Gucken hier alle Kinder fern???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von northfly22 18.12.09 - 10:54 Uhr

Hallo,

weil hier ja öfter mal Beiträge dazu geschrieben wurden hab ich mich grade mal gefragt ob Jonas der einzige hier ist der sich null für Film und Fernsehen interessiert.. Er findet Bücher schauen und aus dem Fenster die Dachdecker gegenüber anschauen total spannend..

Wenn der Fernseher mal an ist dann hat er bis jetzt nur einmal wirklich hingeschaut u ist nach 2 Minuten abgedampft weil es Ihn einfach nicht interessiert..

Wie gesagt, er kennt Fernsehen, schaut es aber nicht weil er kein Interesse dran hat..

Ich persönlich finde es total super und es freut mich tierisch!

Gehts hier noch jemanden ähnlich??

Liebe Grüße

northfly + Jonas 22.10.06 + Bauchzwerg :-)

Beitrag von lisanne 18.12.09 - 11:02 Uhr

Meine schauen auch kein Fernsehen. Der Große wurde im September 3 Jahre alt, der Kleine ist sowies erst 1 Jahr alt.

Der Große weiss das darin Filme laufen (das sieht er halt wenn er abends mal aus dem Bett kommt und ins Wohnzimmer dippelt) aber er hat ebenfalls kein Interesse daran. Der Fernseher laeuft hier tagsüber aber auch nie und er hat auch noch nie danach gefragt.
Wenn er wüsste das es auch Kindersendungen wie Bob der Baumeister usw. gibt würde er aber bestimmt fernsehen wollen:-p

Ich will es ihm auch spaeter nicht verbieten, aber solange er nicht danach fragt....

LG Lisanne

Beitrag von zauberfee69 18.12.09 - 11:05 Uhr

Hallo,

ich will Dir ja nicht die Freude nehmen und vielleicht ist dein Sohn ja wirklich anders, aber ich denke, er ist noch zu jung, um den "schnellen" Bildern im Fernsehen folgen zu können.

Bei meinem Sohn war es ähnlich. Bis fast zum 4. Geburtstag hat ihn fernsehen NULL interessiert. Ich dachte auch schon, mein Kind ist anders. Aber das hat sich mittlerweile geändert.
Er sieht zwar auch nicht viel fern. Er verliert immer noch schnell die Lust daran. Aber so Kindersendungen wie Dora, Micky Wunderhaus liebt er.
Die dauern gerade mal so 20 - 25 Minuten und das reicht ihm. Für mehr hat er gar nicht die Konzentration und macht den Fernseher dann selber aus. Weil es ihm einfach reicht.

Vielleicht ist das bei Euch irgendwann ähnlich.

Liebe Grüße
Lisa

Beitrag von bokatis 18.12.09 - 11:07 Uhr

Da hast du Riesenglück dass er es noch nicht entdeckt hat. Denke auch, wenn er die bestimmten Sendungen für sein Alter kennen würde, fänd er's auch klasse. Ich sag nur "Lauras Stern", "Bob der Baumeister" oder "Die kleine Prinzessin".

Bei meinem Sohn fing es an, als wir ihn das Sandmännchen gucken ließen. Wir haben es selbst bewusst als Ritual eingeführt. Dann kam aber mal vor dem Sandmännchen Lauras Stern und schwups war er infiziert ;-).

Jetzt finde ich es nicht schlimm, wenn er einmal am Tag einen Folge auf DVD anschaut. In der Zeit kann ich super die Kleine stillen und versorgen :-).
Er darf aber nur abends und weiß das auch!

K.

Beitrag von northfly22 18.12.09 - 11:16 Uhr

Ja, ich glaube eigentlich auch dass sich das ganze in den nächsten Jahren noch ändern wird..

Er kennt zwar Bob der Baumeister usw.. Alles ausm Kindergarten, deswegen hatte ich auch gedacht dass er da schon so oft was aufgeschnappt hat und dass dann auch sehen will,er geht immerhin schon 2 Jahre in die Kita und ist jetzt 3 Jahre alt ;-)

Naja, bisher reichen Ihm die Hörspiele, Bücher und Zeitschriften..

Bin echt gespannt ob das so bleibt, glaub aber auch nicht dran *gg*

Beitrag von mabo02 18.12.09 - 11:22 Uhr

Ich frage mich eigentlich immer, was denn bitte daran so schlimm ist wenn sie es tun?

Und das Kinder in dem Alter dem Geschehen nicht folgen können kann man so pauschal auch nicht sagen.

Bei unserem Junior ist es definitiv so, dass er versteht was passiert und es auch wiedergeben kann.
Er lacht bei lustigen Stellen, oder bei welchen die er lustig findet und er ist hochkonzentriert wenn er schaut.

