wie doppelte Staatsbuergerschaft beantragen??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dazz 18.12.09 - 11:00 Uhr

Hallo Maedels,

also bin momentan etwas verzweifelt ;-)

... hoffentlich kann mir von euch jemand helfen ... habe zum Glueck noch 2 Monate Zeit, aber diese lieben Aemter ;-)

Unsere Maus kommt im Februar, und hat ein Anrecht auf die italienische Staatsbuergerschaft -

koennt ihr mir sagen, wo ich die denn beantrage?

Italienisches Konsulat konnte mir keine Auskunft geben, Standesamt sagte mir wiederum, dass ich mir an die italienischen Behoerden wenden sollte ...

und jetzt kenn' ich mich gar nicht mehr aus :-p

Wisst ihr da mehr??

Danke euch!

LG
dazz

Beitrag von a.m.b.e.r 18.12.09 - 11:06 Uhr

Hm, ich denke mal, die Chance, dass Du bei Google was findest, ist größer als hier.

http://www.migration-online.de/recht_all._cGFnZS5tb2RlPTImcGFnZS5iZXJlaWNoPTE0JnBpZD0zNw_.html

Beitrag von dazz 18.12.09 - 12:32 Uhr

Bei Google ist das Chaos pur ;-) ... bin immer so schwer von Begriff ;-)

Danke dir fuer denn tollen link


LG
dazz

Beitrag von wirsindvier 18.12.09 - 11:40 Uhr

Hallo

nach der Geburt bei der zuständigen Botschaft.
War zumindest bei uns so.

lg und viel Glück

Beitrag von dazz 18.12.09 - 12:17 Uhr


D.h. ihr seid nach der Geburt mit all den Unterlagen auf die italienische Botschaft, und habt dort dann die doppelte Staatsbuergerschaft beantragt?

Und wie sind dann die deutschen Behoerden darueber in Kenntnis gesetzt worden?
Habt das dann auch ihr gemacht, oder war das automatisch?

Ward ihr auf der Botschaft in Berlin, oder in einem Konsulat?

Danke fuer die Info ;-)

Beitrag von wirsindvier 18.12.09 - 12:27 Uhr

Hi

wir leben in Österreich.

Die österr. Behörden wurden nicht in kenntnis gesetzt ( event. von der Botschaft? )

Ihr müsst auf alle Fälle zu einer Botschaft, nicht zum Konsulat!

Ja mein Mann ist nach der Geburt mit der Geburtsbestätigung etc zur Botschaft gefahren und hat dort dann die 2te Staatsbürgerschaft beantragt für die 2.

Am besten Du / Ihr ruft bei der Botschaft an - vielleicht ist es in D ein wenig anders.


lg

Beitrag von dazz 18.12.09 - 14:33 Uhr

Danke dir, ... ja werde mich mal in der italienischen Botschaft erkundigen - hoffentlich werden die mir mehr Auskunft geben koennen als das Konsulat.

LG

Beitrag von bodenseelerin24 18.12.09 - 13:00 Uhr

Hallo

wo lebt ihr denn?? In deiner VK steh Italien

Naja auf jedenfall wäre es bei uns so (haben es noch nicht gemacht) wir müssen uns ne internationale Geburtsurkunde ausstellen lassen bei dem standesamt wo wir ihn angemeldet haben. Und dann müssen wir damit und dem Pass vom Papa zum italienischen Konsulat und dann wird der kleine in den Pass vom Papa aufgenommen. und dann ist er automatisch ital. staatsbürger und deutscher auch
So lief es auch schon bei beiden Nichten

LG

Beitrag von dazz 18.12.09 - 14:35 Uhr

Danke fuer die Info ;-)

Werden das dann auch so machen - vorher nochmal kurz mit der Botschaft telefonieren - und vorher muss ja auch noch unsere Maus kommen ;-)

Danke dir fuer die Info

dazz

Beitrag von kokkola 18.12.09 - 13:30 Uhr

hi,

genau wie Bodenseelerin schon geschrieben hat!!
Internationale Geburtsurkunde und dann zum Konsulat. Die wollten noch eine Unterschrift von mir, das ich auch einverstanden bin.

