MKK öfter? oder "nur" alle 4 jahre?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von prinzessinen-mama 18.12.09 - 08:48 Uhr

hallo

im august diesen jahres war ich zur kur mit meiner kleinen.
der antrag wurde innen 3 tage genehmigt! #huepf
er lief damals auf neurodermitis & burn out.

weder das burn out noch die neuro sind ebsser geworden. hinzu kam jetzt noch die "tolle" diagnose asthma.

wäre das ein grund, eine kur eher genehmigt zu bekommen? oder auch erst in 4 jahren wieder?

danke und lg

Beitrag von kati543 18.12.09 - 09:32 Uhr

Du kannst höchstens versuchen für dich eine Kur zu bekommen und dein Kind als Begleitung mitzunehmen.
Ansonsten nur mal eine Frage: Warum willst du nochmal zur Kur, wenn die letzte - gerade mal ein paar Monate her ist und absolut nichts gebracht hat?

Beitrag von krokolady 18.12.09 - 12:01 Uhr

doch, man kann bereits nach 2 Jahren wieder zur Kur, wenn man behinderte oder chronisch kranke Kinder hat z.B.

Grundlage hierzu ist das Sozialgesetzbuch. Gemäß Sozialgesetzbuch V (SGB V), dritter Abschnitt, § 23, Abschnitt 5 besteht alle 4 Jahre der Anspruch auf Mutter-Kind-Kur. Hier ist aber auch zu lesen "...es sei denn, eine vorzeitige Leistung ist aus medizinischen Gründen dringend erforderlich." Also Nachweis erbringen, dass es medizinisch dringend erforderlich ist und Du hast gute Chancen.

Wenn allerdings die Kur vor Kurzem ohne Erfolg war, und die Krankenkasse das weiß, werden sie aus dem selbern Grund nicht so schnell wieder ne neue Kur genehmigen denk ich mal

Beitrag von mullemaus666 18.12.09 - 18:36 Uhr

Du kannst ja wohl froh sein überhaupt so schnell ne Kur bekommen zu haben. Ich habe nach 1 Jahr Elternzeit wieder angefangen zu arbeiten, mußte Antidepressia nehmen und habe über 10 kg abgenommen vom Stress. Meine Tochter hat neurodermitis und rezidivierende Bronchen und muß ewig inhalieren. Ich habe jetzt 10 Monate um eine MKK gekämpft und sie wurde selbst vom Widerspruchausschuß abgelehnt mit der Begründung, dass die Probleme etc nach einer Kur trotzdem wieder auftreten werden.

Also bleib mal ganz ruhig oder siehst Du die Kur mehr als Urlaub?? Dann greif in deine Geldbörse und buch was im Reisebüro