Jetzt fährt er schon wieder zu seinen Eltern

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von stinksauer;( 18.12.09 - 10:08 Uhr

Ich könnte gerade echt heulen. Mein Freund und ich haben 2 Kinder, sind beide berufstätig und eigentlich glücklich miteinander.

Jetzt haben wir beide Urlaub, wir sind gerade umgezogen und wollen es Weihnachten gemütlich haben, also wollten wir die nächsten Tage wirklich richtig schufften.

Es ist noch so viel zu tun, einkaufen, klar schiff machen, Geschenke verpacken, er will das Bad und das Gäste WC noch streichen etc. Ihr wisst ja wie das alles so ist.

Nun gut, gestern ruft seine Mutter an und bittet ihn einen Schrank noch aufzubauen, ihr wäre es wichtig, dass er noch vor Weihnachten steht. Er sagt zu, ist ja auch kein problem.

Eben frage ich ihn, wann er denn heute zu seinen Eltern fährt um zu helfen und wann er dann wieder kommt und was sagt er: "ich fahre so gegen 12 Uhr und komme dann erst am Montag wieder"

Wir haben dann noch darüber gesprochen, wäre aber zu viel um aufzuschreiben. Er meint es aber Ernst, er kommt erst Montag wieder und ich sitze hier mit den Kindern im Chaos und muss jetzt so viel wie möglich alleine versuchen zu schaffen ;(
Er sagte noch, er brauch mal ein bissl Ruhe!

Er war erst vor 2 Wochen für ein komplettes WE bei seinen Eltern und nicht das ihr denkt der arme, die Eltern wohnen bestimmt total weit weg. Nein, sie wohnen keine 15 KM von uns entfernt.

Toll, ich bin echt gerade so sauer, soll er doch Weihnachten auch gleich dort verbringen ;( ps: das denke ich nur, meine ich aber nicht wirklich ernst

Beitrag von silk.stockings 18.12.09 - 10:11 Uhr

>>Toll, ich bin echt gerade so sauer, soll er doch Weihnachten auch gleich dort verbringen ;( ps: das denke ich nur, meine ich aber nicht wirklich ernst <<

Ich würde das ernst meinen

Beitrag von agostea 18.12.09 - 10:12 Uhr

Er setzt klar seine Prioritäten falsch. Muttersöhnchen? Ödipuss?

Gruss
agostea

Beitrag von darkmoon66 18.12.09 - 11:08 Uhr

aber definitiv!

Beitrag von gh1954 18.12.09 - 11:58 Uhr

ER wird das anders sehen...

In seiner Prioritätenliste steht er selber ganz oben...

Beitrag von lichtchen67 18.12.09 - 10:15 Uhr

> Toll, ich bin echt gerade so sauer, soll er doch Weihnachten auch gleich dort verbringen <

Genau das sollte er tun. ich wäre auch stinkesauer.. meine Freundin hat auch einen Freund, stolze 42 Jahre alt, springt auch immer für andere und lässt zu Hause alles liegen. Helfersyndrom? Keine Ahnung, aber suuuupernervig.

Prioritäten setzen muss offensichtlich gelernt sein.... Der Herr braucht mal Ruhe.. nee is klar #schein

lichtchen

Beitrag von x.o 18.12.09 - 10:20 Uhr

hm, ...

ich bin in einer ähnlichen situation.
jedoch weiß ich nicht, ob er vor mir oder vor der arbeit davon rennt.



ich finde es nicht korrekt, einfach alleine abzuhauen.. er sollte doch mal an dich denken! du sitzt mit dem kram zu hause.. hast dann auch noch die kinder die auch aufmerksamkeit haben wollen. wie sollst du das schaffen?
hast du ihn gefragt, wann du eine kleine auszeit bekommst?

Beitrag von stinksauer;( 18.12.09 - 10:24 Uhr

versuche immer mal kurz zu antworten, er telefoniert gerade neben mir mit MAMA....:-[

Ich kann mir ja auch mal eine Auszeit nehmen, sagt er! Aber wie soll ich das denn machen??? Soll ich 5 Häuser weiter zu meinen Eltern? Tolle Auszeit;( Er mosert ja schon rum, wenn ich wie gestern mal eine halbe Stunde länger brauche um Geschenke zu kaufen

Beitrag von siebzehn 18.12.09 - 10:25 Uhr

Wenn Du kannst (ich weiß nicht, ob Du Urlaub nehmen kannst), fahr direkt am Montag mit den Kindern zu DEINEN Eltern - schließlich brauchst Du auch mal ein bisschen Ruhe. Und wenn Du dann am 24. vormittags zurück kommst, hat der Herr bitte alles schon schön gemacht.

Beitrag von bruchetta 18.12.09 - 12:39 Uhr

MIT DEN KINDERN??? #schock
Das ist keine Auszeit!
Ohne Kinder zu ner Freudin, Tante oder so.
Das würde ich auch machen!

Beitrag von dani324 18.12.09 - 13:55 Uhr

Ihre Eltern wohnen 5 Häuser weiter....... ;-)

Bringt nix............

Beitrag von frauke131 18.12.09 - 10:26 Uhr

Mich wirde sich auch nie erschließen, warum manche Eltern ihre Kinder so beanspruchen, obwohl diese schon lange ausgezogen sind. Meine Schwiegereltern waren auch so, mein mann hat denen diesen Zahn aber schnell gezogen!

