Ebay Frage zwecks Rückgabe

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von blumenfee.1.9.7.7 18.12.09 - 08:23 Uhr

Guten Morgen
Habe bei eBay was verkauft und leider die falsche Größe angegeben nun ist es bei der Kundin angekommen und natürlich zu klein, klar mein Fehler ; ich habe ihr angeboten es auf meine kosten zurück zu schicken und natürlich das gezahlte Geld zurück zu überweisen!
Nun will die Kundin aber das ich das Geld als 1. Überweise, ich hab aber ein bißchen Angst da ich gar keine Sicherheit mehr habe( habe auch schon bewertet)
was soll ich jetzt machen?
Glg

Beitrag von 280869 18.12.09 - 08:28 Uhr

Ich würde so kulant sein und es zuerst zurücküberweisen.
Es war ja dein Fehler und kein magel an der ware die erst überprüft werden muß,

VG 280869

Beitrag von swety.k 18.12.09 - 08:33 Uhr

Hallo,

da es Dein Fehler war, solltest Du auf den Wunsch der Kundin eingehen. Man kann eben bei Geschäften übers Internet keine 100%ige Sicherheit haben. Ein bißchen Vertrauen braucht man schon. Wie ich grad schon in einem anderen Thread geschrieben habe: Du selbst bist ehrlich, also geh doch einfach davon aus, daß die anderen auch ehrlich sind.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von binnurich 18.12.09 - 08:56 Uhr

ist mir auch ein zwei mal passiert.
Schau dir die Bewertungen der Kundin an.

So richtig wohl war mir dabei auch nie.
Letztendlich ist es immer gut gegangen.

um wieviel Geld geht es denn?

Beitrag von blumenfee.1.9.7.7 18.12.09 - 09:12 Uhr

Ohh das ist schön das es auch anderen passiert ;)
Der Betrag war nicht arg hoch, wäre nicht so schlimm! Ich habe nur gedacht das es nicht normal ist die reihenfolge!
Vielen Dank

Beitrag von binnurich 18.12.09 - 10:43 Uhr

;-) das dachte ich auch bis zum ersten Mal.

Aber sieh es mal aus Kundensicht: er hat sonst nichts mehr in der Hand.

Bei größeren Beträgen würde ich halbe Halbe vorschlagen.

Beitrag von gaeltarra 18.12.09 - 10:14 Uhr

Hi,

das würde ich machen!

Sie hat ja nicht reklamiert - wie wohl so manche - um den Preis zu drücken etc., sondern weil es wirklich ein Fehler deinerseits war. Wenn die Ware zu groß gewesen wäre, naja, aber zu klein geht halt nicht.

Überweise ihr den Betrag plus Rückporto und dann vertraue einfach mal auf das Gute im Menschen. Ist für sie ja auch lästig, alles wieder einzupacken, Briefmarken, zum Postkasten laufen etc. etc.

Wird schon gut gehen! Nicht alle bei ebay sind schwarze Schafe!!

LG
Gael

Beitrag von tweety12_de 18.12.09 - 11:30 Uhr

hallo,

ich erstatte generell immer erst!! wenn die ware wieder bei mir eingetroffen ist.

bewerten tu ich generell auch erst, wenn der käufer bewertet hat.

das steht allerdings immer alles im auktionstext mit drin.

ich laß mich da auf keine diskussionen ein.
gruß alex