Übertreibe ich??? vorsicht lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tiers 18.12.09 - 09:32 Uhr

Hi,
Ich war gestern bei meiner FÄ, dem Baby gehts gut.

ABER sie hat wieder keine Ph Wert gemessen, weil sie beim Tasten gemerkt hat, das mein Gebärmutterhals verkürzt ist (so wars es vor 4 Wochen schon, sie fühlt, schaut komisch, und greift gleich zum Ultraschallstab. Es macht den Anschein, sie vergißt, das sie den PH Wert noch messen soll, weil was mit dem Gebärmutterhals ist) und dann schreibt sie aber 4.0 in den Mutterpass (also schon zweimal),
Und zweitens:
Nun ist ja mein Gebärmutterhals verkürzt. Vor 4 Wochen war er bei 30mm und jetzt ist er bei 23mm. Und der Muttermund ist etwas auf. Ich soll mich schonen. Ok, tu ich ja schon, hab seid Beginn der Schwangerschaft ein BV , d.h. der Hals verkürzt sich schon "in Ruhe". Darf ich jetzt gar nichts mehr??? Die FÄ hat sich nicht weiter dazu geäußert. Ich soll nur nicht zu meinen Eltern (500km) fahren.
Wo sie sich aber ganz doll "ausgelassen" hat, war das ich 13 Kilo zugenommen habe, meine Bauchdecke hat eine dicke Fettschicht (die hat sie schon immer: ein Arzt hat mich vor13Jarhen gepierct und der sagte, sie haben ne Elefantenhaut, ich komm da gar nicht rein#augen) , sie kann gar kein richtiges Ultraschall machen, ich darf nichts Süßes mehr essen... usw. Das ist bei ihr also wichtig... das mein GBH kürzer wird und ich auch schon zwei Konis (Gewebeentfernung am Gebärmutterhals)hatte, steht nicht im Vordergrund, hauptsache ich werde nicht zu dick...
Danke fürs zuhören und sorry für das viele#bla#bla#bla

lg tiers (27ssw)

Beitrag von happyful85 18.12.09 - 09:41 Uhr

huhu,

nein.. ich finde deine reaktion total normal.
ich wäre auch etwas irritiert.

hast du sie nicht darauf angesprochen?

happyful 27.ssw.. auch aus bln

Beitrag von tiers 18.12.09 - 10:19 Uhr

Danke

das schlimme ist, das mir das mit dem Ph wert wieder erst zu hause aufgefallen ist. Bei ihr hat man immer das gefühl, man stört und es interessiert sie nicht wirklich. Also cih trau mich gar nicht richtig, Fragen zu stellen. Mal eine, ok, aber mehr dann auch nicht...

Beitrag von happyful85 18.12.09 - 10:46 Uhr

huiui,
an die will ich nicht geraten.. in welchem bezirk sitzt die denn?

wieso wechselst du nicht zu einem anderen fa?
ich würde dir ja meinen empfehlen...aber meiner ist auch unterste schublade...

Beitrag von petite-cascade 18.12.09 - 10:52 Uhr

Hallo!

Ersteinmal; Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!!!

So; Dein Gebärmutterhals hat sich stark verkürzt. Am Anfang einer SS misst er etwa knapp 5cm. Ich kann Deine große Sorge verstehen. In meiner letzten Schwangerschaft ging es mir ähnlich. Ich musste ab der 25. SSW strenge Bettruhe einhalten, weil ich vorzeitige Wehen bekommen habe und der Gebärmutterhals sich ebenfalls verkürzt hatte und der Muttermund auch zwei Finger durchlässig war.

Also die Autofahrt darfst Du wirklich nicht mehr auf Dich nehmen. Mach Dich darauf gefasst, für die nächsten Wochen die Couch zu hüten. Wenn Du Dich daran hältst besteht sogar die Möglichkeit, dass sich der Befund wieder verbessert. Manche Schwangere haben dann sogar den ET überschritten.

Unklar ist das Verhalten Deiner FÄ. Natürlich ist ein Übergewicht in der Schwangerschaft nicht gesund, aber 13 Kilo Gewichtszunahme finde ich für eine 27. SSW, die das Bett hütet alles Andere als bedenklich. Und dass sie schlecht schallen konnte wegen einer zu dicken Bauchdecke ist nicht Dein Problem und da würde ich mich sogar aus dem Fenster lehnen und an ihr medizinisches Fachkönnen wirklich appilieren vielleicht sogar dran zweifeln. Es gibt viele Schwangere, die mit Übergewicht zu kämpfen haben. Aber von Problemen beim Schallen habe ich noch nicht gehört. Probleme gibt es höchstens, wenn zu wenig Fruchtwasser das Baby umgibt.

Mach Dich deswegen nicht verrückt! Wenn Dir Gummibärchen schmecken, iss sie. Was Dich glücklich macht, macht Dein Spätzchen glücklich. Und übertreiben wirst Du es schon nicht.

Nochmal zur Bettruhe: Bleib jetzt "faul" und schohne Dich. Ab der 34. SSW kannst Du auch wieder langsam Spaziergänge machen und ab der 37. SSW wieder leicht belasten, damit Du langsam wieder fit wirst und Kräfte und Energie für die Geburt aufzubauen.

Ich wünsch Dir alles alles Gute und viel Geduld für die Wochen, die vor Dir liegen!!!

PS: Falls Du Dich weiterhin so unwohl fühlst bei Deiner FÄ steht einem Wechsel zu einem anderen Arzt wirklich nichts im Weg. Du und Dein Baby stehen bei der Wahl des FA absolut im Vordergrund.

Beitrag von manja. 18.12.09 - 15:25 Uhr

Ja, wie, das findet sie normal???
Den ph musst du selbst unbedingt messen, wenn dein Zustand so ist. Ich finde, es gehört spätestens Montag ein Abstrich gemacht mit Kultur, was im Schnelllabor Mittwoch fertig ist. Da muß geklärt werden, ob eine Infektion vorliegt. Bei offenem Mumu kann die aufsteigen und Wehen auslösen und es ist echt sehr früh. Odre hat sie gerade erst den Chlamydienabstrich gemacht? Da sollten auch andere Sachen geprüft werden, hofft man. Und dann natürlich hinlegen, Haushaltshilfe usw. Also Montag zum anderen Gyn, so finde ich das fahrlässig. Meist geht es ja gut, aber das Risiko einer extremen Frühgeburt kann sie doch nicht so lässig eingehen?!
Alles Gute Manja