Zurückgestuft * Märzis *

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von utalein82 18.12.09 - 10:39 Uhr

Hallo zusammen !

Ich bin ein bissi verunsichert. Eigentlich bin ich ziemlich "schmerzfrei" und versuche mir möglichst wenig Gedanken zu machen und optimistisch zu denken ... #sonne
Gestern hatte ich dann bei 28+2 das 3. Screening. Bin auf 27+1 zurückgestuft worden ... Bisher war das Babe immer so genau auf den Punkt gewachsen ...
naja, jedenfalls mach ich mir jetzt Gedanken #schock
Werte waren:
KU 25,93
AU 22,29
FL 52,1
Mehr Werte hab ich leider nicht. Kann mich da mal jemand wieder runterholen und beruhigen oder muss ich mir Gedanken machen ?

Ganz viel#danke für Eure Antworten.

LG

Beitrag von jekyll 18.12.09 - 10:47 Uhr

das ist doch nur eine woche...wenn es bedenklich wäre, hätte der arzt bestimmt was gesagt. die wachsen unterschiedlich und in schüben...mach dir mal keinen stress. das wird so weitergehen, wenn sie auf der welt sind. so was lässt sich ganz schlecht in tabellen drücken ;)

Beitrag von utalein82 18.12.09 - 10:57 Uhr

Danke. Mein Kopf weiß das auch ... Mein Gefühl muss da noch lernen :-)

Beitrag von baby.2010 18.12.09 - 10:59 Uhr

hi,schön,dass es euch gut geht:-D

1 woche sagt gaaaaar nichts.ab 2 ganzen wochen könnte man anfangen,sich gedanken zu machen (auch bei 2 wochen +)

ich bin so oft aufgrund der grösse vorverlegt worden in den anderen SSen, sind aber alle dann nach ET geboren.

mach dir keinen kopf.
alles gute:-D

Beitrag von augustbaby2010 18.12.09 - 11:17 Uhr

Hallo,

bei uns hieß es auch immer das mein Sohn 1-2 Wochen eher kommt...

Er kam einen Tag nach ET und alles ging von alleine los ohne nachzuhelfen!

Das wird schon ob eine Woche früher oder später;-)

Beitrag von tranquile 18.12.09 - 11:18 Uhr

hallo!

meine kleine ist auch sehr leicht (bei 27+4 910g), d.h. sie liegt an der unteren normgrenze.
aber ich bin meiner ärtzin sehr dankbar, die das so gelassen sieht. sie meint, es ist alles prima. es gibt größere und kleinere babys. mal davon abgesehen, dass sie sich be8im wachsen nicht immer an die vorgegebenen tabellen halten ;-)
sie hat mich deswegen auch nicht zurückgestuft, weil das nur angst macht.
sie hat einen doppler gemacht und mit der versorgung ist alles prima. also kein anlass zur sorge!


hat man denn bei dir auch die versorgung überprüft?