Gott bitte lass es Hirn regnen...und verschenk noch etwas Verstand

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von eigentlichnurich 18.12.09 - 08:12 Uhr

Guten Morgen #tasse

Bei uns gabs heute Nacht "Neuschnee", die letzten Tage hats immer mal etwas geschneit, es waren durchweg Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Heute Nacht hats nun endlich richtig geschneit- 8cm #huepf#ole
Das der Winterdienst hier immer versagt, ist bekannt... Also kann man sich doch etwas verhalten im Straßenverkehr benehmen, oder??? Nee, da fährste mit ner 30 auf ner ungeräumten Straße, es schneit und ist glatt und man bekommt ne Lichthupe von hinten und der drängelt auch noch#klatsch

Wäre ich allein gewesen, hätt ich vielleicht mal gebremst, aber wir waren aufm Weg zur KiTa;-)
Endlich angekommen, steigen wir ausm Auto und laufen durch die Innenstadt Richtung KiTa (Fussgängerzone-Schrittgeschwindigkeit. Kopfsteinpflaster-arschglatt)
Da donnert ein Kleintransporter an uns vorbei und schlittert hin und her#klatsch#schock Ein Stück weiter links und es hätte uns voll erwischt:-[

Kann man bei so nem Wetter seinen eh schon unmöglichen Fahrstil nicht etwas anpassen? Licht im Dunkeln am Auto wäre auch toll, aber sicherlich unnötig...

Man, da ist man am Morgen schon bedient mit solchen Hirnis;-)

LG, Bea...die sich riesig über den Schnee freut#huepf#niko

Beitrag von robingoodfellow 18.12.09 - 08:30 Uhr

Jo, das ist leider so.

Ich habe gestern auch einige Male die Luft angehalten und gewartet dass es in unserer Straße kracht.

Aber immer schaffen sie es noch irgendwie.

Aber es wird hier auch bei Glätte an Schulkindern vorbeigeheizt (kein Gehweg vorhanden) etc.

Geblitzt wird auch nicht, denn unserer Gemeinderat und Bürgermeister wohnen hier auch und dann würden die ja auch geblitzt werden. Scheiß Vetternwirtschaft.

Beitrag von mel130180 18.12.09 - 08:31 Uhr

Hi Bea,

das ist so normal wie die Leute die bei zwei Schneeflocken schon ein vollgeschwitztes Lenkrad haben und auf 3 km/h runterbremsen. Hirn und Verstand sind im Straßenverkehr eine Rarität.

Gruß
Mel

Beitrag von drachenengel 18.12.09 - 08:39 Uhr

Hallo Bea

schlimm sind die "schwäbischen Jahreswagenfahrer", die bei der ersten Schneeflocke kriechen wie nix gutes.

Es gibt leider auf beiden Seiten immer solche Vögel:

Einmal die mir total geliebten Jahreswagenfahrer, die dann morgens mit fast Schrittgeschwindigkeit tuckern, damit dem "Heiligsblechle" nix passiert, während man selber mit guten Winterreifen und Wissen des Fahrzeugverhaltens bei Schnee auch schon mal mit 40 km/h fährt.

Dann aber auch die Deppen, mit Sommerreifen oder totaler Selbstüberschätzung, die nicht den Witterungsverhältnissen angepasst fahren.

An Schulwegen/in Innenstädten etc ist es nicht nur bei Minusgraden zu beobachten, dass kaum jemand Rücksicht nimmt, egal welche Jahreszeit, leider.

Wir hätten gerne mehr Schnee, grins.. aber ok, ich bin aus den "Bergen", ich kenn mich mit Fahren bei Glätte oder Schnee gottlob von Anfang an aus.. Heute meiden ja sogar manche Fahrschulen, bei Schnee etc die Fahrstunden zu geben, traurig.

Also her mit dem Schnee... bitte bitte :-)

LG und viel Spass nachher beim Schneespielen

Mone

Beitrag von mansojo 18.12.09 - 08:40 Uhr

morjen#tasse

hier in Berlin ist es auch glatt und weiß

ich hab grad mein Mann zur Arbeit gebracht
auf der Rückfahrt ist ein Bus aus seiner Haltebucht rausgefahren so das ich ne Vollbremsung hinlegen musste

nich witzig
als ich vorbeigefahren bin(2-spurig) tottert der Busfahrer oooch noch rum:-[

LG und gute Fahrt
und immer wachsam

die Manja

Beitrag von stubi 18.12.09 - 08:47 Uhr

Hirnlose Autofahrer gibt es zu jeder Jahreszeit.

Ich bin auch eher der "Schleicher" bei diesem Wetter und da ich das weiß, fahr ich heute nirgendwo hin:-p Mein Mann muss morgens 4 Uhr knapp 100km zur Arbeit, aber er ist gut angekommen. Bei ihm hab ich immer Schiss, da er schon mal auf der Autobahn bei einem Unfall mit 3 Autos das mittlere Fahrzeug war, das war nicht lustig. Also er kam rechtzeitig zum stehen, der nachfolgende nicht und schob ihn dann noch mit voller Wucht auf den Vordermann. Ich bin froh, wenn heute alle irgendwann wieder daheim sind.

Beitrag von alpenbaby711 18.12.09 - 11:14 Uhr

Sorry aber solche Hirnspasten sind blöd und bleiben blöd. leider triffts auch immer wieder die Falschen wenns es knallt.
Ela