Muttermilchfrage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nine85 18.12.09 - 11:44 Uhr

Hallo liebe Kuglies.
Ich habe mal eine Frage zur Muttermilch.
Es gibt ja Frauen, bei denen das nicht klappt mit der Muttermilch.
Woran merkt man das? Also schon vor der geburt?
Ich bekomme eine Milchpumpe zu Weihnachten geschenkt, da mein Mann auch mal Fläschchen geben möchte mit Muttermilch.
Nun Frage ich mich, ob ich merke ob ich Muttermilch geben kann. Habe nämlich noch keinen Milchausschuss. Habe nur ab und an mal so harte Krümelchen die ich von der Brust abknibbeln kann. Die sind weißlich und fühlen sich irgentwie mehlich sandig an.

Bin in der 30 ssw (morgen 31 ssw) und würde das gerne mal in Erfahrung bringen.

Also gewachsen sind meine "Milchtüten" wie bekloppt. Von größe 75 B auf 85 E-F.

Glg Eure nine85

Beitrag von augustbaby2010 18.12.09 - 11:50 Uhr

Warte mal auf den Milcheinschuss nach der Geburt(ca.2-3Tage) da denkste du hast Melonen dran hängen.

Meine Erfahrung:

Ich wollte unbedingt stillen, hat mit Stillhütchen auch geklappt, nur hatte ich meinen Milcheinschuss an dem Tag als ich nach Hause ging.

Fazit für mich: Eine richtig verdammt gut Hebamme suchen, die sich Zeit nimmt und einen nicht überfordert.

Ich möchte wieder Stillen weils einfach Praktisch ist und noch viele weitere Gründe allerdings diesmal ohne das Plastikteil, dass ging mir so was von aufn Wecker!!!

Vor der Geburt kann man noch gar nix sagen, außer: Nicht reinstressen lassen, gute Hebamme suchen und die Milch kommt nicht gleich!!!

Beitrag von dragonmother 18.12.09 - 11:51 Uhr

Generell kann eigentlich jede Frau stillen...es ist sehr sehr selten das da was nicht passt.

Die Gründe warum das Stillen nicht klappt liegen meist am falschen anlegen, falscher Beratung und Stress den man sich selbst macht.

Der Milcheinschuss kommt erst so 3 Tage nach der Geburt. Bis dahin ist es meist hart und es heißt durchhalten.

Geh locker an die Sache ran. Was aber sein kann, ist das Abpumpen nicht klappt. Das heißt aber nicht, das du zu wenig Milch hast oder so. Babys saugen ja viel anders und effektiver.

LG

Beitrag von qrupa 18.12.09 - 11:54 Uhr

Hallo

also diue Krümelchen sind die schon getrocknete Vormilch. Wobei es kein Problem wäre wenn du keine Vormilch has, denn das sagt gar nichts darüber aus ob das stillen später klappt oder nicht.

Nur ca 3-5% aller Frauen können wirklich nicht stsillen weil sie zu wneig MIlchbindendes gewebe haben. Bei allen anderen bei denen es nicht klappen will sind andere Probleme die Ursache und nahezu alle lassen sich mit der richtigen Unterstützung (einer ausgebildeten Stillberaterin) beheben.

LG
qrupa

Beitrag von inoola 18.12.09 - 11:59 Uhr

hallo, ich bin das erste mal ss und erst 14ssw. also habe ich eigentlich keine ahnung :)

meine mama hat mir erzählt das sie dahmals im krankenhaus eine bettnachbarin, die hatte ab der 35ssw glaube ich stilltee getrunken als unterstützung. und meine mama sagte das siese frau quasi ständig getropft hat soviel milch hatte sie.
aber ich bin mir nicht sicher ob das wirklich am tee lag, vielleicht hatte sie sowieso die veranlagung zu viel milch?
:)

Beitrag von anom83 18.12.09 - 13:05 Uhr

Hallöchen,

ich kann nur aus Erfahrung sprechen. Ich hatte in meiner Schwangerschaft gar keine Vormilch. Niklas ist jetzt 6,5 Monate alt und wird immer noch gestillt.

Der Milcheinschuss kommt, wie die anderen schon gesagt haben, erst nach der Geburt (und dann aber auch richtig). Mach dir keinen Stress. Das Stillen wird schon klappen..

LG Mona