Kleines Geschenk ja oder nein

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von arienne41 18.12.09 - 10:49 Uhr

Hallo

Bei uns im Kiga weben die Vorschulkinder immer was :-).

Mein Sohn ist in solchen Dingen eigentlich sehr trödelig und ich sagte ihm wenn er als als erster oder zweiter fertig ist bekommt er ein kleines Geschenk.

Nun ist er knapp 3 ter (ein Tag war keine Wolle da) soll ich ihm trotzdem was geben. Er fragt immer nach und ich hab noch einen Trecker im Schrank.

Was würdet ihr tun?

Lg Arienne

Beitrag von buzzelmaus 18.12.09 - 11:00 Uhr

Hallo Arienne,

ich würde es ihm geben! Hat er doch toll gemacht.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von knutschka 18.12.09 - 12:31 Uhr

Hallo,

ich verstehe zwar nicht ganz, warum du das versprochen hast, aber nun würde ich ihm an deiner Stelle das versprochene Geschenk geben. Zumal es ja anscheinend noch nicht einmal sein Verschulden war, dass er eben nicht erster oder zweiter geworden ist.

LG Berna

Beitrag von engelchen28 18.12.09 - 15:08 Uhr

hi arienne!

ich finde es doof, dass du ihm druck gemacht hast, er müsse als erster oder zweiter der kiga-gruppe fertig sein. wozu das ganze? es soll doch spaß machen und nicht in hektik und stress ausarten...!

er hat sich sicher große mühe gegeben, dir zu gefallen, also warum nicht den trecker geben?

aber wie gesagt, ich finde die ganze aktion ziemlich blöd.

gruß,
julia

Beitrag von arienne41 18.12.09 - 15:20 Uhr

Hallo

Es sollte nur ein kleiner ansporn sein, mehr nicht.

Die Kinder finden es nach ein paar Tagen recht langweilig zu weben und nun ist mein Sohn schon fertig:-).

Er zeigte es mir gerade stolz :-).

Für mich war es aus bestimmten Gründen(die ich nicht weiter erläutern möchte) wichtig ob er was macht was vielleicht ein wenig langweilig ist.

Lg

Beitrag von silkes. 18.12.09 - 20:16 Uhr

Hallihallöle...

"Er zeigte es mir geade stolz."
Und genau das sollte die Belohnung für seine Anstrengungen sein.

Nicht irgendwelche versprochenen Belohunungen, was ein Quatsch.

Silke

Beitrag von julimausi1983 18.12.09 - 17:15 Uhr

Hey,

wie schon mehrfach genannt wurde, finde ich so eine Aktion auch alle andere als super!
Sowas wirkt sich auch immer auf die Zukunft aus, wenn es zu oft so gehandhabt wird und die Ansprüche werden auch immer größer/höher.

Aber das war nun ja nicht die Frage:
Da du deinem Sohn ja schon etwas versprochen hattest und er es knapp als 3ter geschafft hat (und auch nur, weil 1 Tag keine Wolle da war), schenk ihm den Trecker.
Erkläre auch, dass du zwar gesagt hast, dass er ein kleines Geschenk bekommt, wenn er 1. oder 2. wird. Nun ist er zwar 3. und kann noch nichtmal was dafür ( = 1 Tag keine Wolle) und das du ihm trotzdem halt das Geschenk gibst (weil er nichtmal was dafür kann, dass er NUR 3. geworden ist.

Mein Rat an dich für die Zukunft:
Es ist besser wenn du solche Ansporn-Versuche unterlässt.
Später in der Schule muss er seine Noten ja auch irgendwie hinbekommen (ohne, dass er irgendetwas Materielles bekommt).
Klar kann man dann zwischendurch mal sagen:
Ok, du hast nun so viele gute Noten geschrieben (oder im KiGa so viele tolle Sachen gemacht/gebastelt), hast du nicht Lust an Tag X (morgen/in den nächsten Tage/...) ein Eis essen zu gehen oder zum Abendessen zusammen selber Pizza machen.
Sei es, dass er nen neuen Pullover auch wirklich braucht und du schenkst ihm dann nen Pullover...

LG

Beitrag von arienne41 18.12.09 - 20:24 Uhr

Hallo

Einen Rat wollte ich nicht nur die Meinung zu der Sache und wie ich schon sagte hatte es seinen Grund.

Mein Großer ist so alt wie Du und der ist sehr gut geraten:-).

Ich denke für die Erziehung reicht meine Erfahrung aus.