Brauche Aufmunterung...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 3296 18.12.09 - 13:10 Uhr

Hallo!!

Bin in der 8.Woche und mir ist den ganzen Tag sowas von übel... Brechen kann ich nicht, es kommt nur ein halber Liter Speichel mit....:-(
Ich nehm Nux Vomica, brüh mir frischen Ingwer auf......
Appetit null - Stimmung komplett am A....
Hab noch ne quirlige 1,5 jährige zu Hause - hab sie jetzt ins Bett gesteckt und ihr unter Tränen gesagt, sie solle doch etwas schlafen...#schmoll (Was sie wahrscheinlich eher nicht tun wird...)

Gerade ist mein Männe zur Spätschicht gefahren und die Schwiegermutter (im Haus) meint auch nur: Hab ich früher auch ausgehalten...!!!

Die Nächte sind auch recht bescheiden, mein Mädel war alle 2 Stunden wach und hat nach der Flasche gemeckert - die bekommt sie zur Zeit ohne Diskussion sonst überleb ich den Tag nicht....
Vielleicht könnt ihr mich etwas aufmuntern..#gruebel

lg, SANDRA (die im Moment gar nicht glücklich schwanger ist.......)

Beitrag von lauramarei 18.12.09 - 13:18 Uhr

Mir geht es seit 2 Wochen auch nicht anders. Brechen,Übelkeit, Kreislaufprobleme.
Und ich habe mich schon öfter gefragt; wie machen es Mamis die auch noch Kinder zu Hause haben....wie überleben die das... Hut ab!

Leider kann ich dir groß keine Tips geben, bei mir hilft ja selber nichts außer viel schlafen und ausruhen....

Drücke dir die Daumen das es bald besser wird!!!!!

Beitrag von froggy09 18.12.09 - 13:19 Uhr

Hallo Sandra,

na da können wir uns die Hände reichen!!! Mir geht es was die Übelkeit und kleine quirlige Tochter (17Monate)angeht genauso wie dir!!!
Ich frage mich wie lange das gehen soll...zwischendrinn tut mir die kleine Maus richtig leid, weil ich zu nix in der Lage bin...
Nux Vomica hilft irgendwie auch nicht wirklich...essen, ja essen hilft, aber manchmal kann ich vor lauter Übelkeit nix essen...

Ich hoffe so sehr, dass es bald besser wird...immerhin wird es morgens nach dem Aufstehen gerade besser, aber nach ner Std gehts dann auch schon wieder los...ohje ich höre jetzt mal auf, sonst komme ich aus dem gejammere nicht raus und ich hab dir nicht weitergeholfen;-)...

Was uns aufmuntern könnte, ist doch die Tatsache, dass wir Sommerkinder bekommen - mit ganz viel Sonnenschein, der dann die Übelkeit hoffentlich vergessen läßt!!#huepf

LG
froggy09

Beitrag von 3296 18.12.09 - 13:25 Uhr

#liebdrueck
DAnke, ich bin also nicht allein auf dieser Welt....!!!

Beitrag von joyberlin 18.12.09 - 13:21 Uhr

Ohje,,

da is man ganz schön am Ende. Kann dich gut verstehen. Schade, dass deine Kleine nicht bei ner Tagesmama oder kita ist - das würde für die kommende Zeit ne gute Entlastung sein. Selbst wenns nur 4h wären - die könnte man gut zum Schlafen nutzen :)

Alle 2h wach.. ohje - hab ich auch 1,5 jahre durchgemacht. Bei meinem Nachwuchs - werd ich es definitiv aushalten-mal nein zu sagen - ich war ein Wrack. Soll diesmal nicht so werden..haha - immer diese Vorsätze - ne?

Schwiegermutter mit im Haus - ist auch gemein - wie soll ich dich da aufmuntern? Schick die beiden doch mal spazieren - dann kannst du dich entspannen!!

Drück dir die Daumen dass deine Kleine schläft!
#paket

Beitrag von 3296 18.12.09 - 13:28 Uhr

Sowas wie ne Kita oder Tamu gibts bei uns nicht.....Wohne auf dem Land in Österreich.....
Schwimu mag ich ja nicht fragen, weil ich mir sonst anhören kann, wie schlecht es ihr früher gegangen ist und auch keiner geholfen hat....

Noch schläft die Maus nicht, aber sie ist ruhig und schreit nicht.... also eine Stunde Ruhepause sei uns doch beiden gegönnt...?!
lg, SANDRA

Beitrag von jula77 18.12.09 - 13:21 Uhr

Hallo Sandra,

mir war zwar nur ganz leicht übel, aber der einzige Trost wird wohl sein, dass es bald aufhört und oft vor der 12. Woche. Kann die Schwiegermutter dir die Kleine nicht ein bissel abnehmen? Wenn einem schlecht ist, kann man Aufregung und Rumwirbeln ja gar nicht gebrauchen.

Kinder sind robust, mach dir keine Sorgen wegen der Kleinen. Es sind halt Ausnahmesituationen. Ich würde glaube auch alles tun um Ruhe zu bekommen, wenn mir so schlecht wäre.

Ich drück dir die Daumen, dass es ganz schnell vorbei geht!!!
LG Jule

Beitrag von 3296 18.12.09 - 13:29 Uhr

Schwiegermutter mag ich ja nicht fragen, sie hat es ja früher auch soooooo schwer gehabt und keiner hat geholfen...#schein

Naja... wird schon wieder.....irgendwann......

lg, SAN DRA

Beitrag von sparkaessle0302 18.12.09 - 13:26 Uhr

Hallo,

ohje, daskommt mir bekannt vor. Meine FA hat mir Vomex Dragees und Korodin für den Kreislauf empfohlen. Ich nehm das jetzt regelmäßig und kann somit es gut aushalten - hab auch einen 18Monate alten Jungen zuhause.

Alles Gute weiterhin
LG
Nina

Beitrag von 3296 18.12.09 - 13:31 Uhr

Mein Facharzt hat mir angeboten mich homöopatisch austesten zu lassen, für die richtigen Globuli... kostet allerdings 150 Euro - der kann sich seine Globuli sonst wo hinstecken. Vomex will er mir nicht verschreiben...:-[

lg, SANDRA

Beitrag von sparkaessle0302 18.12.09 - 14:03 Uhr

Hallo,

Vomex bekommst du auch so ohne Rezept in der Apotheke und die helfen echt gut.

LG
Nina

Beitrag von jads79 18.12.09 - 13:41 Uhr

::kommt mir auch alles sehr bekannt vor....

Aber - bei mir war die Übelkeit ab der 9.Woche wie weggeblasen und seitdem geht´s mir super ;-)

Kopf hoch, Du schaffst das auch!

LG

Beitrag von 3296 18.12.09 - 13:46 Uhr

#liebdrueck
...wie sagt man so schön: Dein Wort in Gottes Ohr......

lg, SANDRA