hatte hier jemand eine Plazenta praevia?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von muhle 18.12.09 - 10:05 Uhr

Hallo,hatte hier jemand eine #hicks

Würde gern wissen wie es abgelaufen ist weil es würde ja ein Ks bedeuten wird der dann nur unter Vollnakose gemacht?#zitter

Habe nämlich eine totale Plazenta Praevia und meine Hebi meinte das sie sich wohl nicht mehr verschieben wird#schmoll

was dann ja bedeuten würde das ich nen Ks bekomme#zitter

LG muhle erst 21.ssw

Beitrag von cubiti01 18.12.09 - 10:24 Uhr

ich hatte auch diesen befund und man hat mir gesagt das ich damit wohl die letzte zeit meiner ss im krankenhaus bleiben muss und nie eine normale geburt haben werde. :-(
so ich bin jetzt in der 38ssw und sie hat ich doch noch verwachen, dass köpfchen liegt jetzt im becken und ganz knapp daneben fängt die plazenta an.
bin noch zu hause, meiner kleinen geht es gut und wenn sie sich auf den weg macht, dann ist es jetzt sogar normal möglich.
aber wenn nicht, so wie es momentan bei dir aus sieht kopf hoch. ks ist nicht das was man sich wünscht aber egal hauptsache es geht zum schluß allen gut.
mein tip ruhe gönnen und füße hoch, magtab. und hoffen
alles gute wünsche ich dir!!

Beitrag von muhle 18.12.09 - 11:18 Uhr

Hallo,danke dir für deine Antwort;-)

Ja also Füsse hoch wäre schön aber bei mir etas schwierig da ich schon 6 Kinder habe:-D

dies ist meine 7.ss und deswegen denkt meine Hebi wird es wohl auch so bleiben,gut ich denke es lag jetzt in Bel das sich das noch ändert oder ändern kann aber wenn die Plazenta so bleibt bedeutet es ja so oder so Ks#zitter

wünsch dir auch noch alles gute #liebdrueck

Beitrag von alexmommy 18.12.09 - 12:47 Uhr

Ja, ich hatte eine.
Am Anfang wurde bei mir fest gestellt, dass die Plazenta sich nicht richtig festgesetzt hatte und geblutet hat. Mir wurde strikte Bettruhe verordnet.

Dann schien alles okay zu sein, bis zum Geburtstag.
Wollte natürlich gebähren, aber habe dann glücklicherweise doch eine PDA bekommen. Zu meinem Glück, denn sonst hätte ich den Kleinen wirklich unter Vollnarkose bekommen und nichts mit bekommen.

Aber da ich den Schlauch eh schon im Rücken drin hatte, konnten die mich in der kurzen Zeit vom Zimmer zum OP untenrum vollkommen betäube, so dass ich während des Kaiserschnitts wach war. Geht also auch. Ist auch alles gut gegangen... um 17:59 hat sich die Plazenta frühzeitig gelöst, und um 18:11 war er da, mußte alles sehr schnell gehen.

Beitrag von muhle 18.12.09 - 14:32 Uhr

Hallo,auch dir danke für deine Antwort;-)

Na das beruhigt ja dann schon ein bisschen das das auch in frage kommen kann:-D

Also ich denke ja das ich wohl diesmal nicht drum herum kommen werd es soll das letzte sein und da muss ich wohl alles mitnehmen:-[#schein

LG muhle

Beitrag von rumorosa 18.12.09 - 22:10 Uhr

Hallo Muhle


ich hatte bei der letzten SS auch eine Placenta praevia. Bei mir begann die Placenta einen fingerbreit oberhalb des KS-Schnittes. Von daher konnte ich den KS mit einer spinalen Anästhesie "miterleben".

Du schreibst ja das du eine "totale" preavia hast. Meinst du damit sie liegt sogar etwas über dem Muttermund?

Damit kenne ich mich leider nicht aus. Meine Placenta ist damals aber noch etwas hochgerutscht. Mein Fa hat aber zu keiner Zeit erwähnt, das deswegen nur eine Vollnarkose in Frage käme. Es gäbe wohl kein viel grösseres Risiko wenn sie durch die Placenta hindurch schneiden müssten, ausser evtl. etwas mehr blutverlust. Das war damals die Aussage meines FAs, bevor sich meine Placenta noch etwas nach oben verschoben hatte.

Muss dazu noch sagen, das ich so oder so nur per KS hätte entbinden dürfen. Durch Komplikationen mit T-Schnitt beim ersten KS....


Liebe Grüsse
Sabi

Beitrag von muhle 18.12.09 - 22:43 Uhr

Hallo,also mein Arzt meinte das die Plazenta direkt auf dem Mumu liegen würde:-(
Habe es vorher noch nie gehört,er allerdings sagte noch nichts zu mir zwecks Ks nur die Risiken die auftreten können und vor ein paar Wochen hatte er erst so einen fall in der Praxis wo die Wehen schon in der ca.26 Woche einsetzten und die Patientin sofort ins Krankenhaus ist zwecks Blutungen und Wehen wo man dann das Kind nur bis zur 30 ssw.halten konnte #zitter

Meine Hebi die mich schon seit den letzten 3 ss begleitet sagte dann halt nur zu mir das sie annimmt das die Plazenta wohl eher so bleiben würde und sich nicht mehr verschiebt oder vom Mumu weg bewegt#schmoll

habe am 20.1. wieder Termin da wird dann wieder geschallt und mal sehn wie die Diagnose dann ist vllt ändert sich da ja doch noch was dran

LG steffi und #danke für deine Antwort