AUS und VORBEI...TF+11 und mal wieder ein NEGATIV

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von lisa-75 18.12.09 - 11:47 Uhr

Hallo Ihr Lieben da draußen...

es ist vorbei...das Bangen, das Warten und das Hibbeln. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich bin so am Ende. Diese ganzen Medikamente, das Warten, Sich-Allein-Fühlen. Wie soll man das nur aushalten?

Wenn ich mir vorstelle, dass ich nun wieder von vorne anfangen soll-drehe ich durch. Es versteht doch so wieso keiner. Überall habe ich blaue Flecken von dem Heparin-Spritzen. Ich traue mich schon gar nicht mehr zum Sport.

Meine beste Freundin nervt die ganze Zeit mir Ihrer Fragerei: Und, und?

Ich kann nicht mehr. Wie haltet Ihr das bloß aus? Ich könnte nur noch weinen. Warum darf ich kein Kind haben?

Liebe Grüße Lisa

Beitrag von jurbs 18.12.09 - 11:57 Uhr

erst mal: #liebdrueck


gute frage - ich hatte heute auch nen negativen sst (blasto-tf+8, 2. icsi) - allerdings fühl ich mich total anders als du - ich bin nicht traurig, mich belastet die behandlung weder physisch noch psychisch - aber ich bin total genervt - 5 tfs in 6 monaten und keiner führt zur ss ... und dann muss man sich anhören man müsse mal ne pause machen oder entspannen - ich war bis heute mroegn extrem entspannt - ich hab erst gestern wieder in meinem verschneiten garten gestanden und nur gegrinst, weil ich extrem glücklich bin in meinem leben (das mein ich ernst, nicht dass das jemand falsch versteht!).... heute frag ich mich wie ich weiter machen soll... icsi nach icsi nach icsi und nach statistischen 17 hab ich mein kind - na toll

Beitrag von micke2412 18.12.09 - 11:59 Uhr

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck
Hallo,

es tut mir sehr leid für Dich...zu schreiben, zu wissen, wie Du Dich jetzt fühlst, wäre jetzt zu einfach!
Aber verstehe Dich und fühle mit Dir...

Es tut mir einfach nur unendlich leid!

:-(

Beitrag von katici 18.12.09 - 11:59 Uhr

#liebdrueck
weine und lass alles raus.
wir wissen wie du dich fühlst.
gott sei dank ist es ja so, dass die trauer nachlässt und hoffnung und stärke wieder kommt.wir wissen doch wofür wir das tun.
ich hab nach der zweiten gesagt,das wars jetzt.
jetzt bin ich frisch operiert und werd definitiv weiter machen...
lg
katici

Beitrag von katici 18.12.09 - 12:27 Uhr

für dich

http://www.youtube.com/watch?v=wMIGQp4YhuU

Beitrag von kala28 18.12.09 - 13:12 Uhr

Wir verstehen wie du dich fühlst. In bestimmten Situationen kommen mir auch oft die Tränen und ich lasse es raus, mein Partner hört mir auch zu und unterstützt mich sehr gut. Ich habe gemerkt seit ich mit der Behandlung (Tabletten, Spritzen etc) angefangen habe, das ich nicht nur zunehme, sondern dass ich sensibler geworden bin. Jetzt ist z. B. auch wieder so ein Punkt, dass ich warten muss ob es geklappt hat oder nicht. Man ist voller Hoffnung und dann kommt die Mens und ist total am Boden zerstört, aber wie schon geschrieben wurde, man hat kurz danach wieder die Kraft und die Hoffnung, wir sind stärker als wir manchmal glauben. Weine dich aus und dann Kopf hoch und viel Kraft.

VG

Beitrag von hasi59 18.12.09 - 13:19 Uhr

Hallo Lisa!

Es tut mir sehr leid! #liebdrueck Musste das ja nun auch schon ein paar mal durchmachen und es ist verdammt hart! #schmoll

Mir hat es geholfen, einen Tag richtig zu tauern und dann gings ans Planen. Sei es der nächste Versuch, Ursachenforschung oder etwas anderes. Es lenkt jedenfalls ab und man kann neue Kraft schöpfen!

