muss. So machen wir es bei den Schwiegis.

Bei meinen Eltern ist es so, dass die verpackten Geschenke schon alle unterm Baum liegen wenn der Besuch kommt und Opa dann wenn es dunkel wird die "Weihnachtsmannhelfermütze" aufsetzt. Oma liest dann einen Brief vom Weihnachtsmann vor, wo drin steht ,dass er die Geschenke eben schon da gelassen hat und das der Opa sein Helfer ist etc. Der Weihnachtsmannhelfer (Opa) verteilt dann die Geschenke.



LG Steffi#niko

Beitrag von bipi168 17.12.09 - 23:20 Uhr

Hallo,

wir machen das alles am 23.12. abends wenn alle im Bett sind und dann ist Tür abgeschlossen.
angeschlossen mit der begründung das das christkind nur kommt wenn es von keinen kind gesehen wird, deshalb ist das natürlich dann auch ok für meine kids ;-).

heiligabend wird dann im bett gefrühstückt, danach gehen alle in die wanne und mittags haben wir termin mit der familie meine mannes zum mittagessen im lokal ( meine schwiegermutter hatte am 24.12. geburtstag so hat sich das gut ergeben) danach dann noch spazieren gehen und wenn alles klappt dann kirche wobei lea dieses jahr leider beim krippenspiel nicht mitmacht :-(, und bescherrung ist bei aber auch schon wenn die dämmerung einsetzt also gegen 16-16.30uhr.

abendessen gibts dann so um 19-20 uhr und wielange die kids wach bleiben ist ihnen dann überlassen aber eigentlich war immer spätestens 21 uhr ende hier weil sie alle umgefallen sind ;-).
um 22 uhr gehe ich dann mit meiner mutter und schwester in die kirche und dann ist heiligabend gegen 0 uhr beendet ;-).
lg bianca

Beitrag von michellekevin 17.12.09 - 23:32 Uhr

wir haben das problem das wir im wohnzimmer eine essecke haben und es dann leider net so einfach ist mit den geschenken drunterlegen. hmm

freu mich trotzdem auf weitere antworten.

danke und lg

Beitrag von 3erclan 18.12.09 - 03:11 Uhr

Hallo

ich habe es ganz anderes geregelt und ich muss sagen es ist für UNS die beste Lösung.

1. am 24.12. bekommen meine gar keine GEschenke
2.das Christkind kann nicht überall gleich sein und kommt somit über Nacht
3. Schlaf ich dann bei dem kleinen im Bett weil ich sonst im Wohnzimmer schlafe
4.Frühstücken wir dann im Kinderzimmer oder Gang machen uns feritg und schauen dann ins Wohnzimmer
5.Die Geschenke liegen bereit welche ich nachts hinlege und anschließend absperre
6.Das hat für uns den Vorteil dass die Kinder niht überdrehen und den ganzen TAg ohne gestört zu werden spielen können.

Für meine kinder ist das kein Problem dass sie ein paar Std. später die Geschenke bekommen.

lg

Beitrag von semistrale 18.12.09 - 07:46 Uhr

Hallo,

also wir suchen jedes Jahr den Weihnachtsmann und gucken ob wir ihn auf den Nachbarhäusern entdecken. Meistens ist es so, dass ich und die Kinder rausgehen und der Papa nur noch schnell seine Mütze oder so holen muss und in der Zeit schnell die Geschenke unter den Baum tut und wenn wir zurück sind wundern wir uns, dass wir den Weihnachtsmann garnicht gesehen haben. Obwohl ich sagen muss, es ist erstaunlich wie oft die Kinder ihn auf Dächern schon entdeckt haben oder durch die Luft haben fliegen sehen ;)

Dieses Jahr macht mein Großer beim Krippenspiel mit und meinte zu uns, daß wäre ja der richtige Zeitpunkt, dass papa die Geschenke unter den Baum tun kann, während wir in der Kirche sind :)

Er weiß seit Anfang der 2. Klasse, dass es keinen Weihnachtsmann gibt und findet es toll dieses Geheimnis mit uns zu teilen und unterstützt uns, damit seine Schwester weiter an den Weihnachtsmann glaubt (ist er nicht süß :))

