rückfall? sorry bisschen länger

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von worker7 17.12.09 - 23:34 Uhr

hallo zusammen, heute brauch ich mal nen rat von euch. meine kiara ist 14 monate. eigentlich ein sonnenschein. sie macht mir wenig kummer und viel freunde. sie spielt viel alleine und lacht gerne ausserdem liebt sie jede art von musik. selbst bei werbemusik ist sie am tanzen.........
ok durchschlafen ist so ein thema wo sie bis heute nichts von hällt. so alle 3 stunden schreit sie sich die seele aus dem leib. aber egal ich geh dann hin und beruhige sie und damit kann ich auch ganz gut leben. mittagsschlaf oder gar zwei schläfchen am tag hält sie allerdings so gar nicht für wichtig
aber alles egal solange sie ausgeglichen ist stört es mich nicht.
was ich allerdings seltsam finde ist, dass sie offensichtlich in verschiedenen dingen sozusagen rückfällig wird.
zum beispiel hat sie bis vor kurzem die nahrung förmlich verweigert - sie isst am tisch mit- bis ich rausgefunden hatte dass madame alleine essen will. als ich das zuliess ging es wunderbar. seit kurzem will sie wieder gefüttert werde......oder das brot in kleine würfelchen haben.
und das schlimmste ist thema stillen. ich hatte sie bis auf die nachtmahlzeit weg von der brust. nun will sie wieder mehrmals am tag dran. und macht riesenaufstand wenn ich versuche dass sie nich dran kommt. dann denke ich mir aber mich störts eigentlich nicht. was ist so schlimm dran? ichhab immer gerne gestillt. also geb ich ihr doch wieder die brust weil ich mir denke sie würde nich so ein theater machen wenn sie sie nicht bräuchte..... besser brust als gar keine nahrung. ist das ein normaler wachstumsschub oder entwickelt sie sich zurück? machen eure kiddies das auch??? nur zur info das gewicht ist 13 kilo also durchaus noch normal.
danke für eure antworten....
liebe grüsse
sandra

Beitrag von culturette 18.12.09 - 00:13 Uhr

Hallo,
meine Maus ist auch 14 Monate und wir haben gerade GENAU das durch was du beschreibst. Sie ist in allem rückfällig geworden, auch verlangt sie wieder mehr Brust als Nahrung vom Familientisch. Ok, ich hatte vorher nur auf zwei Mahlzeiten am Tag reduziert und noch nachts aber mittlerweile kommt sie zwischen 18 und 0.00 Uhr noch stündlich, danach ist etwas länger Pause, bis 3 Uhr so und dann bis 6 Uhr usw.
Es zeigt sich aber bereits eine leichte Besserung...
Also, ich schiebe es auch auf einen Entwicklungsschub, da ist es durchaus normal das Kinder nochmal einen Rückfall in alte Gewohnheiten haben. Aber jeder Rückfall kommt vor einem gewaltigen Entwicklungssprung. Also sei beruhigt, da wird sich demnächst eine neue Kiara zeigen. :-)

lg

Beitrag von worker7 18.12.09 - 09:46 Uhr

ich danke dir für deine liebe antwort. da bin ich ja beruhigt. ich frag mich nur was ausser sprechen noch neu nachkommen kann....... sie kann frei laufen sie bückt sich im stehen geht rückwärts kann alleine auf die couch und wieder runter.....sie zeigt genau was sie will ud was sie nicht will. .kurz: sie hält mich ziemlich auf trapp. aber genau das liebe ich an ihr. sie wird morgens vom handywecker wach und fängt sofort an zu tanzen. ganz ehrlich: gibt es was schöneres als so einen sonnenschein??????????
na dann werd ich mich mal überraschen lassen.

achso zähne können es eigentlich auch nicht sein. sie hat vorne alle 8 und hinten auch je 2 oben und unten.......
also mal sehen was noch kommt
liebe grüsse
sandra

Beitrag von culturette 18.12.09 - 23:18 Uhr

Schon etwas lange her für eine weitere Antwort, aber ich wollte dir noch sagen, dass viele bereits gelernte Sachen vertieft werden und filigraner mit mehr Verstand ausgeführt werden können, auch wenn sie schon sehr viel kann. ;-)
So lernt sie zwischen "tun müssen" und "tun wollen" zu unterscheiden.
Mit 14 Monaten kommt es dazu dass sich ein Kind zum ersten mal bewusst für etwas entscheiden lernt, dass es Initiativen ergreift. Es lernt auch schneller durch Nachahmung etwas Vorgemachtes zu wiederholen. (Das macht unsere bereits sehr eifrig). Vielleicht kannst du mit ihr jetzt so etwas wie malen üben. Vielleicht siehst du auch, dass sie hilfsbereiter und vorsichtiger wird. All so Sachen. :-)
lg

Beitrag von worker7 19.12.09 - 22:27 Uhr

hallo,
danke für deine antwort. stichwort malen ist ein gutes stichwort. sie hat so eine magnettafel wo bilder entstehen wenn man mit dem dazughörigen stift drüber fährt und man kann es durch nen schieber wieder löschen. die nutzt sie schon sehr eifrig seit sie 9 monate alt ist..... und auch an der tafel hat sie spass. leider schmeckt ihr die kreide zu gut. also geht das nicht so gut. ausser genannten dingen ist sie aber ein sonnenschein und ich habe eigentlich nur spass an ihr. sie räumt schubladen aus und wieder ein so wie alle anderen in dem alter auch......also nix aussergewöhnliches. ich werd ja sehen was als nächstes kommt. das einzige echte problem was ich mit ihr hab ist zähne putzen. ich hab alles probiert was im forum geraten wird. nix klappt. selber putzen, meine putzen lassen, elektro, ......
mit gewalt lehne ich aber dennoch ab. ich hab keine lust ihr ein trauma einzupflanzen. ich kann nur hoffen dass sie meine zähne geerbt hat.......bitte nicht auf mir rumhacken von wegen lieber trauma als schlechte zähne. ich kanns verstehen aber ich lehne es dennoch ab
in diesem sinne
sandra

Beitrag von knutschy 18.12.09 - 06:52 Uhr

Hallo,

Fabian ist auch 14 Monate. Und legt exakt das selbe Verhalten an den Tag.

Normale Familienkost geht garnicht mehr. Mit ach und krach geht ein halbes Glas 8/12 Monat.

Aber viel viel lieber trinkt er ein Fläschen 1er Milch *jamjam*

Aber ich denke mir auch wenn Sie es brauchen ist es Ok. Bei uns ebt es auch schon wieder ab, es ging etwa 5 Wochen so. Gestern war er schon wieder etwas normaler ;-)

Liebe Grüße

Beitrag von worker7 18.12.09 - 09:48 Uhr

ok danke für die liebe antwort. dann bin ich ja froh. es hat ja noch eine mami geschrieben dass es bei ihr auch so ist. dann hilft also nur abwarten und die selbstbedienungsbar offen halten...grins
alles liebe
sandra