Er hat dennoch Fantasie für drei Kinder, ist sprachlich fast ein Jahr seinem Alter voraus und ist ansonsten auch den ganzen Tag in Bewegung und kann sich sehr gut alleine beschäftigen und Spielen.





Beitrag von binnurich 18.12.09 - 11:26 Uhr

meine wird bald 5 und fängt in den letzten Monaten an, sich für Fernsehen zu interessieren.


Im Sommer haben wir dafür keine Zeit, aber jetzt in der dunklen Jahreszeit schon eher mal.


Ich finde wichtig, dass sie es langsam und in Grenzen lernt.
Sie muss bestimmte Sachen verstehen

Beitrag von sonne_1975 18.12.09 - 11:35 Uhr

Mein Sohn ist ein visueller Mensch, er kann mit Hörspielen gar nichts anfangen. Hat von mir, ich kann es auch nicht.

Sprich, er interessiert sich SEHR für Bücher, wir lesen mehrere pro Tag und dann noch vor dem Schlafen. Und natürlich für TV. Wobei wir nie laufendes Programm schauen, sondern Sendungen aufnehmen (Caillou usw). Einiges haben wir auf Videokassetten (Bob der Baumeister usw) und den Rest schauen wir auf youtube.

Bei uns läuft tagsüber nie TV, wir schalten nur für ihn ein, nach dem KiGa will er immer schauen. Bei meinen Schwiegis dagegen lief häufig TV, wenn er da war, daher kennt er es. Und sie haben auch angefangen mit Sendungen für ihn aufnehmen, da war er über 2,5. Das geht noch.

Aber mit Hörspielen kann ich ihn immer noch jagen, auch Bob der Baumeister usw. Er braucht Bilder dazu.

Wenn er aber die Wahl zwischen Buch und TV hätte, würde er Bücher auswählen, da bin ich mir sicher.

LG Alla und Juri, 3,5, der ca. 30-40 Minuten am Tag fernsieht, immer mittags

Beitrag von freebee77 18.12.09 - 11:47 Uhr

Hallo northfly,

also ich kann dazu sagen, bei uns ist es eher umgekehrt. als Robin kleiner war wollte er öfter fernsehen als jetzt mit 5. Wir haben ihn zwar nicht übermässig gucken lassen, aber ich denke er hat schnell gemerkt das es nur toll ist solange es was neues ist, ist bei ihm mit genauso mit Computerspielen. Wir haben ihm das nie bewusst verboten.
(Im Rahmen und altersgemässe Sachen natürlich) und jetzt macht er das nur noch ab und zu. Er mag gerne die Sachen die im Kika so um sieben laufen (Nils Holgerson, Wickie u.a.) die nehmen wir jeden Tag auf Festplatte auf und wenn er möchte kann er abends dann eine Folge gucken. Ansonsten guckt er in der Woche gar kein Fernsehen. Er fragt auch nie danach. Am Wochenende machen wir mit ihm zusammen dann schon mal einen Kinoabend mit DVD und Popcorn, das findet er dann ganz toll, vielleicht weil es für ihn noch was besonderes ist.

Wird sich vielleicht noch ändern, wer weiss. Im Moment finde ich das ganz gut so. :-)

Viele Grüße

Sabine mit Robin (5)

Beitrag von moisling1 18.12.09 - 12:03 Uhr

meine schut auch kein fern ist lieber draußen guckt bücher an hört ihre cds und kassetten oder spielt mit ihren puppen einkaufen und busfahren

Beitrag von celi98 18.12.09 - 12:07 Uhr

hallo,

sarah fandfernsehen auch langweilig. kein wunder, bisher durfte sie auch nuir mit papa sportschau gucken. jetzterlaube ich ihr zwei mal die woche das sandmännchen. ich denke, das ist für so eine kleine masu aber auch schon ausreichend.

lg sonja

Beitrag von fiori_ 18.12.09 - 12:21 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat sich etwa ab 4 Jahren für den fernseher interressiert, meine Tochter dagegen war von Anfang an eine Fernseheule.

LG

Beitrag von schullek 18.12.09 - 12:28 Uhr

hallo,

mein sohn war schon immer an allem interessiert. also auch am fernsehen.
aber da er noch nie viel fern sehen drufet bzw. ich viel mit ihm gespielt habe und er auch so ( er ist jetzt vier) eine blühende phantasie hat, fällt es ihm nur selten ein nach fernsehen zufragen. und wenn, dann darf er auch mal. meist so einmal die woche. und das finde ich völlig in ordnung. ich finde es eher ungewöhnlich, wenn ein kind sich nicht fürs fernsehen interessiert, aber nicht im negativen sinne.
freu dich. aber genauso ungewöhnlich finde ich es, wenn kinder konstant fern sehen wollen und an wenig anderem interesse haben.

lg,

schullek

Beitrag von mrslucie 18.12.09 - 13:17 Uhr

Hallo,
ja, inzwischen schon!

