Was wenn Vermieter einfach nicht reagiert?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von super_mama 18.12.09 - 07:34 Uhr

hallo,

entschuldigt bitte das ich klein schreibe, hab grad die kleine maus im arm ... die schläft ;-)

zum problem: ich bin vor 3 monaten in diese whg gezogen. hab mich tierisch drauf gefreut weil sie größer und heller ist und moderner als meine alte.
direkt beim einzug habe ich, da der vermieter 600 km weeit weck wohnt und ich die schlüssel vom nachbarn bekam, fotos von mängeln etc gemacht und ihm hinterher eine lange mail inkl der fotos geschickt (die whg musste in eigenregie komplett renoviert werden).
haben tapeten neu gemacht, silikon neu im bad etc
hab weil nichts kam einen brief hingeschickt mit bildern. und später noch mal einen brief und auch angerufen.

es ist so das die wc spülung läuft - mal mehr mal weniger und sie sollte schon lang reperiert werden, aber es tut sich nichts. der vermieter wear inzwischen auch mal da und hat es sich angesehen, danach war ein insallateur da und meionte es müsse eine neue dichtung rein, aber es passiert nichts. nun nähern wir uns dem jahresende und der endabrechnung und mir graut es davor.

meine frage nun: wenn die abrechnung horror hoch ist wg des wasserverbrauchs, muss ich das komplett zahlen? ich will zwar keinen streß, aber wegen seiner nachlässigkeit so tief in die tasche greifen???

ist nur einer von vielen mängeln die durch ihn behoben werden müssten ... von denen er auch weiß, aber nichts tut.

was ich bzw freunde machen können mache ich schon und schicke ihm die rechnungen und fotos damit er sieht das ich das selbst behoben hab (wie eben silikon-abdichtung im bad da das wasser durch lief und die wand im kinderzimmer schimmelte) aber an die dichtung kommt man nur schwer ran da der spülkasten eingebaut ist und ich auch niemanden kenne der das beheben kann.

dankeschön für's lesen und vlt weiß ja jemand rat.

lg, mara

Beitrag von bi_di 18.12.09 - 08:45 Uhr

Hast Du mal in Deinen Mietvertrag geschaut, ob es einen Passus gibt, das Kleinreparaturen vom Mieter selber zu tragen sind?
Ist mittlerweile schon fast Standard. Und so eine Dichtung, bzw. der ganze Spülkasten ist eine Kleinreparatur, weil nicht teuer (wir haben unseren Spülkasten letzte Woche ausgetauscht. Preis: 20€ Spülkasten, Zeit 3 Stunden - wir sind aber auch handwerkliche Nieten ;)).
Hast Du den Installateur mal gefragt, was die Dichtung + der Einbau der Dichtung kosten wird?

Grüsse
BiDi


Beitrag von tim06 18.12.09 - 10:10 Uhr

so ne dichtung kostet nicht die welt - also dann kann man ja selber erneuern! kleine reperaturarbeiten muss der vermieter normalerweise nicht übernehmen, schau in deinem mietvertrag nach bis zu welcher höhe du die kosten selbst tragen musst und das wasser musst du natürlich zahlen ! also ich würde unserem neuen mieter helfen wenn er gleich mit einer riesen mängelliste kommen würde. du hast doch die wohnung besichtigt vor dem unterschreiben des mietvertrages - da hätt ich davor mal nachgefragt wie es aussieht mit den defekten sachen!

Beitrag von mvtue 18.12.09 - 16:10 Uhr

wenn die wohnung in einem schrottigen zustand ist, der erst bei übergabe ans licht kommt, huste ich dem vermieter was!

es gibt mängel, die bei besichtigung nciht offensichtlich sind oder erst danach entstehen!

lg

Beitrag von mvtue 18.12.09 - 16:07 Uhr

hallo!

ich schreib auch immer klein, hab ich vom job so übernommen;-)

also, ich finde, dass das einige hier recht lax sehen....

du bist ja erst vor 3 monaten eingezogen, hast bei der übergabe die mängel angegeben.

du hast also ohne ihn das gemacht, was man bei der übergabe normalerweise MIT vermieter macht.

war bei uns auch so, der vermieter wohnt in österreich, die mutter hat übergeben. wir haben alles dokumentiert und ihm persönlich geschickt, er ist schließlich der vermieter.

wenn die mängel von anfang an bestanden, musst du nichts machen, solange du sie im übergabeprotokoll oder in der betreffenden mail angegeben hast.

du kannst ihn einfach anschreiben (per post, einschreiben, rückschein!!!!!!!!!!) und eine annehmbare frist (14 tage, feiertage beachten!) angeben. weise auf deine mail und deren absendedatum hin (ausdrucken, beilegen) und schreib rein, dass du nach ablauf der frist einen handwerker mit rechnung direkt an den vermieter beauftragst oder die miete um den rechnungsbetrag kürzt, rechnung bekommt er in diesem fall als kopie.

das kannst du tun, war bei uns so mit nem löchlein in der wanne, das wir beim unterschreiben nicht gesehen haben, bei der übergabe aber dann ins protokoll kam, der vermieter hat sich 4 wochen nicht gemeldet und wir konnten nicht baden, weil sonst das wasser in die zwischenräume gelaufen wäre.

glg
katharina