Extremer Mädchenwunsch...wer hat nachgeholfen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausebaer2009 18.12.09 - 11:06 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Wir haben einen kleinen, 10 Monate alten wunderbaren Sohn und denken nun so gaaaanz langsam an ein Geschwisterchen (soll irgendwann nächstes Jahr in Angriff genommen werden) ....naja, wenn ich ehrlich bin, beschäftige ich mich kopfmäßig schon oft am Tag damit! #schein

Mein großes Problem - ich wünsche mir sehnlichst noch ein kleines Mädchen. Fragt bitte nicht nach dem "Warum?" Ich kann diese Frage wenn ich ehrlich bin nicht beantworten. Besonders weil unser kleiner Schatz wirklich ein "Goldschatz" ist... Naja, wir müssen auch nicht darüber diskutieren, das wird ja oft genug getan.

Ich habe ein anderes Anliegen - gibt es hier ein paar Bald-Mamis oder Mamis von Mädels die wirklich etwas nachgeholfen haben und bei denen es dann auch geklappt hat ? Einmal natrürlich mit der "Planung" vor ES aber vielleicht auch mit anderen Sachen wie Scheidenspülungen oder ähnliches?

Also bitte keine Verurteilungen, sondern einfach nur ehrliche Antworten!#danke

Danke und liebe Grüße,

Mausebaer

Beitrag von sweetstarlet 18.12.09 - 11:08 Uhr

ich hab auch nen extremen mädchen wunsch, aber nachdem wir vor es sex hatten u es mit ss werden nicht geklappt hatte, haben wa gesagt leck fett.

hatten dann an ES sex. alles andre sind ammenmärchen find ich. es wird eh was es wird u es entscheiden männes spermien. kannste machen was du willst.

Beitrag von tranquile 18.12.09 - 11:11 Uhr

hallo mausebaer,

mir war es eigentlich egal, was es wird. wir hatten aber ganz kurz vor meinem ES#sex - auch nur das eine mal im zyklus - und es wird ein mädchen.

ich habe mal gelesen, dass die frau bei mädchenwunsch auf den orgasmus verzichten soll, weil das den säuregehalt der vagina beeinflusst.

aber ob das wirklich hilft, weiß ich nicht ...

Beitrag von schnabel2009 18.12.09 - 11:14 Uhr

Von mir keine Verurteilung--nur ein Tipp: steiger Dich bitte nicht so sehr da rein! Man kann das Geschlecht beeinflussen aber OHNE Garantie!
Und Du musst Dir klarmachen, dass bei einer erneuten SS auch ein 2. Sohn herauskommen kann und es wäre sehr schade für das kleine Menschlein, wenn es dann ungewollt ist.
Ich hatte nach 2 Söhnen natürlich auch einen Mädchenwunsch und wir haben alles gängigen Tipps befolgt, um das Geschlecht zu beeinflussen.
Es wird dennoch ein 3. Junge und er wird hier sehr willkommen sein :-)

LG schnabel

Beitrag von snoopymausi 18.12.09 - 11:15 Uhr

Ich verurteile dich nicht.
Aber ich finde es sehr naiv zu denken,dass es mit diesen Ammenmärchen klappen könnte.
Ich glaube absolut nicht daran und glaube dass es quatsch ist.

Und ich finde es auch sehr gut, dass man nicht alles auf der Welt vorherbestimmen kann.
Lass doch der Natur noch wenigstens etwas "Entscheidungsfreiheit".
Was will die Menschheit denn noch alles kontrollieren?????

Ich finde das echt schlimm!

Beitrag von nicole2012 18.12.09 - 11:15 Uhr

Hallo,

ich denke das diese Theorie mit dem ES auch eher ein Ammenmärchen ist. Man sagt ja, daß männliche Spermien schneller sind, dafür aber schneller absterben. Und weibliche sind langsamer, überleben dafür aber länger.

Bei meiner 1.SS hatten wir genau am ES Tag Sex, davor und danach nicht. Wenn man nach der oben genannten Theorie geht, hätten wir also einen Jungen bekommen. Weil männliche Spermien eben schneller ans Ziel kommen sollen. Aber wir haben ein Mädel bekommen.

Bei de 2.SS hatten wir 2 Tage vor ES Sex. Bin erst 7. SSW aber wir sind gespannt.

Kann ja sein, daß bei einigen diese Theorie hingehauen hat. Bei uns nicht ;-) Aber ich denke es kommt eh wie es kommen soll....

Ich drück Euch die Daumen#klee

LG

Nicole und Collien #herzlich (3 Jahre) und #ei (7.SSW)

Beitrag von punkt3 18.12.09 - 11:28 Uhr

Also, ich denke auch, dass man das nicht beeinflussen kann. Bei uns hat alles darauf hingedeutet, dass es ein Mädchen werden muss: Eingefrorenes Sperma ist nur 24 Stunden haltbar. Weibliche Keimzellen überleben länger als männliche. Die Insemination hat schon vor dem Einsprung stattgefunden. Also: Ohnehin nicht lange lebensfähige Spermien wurden schon vorher eingesetzt, so dass die männlichen, schnellen längst tot sein müssten und allenfalls die langsamen Mädels zum Zug kommen… Und was ist? Der junge Herr hat einen herrlichen Schniepel im Ultraschall präsentiert…

Beitrag von petite-cascade 18.12.09 - 11:15 Uhr

Hallo!

Google mal bei chinesischer Empfängniskalender nach. Bei passt es immer überein. Gibt natürlich genug, die das nicht bestätigen können. Aber die Zahl bei denen es hinhaut ist erstaunlich.