LG Jessy

Beitrag von dazz 18.12.09 - 14:36 Uhr

Danke dir fuer die Info. Leider hatte mir das Konsulat keine Auskunft geben koennen - werde mich dann bei der Botschaft nochmal rueckversichern ;-)

Aber zuerst muss ja noch unsere Maus kommen


Danke nochmal

LG

Beitrag von schlisi 18.12.09 - 13:57 Uhr

Hallo dazz,

wie ist denn genau die Familiensituation und wo lebt Ihr?

Bei uns ist es so: Ich Deutsche, Mann Italiener. Kinder in Italien geboren, Wohnsitzland Deutschland.

Ist sehr kompliziert...

LG schlisi

Beitrag von dazz 18.12.09 - 14:26 Uhr

Hallo Schlisi,

unsere Situation ist so:

Ich deutsche, lebe in Deutschland, Kind wird in Deutschland geboren.
Vater Italiener, lebt in Italien.

... und da der Papa Italiener ist, koennte ich die doppelte Staatsbuergerschaft beantragen ...

nur wo??? #huepf

... habe schon mit dem Konsulat telefoniert - die hatten mir nicht gerade informativ geantwortet -
ruf dann in der Botschaft an - vielleicht koennen wir das ja auch hier auf der Gemeinde in Italien erledigen ...

Wenn deine Maus in Italien geboren ist, hattet ihr ja auch eine schoene Behoerdenrennerei ;-)

LG
dazz

Beitrag von schlisi 20.12.09 - 22:24 Uhr

Sorry, dass ich nicht vorher geantwortet habe, ich hatte eine Augen-OP am Freitag....

Erst mal: wohnt Ihr nicht zusammen???#gruebel

Also: ich würde es in Deinem Fall so machen: Kind beim Standesamt anmelden in Deutschland und direkt mit Vater dort auftauchen zur Anerkennung (alleiniges Sorgerecht bleibt somit erst mal bei Dir).

Dann laesst Du Dir direkt eine internationale Geburtsurkunde erstellen und rufst bei der italienischen Botschaft in Deutschland an (oder Dein Freund), wie Ihr das nun machen muesst. Eigentlich muesste Euch auch das naechstgelegene italienische Konsulat helfen koennen...#kratz - verstehe ich nicht, warum die da so komisch geantwortet haben....

Naja, mit 18 muss sich Dein Kind dann aber fuer eine Staatsbuergerschaft entscheiden. Ist bei uns auch so....

Ich kann Dir sagen, was das fuer ein Behoerdensch*** ist...- die deutsche Geburtsurkunde meines 2. Kindes habe ich bislang immer noch nicht....#augen

Vor allem haben meine Kinder in Italien den Nachnamen des Vaters und in D meinen Nachnamen....#klatsch
.....ich koennte Dir da stundenlang Anekdoten schreiben....#augen

Wenn Du noch mehr wissen moechtest, schreib mir gern eine PN...

LG schlisi



Beitrag von erdbeerschnee 18.12.09 - 14:22 Uhr

Hallo,

wenn ihr nicht verheiratet seid, musst du noch vorher die Mutterschaft anerkennen #augen Zumindest war das bei uns so... wir haben das verpasst und mein Freund hat zuerst die Vaterschaft anerkannt. Nun hat unsere Tochter zwar beide Staatsbürgerschaften aber in Italien trägt sie seinen Nachnamen und in Deutschland meinen und das obwohl ICH die Italienerin bin #schock

Die spinnen echt #klatsch

Erdbeerschnee

Beitrag von dazz 18.12.09 - 14:31 Uhr

#rofl

das ist echt unglaublich ...

also Mutterschaft habe ich bereits anerkannt. Jetzt laeuft gerade in Italien auf dem deutschen Konsulat die Vaterschaftsanerkennung und die Namensgebung - da ich auf laengere Sicht hin nach Italien ziehen moechte, wird unsere Maus den Namen des Vaters annehmen ...

... und da sage noch mal einer, dass es einfach sei, Kinder zu kriegen ;-)

Mutterschaft ist vor allem wegen dem italienischen Recht, denn laut italienischem Gesetz hat der/diejenige, der/die zuerst die Mutter/Vaterschaft anerkennt, auch mehr Rechte ... glaub' sogar automatisch das Sorgerecht.
Allerdings ist dein Freund ja Deutscher - ... Chaos pur ;-)

LG
dazz