Gegenseitige Hilfe, selbstverständlich, aber nicht so!

Aber es gibt immer einen, der es macht und einen der es mit sich machen lässt!

Mach ihm klar, dass ihr ein Fmilie seid und die Arbeit nicht an dir hängen bleiben kann!

Beitrag von gh1954 18.12.09 - 12:01 Uhr

Ich bin nicht der Meinung, dass seine Eltern ihn zu sehr beanspruchen.

Es geht nur um einen Schrank, den er aufbauen soll, bei seinen Eltern, 15 Km entfernt, eine Sache von drei oer vier Stunden.

ER macht doch einen Dreitages-Trip daraus.

Beitrag von frauke131 18.12.09 - 14:43 Uhr

Also wegen einem Schrank rufen meine Eltern nicht an, vielleicht, wenn ein baum gefällt werden soll, aber dann wird ein Event daraus gemacht!

Beitrag von gh1954 18.12.09 - 16:41 Uhr

Warum deine Eltern anrufen oder nicht anrufen, ist hier nicht relevant. Was weißt du, warum die Eltern den Schrank nicht allein aufbauen (können) ?

Beitrag von badguy 18.12.09 - 10:57 Uhr

Cool! Finde ich voll klasse den Gedanken. Wenn ich das jetzt machen würde, würde das wie folgt ablaufen (also rein gedanklich)

- Ankommen und mit meinem Vater machen. Vor Aktivitätsbeginn Bierchen auf und am besten direkt leerklickern
- Tun und machen, Bier dazwischen
- Mutter kocht
- An gemachten Tisch setzen, Bierchen nicht vergessen.
- Schäpsken hinterher. Katalysator, beschleunigt die Verdauung
- Vater an Disziplin erinnern, wir haben ja noch was zu tun
- Weiterschaffen, scheiß Disziplin, Bierchen dazu.
- Fertig schaffen, Mutter bringt Schnittchen, Bierchen dabei
- Anfangen mit Vattern Bierchen zu teilen, ne ganze Flasche schaff ich nicht mehr. Die Prozedur 4 x wiederholen

- Nächster Morgen Frühschoppen, gleicher Ablauf, Montag verkatert nach Hause kommen, mich an fertiger Wohnung erfreuen, erst mal ein klein wenig Augenpflege betreiben.

Real sieht das Leben aber was anders aus. Man ist erwachsen und trägt Verantwortung für seine Leute. Nicht falsch verstehen, ich finde es ok, wenn man seinen Kompostis hilft, man sollte aber die eigenen Leute nicht aus dem Auge verlieren.

Ich hör seine MAMA schon: Schatz, so kurz vor Weihnachten hast doch auch mal ein wenig Ruhe verdient... Uah, zum Schütteln, grins.

Beitrag von hasi59 18.12.09 - 11:12 Uhr

Also ich weiß ja nicht, ob das wirklich was mit Muttersöhnchen zu tun hat! Mir kommt es eher so vor, als flüchte er aus eurer Beziehung. Kann es sein, dass ihr Probleme habt?



LG
Hasi

Beitrag von bruchetta 18.12.09 - 12:42 Uhr

Ich kann mir gut vorstellen, dass er noch mal "Kind" sein möchte, ohne große Verpflichtungen (bis auf den Alibi-Schrank).
Er kann schön ausschlafen, Mama kocht was Feines, kein Kindergeschrei....

Beitrag von hasi59 18.12.09 - 12:58 Uhr

Ja das kann sein. Und keine nervige Frau! ;-) Sorry Threadschreiberin, wollte damit nicht sagen, dass du nervig bist, aber das es dein Mann eventuell so sieht und ausbrechen will!

Gib ihm mal ordentlich Saures! Manche Männer brauchen mal nen ordentlichen Dämpfer, dass sie zur Vernunft kommen! ;-)

Beitrag von seelenspiegel 18.12.09 - 11:34 Uhr

Muttersöhnchen?

Tut mir Leid, aber kann ich so gar nicht nachvollziehen was der da treibt.

<<<Toll, ich bin echt gerade so sauer, soll er doch Weihnachten auch gleich dort verbringen ;( ps: das denke ich nur, meine ich aber nicht wirklich ernst >>>

Warum meinst Du das nicht ernst? An Deiner Stelle würde ich ihm sagen, dass wenn er nicht spätestens am Samstag Mittag wieder auf der Matte steht, er im Schrank bei seinen Eltern einziehen kann.

Beitrag von zwetschge007 18.12.09 - 13:24 Uhr

...gib ihm doch die Kinder mit. Als Begründung: sonst schaffst du nichts ;-)) und Weihnachten soll doch alles fertig sein..

und dann ruf alle 30 min an und frag wie du was machen sollst, wo was liegt, wie du was anpacken sollst usw.....

Dabei solltest du entspannt auf dem Sofa liegen, ein Gläschen Punch in der Hand und über beide Ohren grinsen...

Gruß
zwetschge

Beitrag von stormkite 18.12.09 - 13:39 Uhr

Eh, cool - das ist die Idee ...

So wird das gemacht :-)

kite