Sie ist jetzt 3,5 Jahre, und bis vor ca. 3 Monaten war Fernsehen völlig egal. Hätte es sogar mal ganz gut gefunden, wenn sie krank war, dass man ihr eine kleine Freude hätte machen können, aber es hat sie einfach nicht interessiert.

Dann, vor einigen Wochen, Sandmännchen und Lauras Stern davor - seitdem würde sie, wenn ich sie lassen würde, endlos schauen.

Wir machen halt vorher immer ab: eine Laura, ein Sandmännchen (nehmen alles auf Festplatte auf).

Und es kam plötzlich und ohne unsere "Hilfe" - bei uns läuft der Fernseher, also für die Eltern, wenn überhaupt, nur spätabends.

Also, alles ist möglich :)

Und auch ja, bei Abendessen find ich es eigentlich sehr entspannend: wir essen zusammen, dann darf Emma kucken, und wir haben 15 Minuten reine Elternzeit (Tisch steht halt am anderen Ende von Wohnzimmer).

LG Lucie

Beitrag von 17876 18.12.09 - 13:25 Uhr

Hallo,

mein Sohn darf auch Fernsehn, warum auch nicht? Natürlich alles in Maßen.

Immer diese getue von wegen bloß keine Süßigkeiten und schon gar kein Fernsehnen!#augen

Jeder soll es so machen wie er für richtig hält, da fährt man am besten mit!

Liebe Grüße

Beitrag von mutschekiebchen 18.12.09 - 19:47 Uhr

#pro

und aus dem Fenster auf Dächer schauen ist ja soooo toll...

TV sooooooo schlecht#augen

Beitrag von 17876 18.12.09 - 20:27 Uhr

Schlimm, oder??#rofl;-)

Beitrag von mutschekiebchen 18.12.09 - 20:37 Uhr

ja voll nervig...

Guck mal, vorhin enddeckt..http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=42&tid=2404044

Ich erinner mich auch an soooooooo schöne Sachen wie Lessi(y) ?Pumuckel,Nils Holgerson usw.

Das Getue TV macht dumm u. ist schlecht ist einfach nur nervig....

Beitrag von 17876 18.12.09 - 20:46 Uhr

...aber Fernsehen ist ja sooo schlecht, da sieht man es mal wieder wie es früher war!;-)die ganzen Mamis waren doch früher genauso, aber ihren eigenen Kinder es verbieten, dass soll einer mal verstehen!#rofl

Beitrag von engelchen28 18.12.09 - 14:01 Uhr

hi northfly!

ist doch okay, wenn dein sohn kein interesse am TV hat. vielleicht kommt das noch, vielleicht auch nicht.

nicht jedes kind puzzelt gerne oder malt gerne oder turnt gerne - und nicht jedes kind guckt gerne TV.

lg
julia mit gerne-TV-guckern sophie (4,5 j.) & paulina (2,5 j.) #freu

Beitrag von gioia0107 18.12.09 - 15:48 Uhr

Hi!

Also Lukas guckt eigentlich täglich den Sandmann. Sonst fast nie, ausser er ist krank! Grade sitzt er mit Fieber und Durchfall aufm Sofa und guckt Lauras Weihnachtsstern!
Das ist OK für mich! Sonst finde ich auch, dass es sinnvolleres gibt. Ausserdem hat er viel zu viele Hummeln im Hintern, als das er länger still sitzen würde!


LG Verena mit Lukas 3 und Lucy 4 Monate

Beitrag von braut2 18.12.09 - 18:24 Uhr

nö. mir gehts nicht so. Ich hab zwei Mädels, 2 und 3 Jahre. Und da die Große Sandmann oder Heidi mal guckt, guckt die Kleine mit. Ausser, es interessiert sie nicht, dann lässt sie los und spielt was anderes.
Aber bei uns wird fern geguckt. In Maßen. Find ich völlig ok. Es ist aber auch nciht so, das sie dann an nix anderem mehr Interesse haben. Meine Große puzzelt leidenschaftlich und sie schafft schon 100-er Puzzle ganz allein. Sie schauen beide liebend gern Bücher , malen, basteln etc.. Also mach ich mir keine Sorgen ;-)
Es gibt aber auch wirklich schöne Sachen, die mich auch an früher erinnern ;-) Meist sitz ich mit vorm Fernseher und freu mich auch wieder mal Heidi oder Pippi zu sehen. Gegen Lauras Stern kommt allerdings noch nix an ........ :-D