LG
semi

Beitrag von dani2608 18.12.09 - 07:52 Uhr

hallo...
ich kann auch nur aus meiner eigenen kindheit berichten: gegen abend (ich glaube so 16 uhr) gab es abendessen. danach mußten wir in die badewanne, weil man nichts vom christkind bekommt wenn man nicht gewaschen ist...;-) in der zeit haben meine eltern die geschenke unter den baum gelegt. wenn dann alle fertig waren haben wir in der küche auf´s glöckchen gewartet. mein vater ist dann ins wohnzimmer und hat geschaut, obs christikind schon da war:-D... dann gabs bescherung. und was soll ich sagen: ich brauch das glöckchen heute noch#verliebt... ohne glöckchen kein weihnachten... #schein

lg
dani

Beitrag von 280869 18.12.09 - 08:36 Uhr

Wir haben den Baum in der Stube wo wir mit der Verwandtschaft den Tag verbringen.Der Baum wird am Vorabend mit den Kindern geschmückt
Ich muß dazusagen bei uns kommt ein Weihnachtsmann.

Den Vorabend wenn die Kinder schlafen werden die Geschenke unter den Baum gelegt und zugedeckt.

Heiligabend wenn der Weihnachtsmann kommt dann bringt er in seinen Sack für jeden eine Kleinigkeit und fragt auch immer ob den seine Helfer schon die Geschenke gebracht haben, das wird von den Kindern immer bejat und dem weihnachtsmann gezeigt das da etwas unter dem Baum liegt.
Da der Weihnachtsann schlecht sieht macht er die Kerzen an den Baum an und deckt die Geschenke auf.
Dann geht es normal weiter mit Geschenke verteilen.

VG 280869

Beitrag von yvonnie79 18.12.09 - 10:49 Uhr

Bei uns kommt das Christkind.
Wir Treffen uns alle bei meiner Schwester. Der Weihnachtsbaum wird immer schon in der Nacht vorher von den Engeln geschmückt (da kommen wir dann auch abends wenn die Kinder schlafen). Dann am Heiligenabend gehen wir zusammen in die Kirche und danach gits kaffee. Ich gehe dann immer mit den Kindern in ein andes Zimmer zum Spielen weil die andern sich nur unterhalten wollen...
Dann plötzlich ertönt ein glöckchen und wenn wir dann angelaufen kommen wird das Fenster zugemacht und wir haben das Christkind leider verpasst.
So war es auch schon als Wir noch klein waren.

Beitrag von hippogreif 18.12.09 - 12:53 Uhr

Hmm, müssen denn die Geschenke unbedingt unterm Baum liegen? Kenne das so gar nicht.
Bei uns hat es Heilig Abend immer laut an der Haustür geklopft und als wir dann hingelaufen sind, stand ein großer Geschenkesack vor der Tür mit einem Zettel dran, dass der Weihnachtsmann leider nicht warten konnte, weil er noch soooooo viel zu tun hat ;-)
Manchmal kam der Weihnachtsmann dann auch "richtig" zu uns - irgendein Verwandter oder Freund der Familie hat sich dann da als Weihnachtsmann verkleidet und die Geschenke verteilt.

Beitrag von kaki_luna 18.12.09 - 21:49 Uhr

Wir haben damit zwar noch etwas Zeit (unser Sohn ist 1,5 J.), habe mir aber vor ein paar Tagen schon die gleichen Gedanken gemacht #klatsch

Vielleicht habt Ihr gute Nachbarn denen Ihr Euren Schlüssel gebt, und während Ihr ALLE spazieren geht legen sie die Geschenke unter den Baum? Oder während Ihr alle im Kinderzimmer etwas spielt, und die Nachbarn schleichen sich leise rein? Sie können Euch ja auf dem Handy anrufen wenn sie fertig sind, oder an der Tür klingeln.

Vielleicht ist das eine Idee? Viel Glück und schöne Weihnachtstage!