Kannst auch mal Jungen bzw. Mädchendiät googlen. Die habe ich bei meinem Sohn auch gemacht. "Sohn bestellt - Sohn bekommen" ;)

Ich habe mit der "Diät" drei Monate vorher angefangen. Dann praktisch den Monat laut Empfängniskalender abgewartet und es hat tatsächlich geklappt.

Habe es eigentlich nicht ernst genommen, aber es hat irgendwie funktioniert.

(Mit der "Diät" kannst Du natürlich aufhören, wenn die Befruchtung geklappt hat.

LG und viel Glück! Und für den Fall, dass es nicht klappt; zwei Jungs wären sicher auch ganz toll!!!

Beitrag von jenny301978 18.12.09 - 12:05 Uhr

hab mal geguckt nach dem chinsischen kalender:-p der hat bei demnach nu8r einmal hingehauen. Und jetzt solle snach dem ein Mädchen werden da werde ich ja in mein gefühl bestätigt ;-)

Was heißt empfängnismonat monat der letzten regel od ist tatsächlich da den der zeitraum des es gemeint

Beitrag von petite-cascade 18.12.09 - 12:13 Uhr

Hallo!

Da ist der Zeitpunkt der Befruchtung gemeint.

Auf den Kalender würd ich mich auch nicht festlegen, auch wenn es bei mir hingehauen hat. Was ich jetzt bekomme, konnte mein FA bis jetzt nicht sehen. Laut Kalender ein Mädchen. Im Grunde ist es mir ja egal, obwohl mein Gefühl eher auf einen Jungen hindeutet. Mal sehen.

Bei Manchen aus meinem Freundes- und Familienkreis hat der Kalender gar nicht gestimmt.

LG
petite-cascade

Beitrag von hhmaria 18.12.09 - 11:24 Uhr

schau mal bei www.ingender.com an...

da gibt es soo viele alternative fuer deinen Wunsch...

ich verstehe deine Gefuehle...
so genau ist es bei mir auch...

mein Sohn ist ein Goldstueck, er ist 15 monaten alt und ich bin schwanger in der 17e ssw...
wir tippen auf ein Maedchen...
bis jetzt ist es so...hoffentlich bleibt es !

VIEL GLUECK!

Beitrag von finnundole 18.12.09 - 11:35 Uhr

diesen extremen wunsch hatte ich bei unserem dritten kind auch...es war ein junge...und er hatte schwere fehlbildungen so dass er in der 23.ssw von uns ging. in diesem moment wünschte ich mir nur er sollte gesund sein und ni krank, ob mit oder ohne schniedel....es war mir so was von egal. bedenke das daß kleine wesen von anfang an die erwartungen spürt...
versucht es nicht auf krampf, eine kleine seele wird sich zu euch gesellen, eine seele die sich euch ausgesucht hat damit sie euer leben bereichern darf. ob mit oder ohne schniedel...

alles liebe
katja#snowy

Beitrag von snoopymausi 18.12.09 - 14:04 Uhr

Ganau so sehe ich das auch.
Nach einer FG im Juli , weiß ich was wirklich wichtig ist und das sollte eigentlich jede von uns.

Beitrag von 24hmama 18.12.09 - 11:36 Uhr

hi

das hatte ich auch.

Ich habe einen wunderbaren Sohn und wollte dann einfach ein Mädchen dazu.
Ich wurde sofort schwanger und alle, einschließlich mir, waren davon überzeugt dass das ein Mädchen werden würde.

Und dann der erste Schock- ein Junge.

Ich bin ganz ehrlich.- ich war perplex.
Ich fühlte mich plötzlich so leer und wusste nicht mehr was ich denken sollte #schwitz
Gleichzeitig hatte ich natürlich ein schlechtes Gewissen und Angst ich könnte diesen Jungen nie wirklich annehmen #schock


Doch glücklicherweise war alles nach ein paar Tagen "selbstverständlich". Ich erzählte jedem dass es ein Junge wird und plötzlich konnte ich mir gar nichts anderes mehr vorstellen.
ICh bin eine Jungsmami;-)
und jetzt könnte ich mir gar kein Mädchen dazu mehr vorstellen...

Ich denke dass ist wirklich Einstellungssache,
also versteife dich bitte nicht zu sehr darauf.
+Es kommt sowieso so wie es soll.

Ich wünsche dir aufjedenfall alles Gute
und viel Spaß beim Üben ;-)

lg kati mit daniel 3 und bauchbewohner Et-8:-)

Beitrag von erstes-huhn 18.12.09 - 11:44 Uhr

Wir hatten einen Jungen und wollten noch ein Mädel.

Ich habe mich an meinem Eisprung orientiert - Sex ein, zwei Tage vor dem Eisprung erhöht die Wahrscheinlichkeit auf ein Mädchen, wenn dein Mann beide Geschlechter zeugen kann.

Bei mir und 5 !!! meiner Freundinnen hat es so zu einem Mädchen gereicht.

Beitrag von manja. 18.12.09 - 15:11 Uhr

Da kann man schon was tun. Allerdings nicht die Weisheiten, wie 3 Tage vor ES usw. Kannst mich mal über VK anschreiben, wenn du ernsthaft Interesse hast.
Manja

Beitrag von morla29 18.12.09 - 21:11 Uhr

Hallöchen,

also ich kann dir eine Garantie für ein Mädchen geben:

Kommt zu uns ins Haus, und macht da das Baby. Es wird ein Mädchen.

Seit fast 60 Jahren gibt es in unserem Haus nur Mädels. In dem Haus sind 7 wohnungen uns von allen Mietern wurden auch nur Mädels gemacht. Kaum waren sie ausgezogen, kamen die Jungs.

Bin grad mit dem 3. Kind schwanger und rate mal was wir bekommen: das 3. Mädel.

Viele grüße
morla
mit zwei Mädels an der Hand (2,5 und 4) und einem Mädel im Bauch 25. ssw