In ein paar Tagen sieht die Welt wieder anders aus und bis dahin wünsch ich dir ganz viel Kraft.


LG
Hasi

Beitrag von steffie1234 18.12.09 - 13:51 Uhr

Hallo Lisa,

ich habe heute auch neg. getestet.
Mich macht das auch wahnsinnig mit den Medis. Leider mus ich nun auch ein Monat pausieren. Aber irgendwie denke ich auch das ist gut so. Keine Schweißausbrüche und auch keine schlechte Laune. (So schlecht das man den Postpoten rund macht...) :-)
Was ich sagen möchte wir hier sind für dich da, so gut es geht und versuche wenn du traurig bist daran zu denken, dass du nicht alleine bist und wir eines Tages ein besonderes Kind haben werden.
Vielleicht schaffst du es ja auch nachdem zu getrauert hast etwas positiv zu denken. Bald ist Weihnachten und ein neues Jahr beginnt. Vielleicht wird 2010 unser Jahr!

Fühl dich gedrückt!!!
LG Steffie

Beitrag von lisa-75 18.12.09 - 17:41 Uhr

Hallo Steffie,

vielen Dank für Deine lieben Worte. Es tut mir sehr leid, dass Du auch neg. getestet hast. Warum nur? Ich hatte so gehofft, dass es ein Christkind wird.

Und wenn ich mir vorstelle, das Ganze nochmals von vorne: ICSI...dann wird mir schlecht. Richtig schlecht. Ich will da nicht wieder durch. Ich werde jetzt auch erstmal pausieren, da ich wohl die KiWu Klink wechsele.

Wie ist Deine, sind die wenigstens aufmerksam und nett?

Liebe Grüße
Lisa

Beitrag von sillvia 18.12.09 - 17:18 Uhr

hallo lisa!!

ich versteh deine gedanken voll und ganz!ich bin gerade bei der 2.icsi tf+6, ich weiß zwar nochnicht was rauskommen wird aber deine gedanken die du hier geschrieben hast, könnten von mir sein!!ist echt als hätte ich das geschrieben!!

ich weiß mein beitrag wird dir jetzt auch nicht viel weiterhelfen aber ich wollte nur sagen, du kannst jeder zeit schreiben wenns wem zum reden brauchst!!

schick dir eine dicke umarmung
ganz liebe grüße silvia

Beitrag von lisa-75 18.12.09 - 17:46 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure aufmunternden Worte. Es sind die richtigen Worte. Die Worte von Menschen, die wissen wovon sie reden...die diese mal mehr mal weniger große Qual (wie setze ich Spritzen richtig, wie ertrage ich die Hormone, wie kommt mein Freund/Mann damit klar, mein Umfeld überhaupt) ebenfalls durchhalten. Es ist schön zu wissen, dass man nicht allein ist- wobei, ich es keinem wünsche und dann doch lieber allein wäre...also ich hoffe, Ihr versteht, was ich meine: Ihr seid super! Vielen lieben Dank, Lisa

Beitrag von nickel-79 18.12.09 - 18:07 Uhr

Das tut mir leid,
konnte jetzt erst schauen, Du hattest ja schon heute morgen gepostet!
Mich kotzen die Sprüche: das kann man nicht bezwingen, das ist doch Schiksal, dann soll es eben noch nicht sein, das klappt erst, wenn der Kopf frei ist, du machst Dich ja auch viel u verrückt, etc.
Ich bin so glücklich mit meinem Leben und die Zeit vor ES bin ich auch immer total gelöst, danach ist die schlimme Zeit. Oder?

Trauer, und dann schau wieder nach vorne, so wie wir alle. Wir werden auch irgendwann schwanger sein.
Unser größter Wunsch wird sich erfüllen, ganz sicher, irgendwann, die ganzen voll Idioten bekommen ein Kind nach dem anderen und kümmern sich nicht richtig darum, bei denen ist doch auch der falsche Zeitpunkt.
Habe eben beim einkaufen noch eine Familie gesehen, 4 Kinder davon ein Säugling und glaub mir, die hätten besser gar keins, arme Kids kann man dann nur sagen ....
Nicole