Stillen und Ernährung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von claudiaundanna 18.12.09 - 09:32 Uhr

Hallo!

Habe da mal eine Frage. Wie ist das eigentlich mit dem Stillen und der Ernährung?

Darf ich alles essen oder nicht. Wie ist es denn nun wirklich. Die einen sagen "iss was Dir schmeckt" Die anderen meinen "Du musst ganz genau aufpassen, was Du isst". Ich war beim Osteopathen und der sagte ich solle auf ALLE Milchprodukte verzichten. Auf ALLE auch Kekse, Schokolade, Kuchen einfach auf alles wo auch nur die Spur von Milch drinne ist. Jetzt mache ich das schon seit fünf Wochen und bin mir unsicher, ob es überhaupt was bringt. So langsam weiß ich nicht mehr was ich essen soll. Fas überall ist Milch drinne und mir tun alle Knochen weh. Vitamin- Präperate sollen ja angeblich auch blähend wirken. Oh man, so langsam machts echt keinen Spaß mehr. Was ist denn, wenn ich nicht mehr stillen kann? Diese ganzen Milchnahrungen basieren doch auch auf Kuhmilch oder täusche ich mich da? Platzt dann mein Kind?

Gestern habe ich ein Müsli mit Milch gegessen. und was soll sich sagen. Sie hatte tatsächlich Blähungen. Zufall?

Was soll ich tun?

Bitte um Erfahrungen...

Dankeeee!

Beitrag von perserkater 18.12.09 - 09:40 Uhr

Hallo

"Platzt dann mein Kind?" #rofl

Also es ist so. Alles was du in der Schwangerschaft gegessen hast verträgt in der Regel auch das Baby wenn es dann gestillt wird.
Neue Lebensmittel nach und nach essen und schauen wie das Kind reagiert. Aber meisten passiert nix und du kannst alles essen.
Aber die Kinder können von den komischsten Dingen Bauchweh bekommen. Ne Bekannte trank immer Sprudelwasser und nach 8 Monaten musste sie endlich, dass es an der Kohlensäure lag.

Aber auf Kuhmilchprodukte zu verzichten könnte ich nicht nur weil ein Osteopath das rät.#kratz Er ist doch keine Ernährungsexperte oder doch? Und ja, Flaschennahrung basiert auf Kuhmilch.;-)

LG

Beitrag von goldengirl2009 18.12.09 - 10:06 Uhr

Hast Du eine Allergie oder Dein Kind ? Warum rät der Osteopath dazu alles was mit Milch zu tun bleiben zu lassen ?
Hast Du eine Nachsorgehebamme die sich sehr gut mit dem Thema Stillen auskennt ? Wenn nicht wende Dich an eine Stillberaterin, zu finden über die La Lech Liga (http://www.lalecheliga.de/ ) oder über die Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen ( http://www.afs-stillen.de/front_content.php )
Ich selber kann alles essen und trinken. Warauf Dein Zwerg reagiert musst Du etwas rausfinden, manche Kinder reagieren auf alles andere auf nix.

Gruß